Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

26-03-2017 18:29 | Markéta Kachlíková

Schwarzenberg kritisert Österreichs Außeniminister als Populist

Der frühere tschechische Außenminister Karel Schwarzenberg hat in Medien den Außenminister Österreichs, Sebastian Kurz, kritisiert. In einem Gespräch mit dem Blatt Die Presse am Sonntag warf er Kurz den Populismus vor. Als Beispiel nannte er den demonstrativen Protest Kurz' gegen die Beitrittsgespräche mit der Türkei. Jeder wisse, dass der EU-Beitritt der Türkei derziet nicht möglich sei, so Schwarzenberg. Im Interview sprach er weiter über das Obrigkeitsdenken in Mitteleuropa, die Reformunfähigkeit der EU, den „durchgedrehten“ Erdoğan und Putins Hegemonieansprüche.

Nato-Konvoi verlässt Tschechien

Der Militärkonvoi der Nato hat am Sonntagnachmittag in Náchod die Tschechische Republik verlassen. Insgesamt 550 US-amerikanische und britische Soldaten und 125 Stück Militärtechnik waren am Wochenende auf dem Weg nach Polen, wo sie stationiert werden sollen. Am Samstagmorgen erreichte der Konvoi aus Bayern Tschechien. Nach einer Übernachtung in Stará Boleslav / Altbunzlau bei Prag ging die Fahrt am Sonntag Richtung polnische Grenze weiter. Die Allianz hatte im Juni letzten Jahres beschlossen, ihre Präsenz gegenüber Russland in Osteuropa zu stärken.

Finanzverwaltung: Einnahmen aus der Mehrwertsteuer steigen um 15 Prozent

Die Finanzverwaltung hat im ersten Quartal dieses Jahres 8,25 Milliarden Kronen (305,55 Millionen Euro) mehr an Mehrwertsteuer kassiert als im vergleichbaren Zeitraum des Jahres 2016. Dies bedeute einen Zuwachs gegenüber dem Vorjahr um fast 15 Prozent, sagte der Leiter der Generalfinanzverwaltung, Martin Janeček, am Sonntag im Tschechischen Fernsehen. Zum besseren Ergebnis beigetragen hat laut ihm vor allem die Pflicht, einen Mehrwertsteuer-Kontorlbericht vorzulegen. Sie wurde zum 1. Janaur 2016 als ein Instrument gegen Steuerbetrug eingefürht.

Thalia-Preise 2016 in Prag verliehen

Im Nationaltheater in Prag wurden am Samstagabend die Thalia-Preise 2016 feierlich vergeben. Der Preis für das Lebenswerk im Schauspiel ging an Alena Vránová. Die 84-jährige Schauspielerin war von 1952 bis 1992 Mitglied der Prager Städtischen Theater. Für ihren Ruhm sorgte 1952 die Rolle der Prinzessin Krasomila im Märchenfilm Pyšná princezna (auf Deutsch: Hochmütige Prinzessin). Vor elf Jahren wurde Vránová für ihr Lebenswerk im Dabing ausgezeichnet. In den Fächern Balett, Oper beziehungsweise Operette wurden die Tänzerin Marcela Martiníková sowie die Sopranistinnen Marcela Machotková und Pavla Břínková für ihre lebenslangen Leistungen geehrt.

Tscheche überlebt 200-Meter-Sturz

Ein tschechischer Skibergsteiger hat in der slowakischen Hohen Tatra einen Sturz in 200 Meter Tiefe überlebt. Darüber informierte der slowakische Bergrettungsdienst HZS am Sonntag. Die Bergretter konnten den 73-Jährigen am Samstagabend borgen. Nach der Erstversorung wurde der Mann mit zahlreichen Schwerverletzugnen an Kopf, Rückgrat, Rippen und Gliedmaßen am frühen Sonntagmorgen in das Krankenhas in Poprad gebracht.

Die ersten Schwalben sind zurück in Tschechien

Die Schwalben sind zurück in Tschechien. Die Naturschützer haben die Zugvögel, die den Frühling symbolisieren, in der vergangenen Woche an mehreren Orten des Landes gesichtet. Ein Schwarm von etwa fünfzehn Vögeln wurde zuerst am Mittwoch in Mutěnice / Mutenitz in Südmähren beobachtet. Auch einige Störche seien bereits aus den afrikanischen zurückgekehrt, hieß es am Sonntag von den Ornithologen.