Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

14-03-2017 14:54 | Martina Schneibergová

Christdemokratenchef: Babiš will mit Versteuerung der Schuldscheine persönliche Situation lösen

Vizepremier Andrej Babiš (Ano-Partei) versucht, mit der Gesetzesänderung, die die Ein-Kronen-Schuldscheine nachträglich versteuern würde, seine persönliche Situation zu lösen. Das sagte der Vizepremier und Vorsitzende der Christdemokraten Pavel Bělobrádek am Dienstag. Er erklärte, es gebe eine ganze Reihe von Fragezeichen, was Babišs finanzielle Mittel anbelangt. Die Oppositionspartei Top 09 hält das Vorgehen des Finanzministers und Milliardärs Babiš für unmoralisch. Babiš schlug vor, Änderungen in der Versteuerung der Schuldscheine dem Gesetz anzuschließen, mit dem Erleichterungen für die Blutspender eingeführt werden.

Opfer des Eisernen Vorhangs vom slowakischen Gericht rehabilitiert

Das slowakische Gericht hat Hartmut Tautz rehabilitiert, der 1986 von den tschechoslowakischen Grenzsoldaten getötet wurde. Der 18-jährige Ostdeutsche wurde bei seinem Fluchtversuch in den Westen nahe Bratislava von den Hunden der Grenzsoldaten zerfleischt. Aufgrund des Urteils kann die Familie eine Entschädigung beim slowakischen Staat beantragen. Über das Urteil informierte die Europäische Plattform für Gedenken und Erinnern, die die Gerichtsverhandlung gemeinsam mit Tautzs Verwandten initiierte. Anwalt Lubomír Müller, der Familie Tautz vertrat, erklärte es handele sich um die erste Entscheidung eines slowakischen Gerichts über die moralische Satisfaktion eines Opfers des Eisernen Vorhangs.

Es wird geschätzt, dass bei den Versuchen um die Flucht aus der Tschechoslowakei über den Eisernen Vorhang 400 Menschen getötet wurden.

Biologin Zažímalová wird neue Präsidentin der Akademie der Wissenschaften

Präsident Miloš Zeman ernennt am Dienstag Eva Zažímalová zur neuen Präsidentin der tschechischen Akademie der Wissenschaften. Die 62-jährige Biologin wurde bereits im Dezember von der akademischen Versammlung einstimmig für das Amt vorgeschlagen. Eva Zažímalová ist bereits seit den 1980er Jahren im Bereich Botanik an der Akademie der Wissenschaften tätig. Sie tritt die Nachfolge des Chemikers Jiří Drahoš an, dessen Amtszeit kommende Woche endet.

Statistikamt: Ausländer in Tschechien sind häufig unqualifiziert beschäftigt

Jeder Dritte in Tschechien beschäftigte Ausländer verrichtet lediglich unqualifizierte Arbeit oder Hilfsjobs. Dies geht aus einer Studie des Statistikamtes hervor, die am Montag veröffentlicht wurde. Vor allem sind nicht-tschechische Staatsbürger im verarbeitenden Gewerbe angestellt. Insgesamt arbeiten weit über 300.000 Menschen aus anderen Ländern in Tschechien, davon kommen drei Viertel aus der EU. Den größten Anteil an Ausländern in der Tschechischen Republik machen Bürger aus der Slowakei aus.

VW ruft 192.000 Škoda-Autos wegen Software-Aktualisierung zurück

Rund 192.000 Autos der Marke Skoda ruft der Mutterkonzern VW wegen der Aktualisierung der Software des DSG-Getriebes zurück. Grund sei ein möglicher Defekt der Hydraulik. In Tschechien betrifft der Aufruf des VW-Konzerns 3260 Autos. Dies teilte der Škoda-Sprecher Vítězslav Pelc am Dienstag mit.

Rund 43.000 Autos der Marke Skoda hat der Mutterkonzern VW in Russland zurückgerufen. Dies teilte am Montag die staatliche technische Überprüfungsdienst Gosstandard mit. Es handelt sich hauptsächlich um die Škoda-Modelle Octavia, Superb, Fabia, Yeti und Rapid, die mit einem Automatik-Getriebe ausgerüstet sind. Škoda hatte im vergangenen Jahr in Russland insgesamt rund 55.000 Autos verkauft.

Ausstellung über Tibet und seine Kultur in Prag eröffnet

Im Prager Náprstek-Museum wurde eine Ausstellung über die Geschichte Tibets eröffnet. Zu sehen sind Gegenstände aus den Sammlungen des Museums, die bisher nie ausgestellt wurden. Der Generaldirektor des Prager Nationalmuseums, Milan Lukeš, sagte, Tibet sei für die Tschechen ein interessantes, oft erwähntes, aber ein wenig mystisches Land, dessen tausendjährige Geschichte wenig bekannt sei. Darum zeige das Museum die Ausstellung mit dem Titel „Tibets Geschichte“, die die Kultur, Geschichte und Religion des Landes näher bringe, so Lukeš. Die Ausstellung ist im Náprstek-Museum bis 31. Juli zu sehen.

Das Wetter am Mittwoch, den 15. März

Am Mittwoch ist es in Tschechien bewölkt. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 0 bis 10 Grad Celsius.