Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

12-03-2017 18:59 | Lothar Martin

Sozialdemokraten werden im Juni Spitzenkandidaten zur Wahl vorstellen

Die tschechischen Sozialdemokraten (ČSSD) wollen auf der Programmkonferenz der Partei im Juni ihre 14 Spitzenkandidaten für die Wahlen zum Abgeordnetenhaus aufstellen. Das erklärte der wiedergewählte Parteichef Bohuslav Sobotka am Sonntag auf einer Pressekonferenz im Anschluss an das gemeinsame Mittagessen der neuen Parteiführung. Bis dahin werde man das Wahlprogramm ausarbeiten, über das man auch öffentlich debattieren wolle, sagte Sobotka. Und es muss die Wähler überzeugen. Denn einer vom Tschechischen Fernsehen in Auftrag gegebenen Erhebung zufolge kämen die Sozialdemokraten derzeit nur auf 15 Prozent der Stimmen. Der Wahlsieg ginge an die Ano-Partei, für die momentan 32 Prozent der Wähler stimmen würden.

Präsident Zeman wünscht Fortsetzung der Koalition Ano und ČSSD

Eine Koalition der Partei Ano mit den Sozialdemokraten (ČSSD) sollte möglichst auch nach den Wahlen im Herbst weiterregieren. Diesen Wunsch äußerte Präsident Miloš Zeman in einem Gespräch für das Internetportal der Tageszeitung Blesk, Er nehme darauf indes keinen Einfluss, denn ob es dazu kommen werde, würden einzig und allein die Wahlen entscheiden, so Zeman. Das Staatsoberhaupt wollte sich auch nicht explizit zu dem jüngsten Parteitag der Sozialdemokraten in Brno / Brünn äußern, da er schon seit 2010 kein Mitglied dieser Partei mehr sei. Er wünsche sich aber, dass die Sozialdemokraten bei den Wahlen nicht weit hinten im abgeschlagenen Feld landen werden. Gegenwärtigen Umfragen zufolge käme die Partei Ano auf rund doppelt so viele Stimmen wie die ČSSD.

In dem Interview sagte Zeman auch, dass er sich in diesem Jahr mit den Präsidenten der USA, von China und Russland treffen werde. Mit Putin werde er aller Voraussicht nach im November zusammenkommen, so Zeman.

Sozialdemokrat Urban als neuer Wirtschaftsminister im Gespräch

Neuer Minister für Industrie und Handel dürfte nach Informationen der Tageszeitung „Mladá fronta Dnes“ der sozialdemokratische Abgeordnete Milan Urban werden. Der 58-Jährige hat dieses Amt schon von 2003 bis 2006 bekleidet als Mitglied der von den Sozialdemokraten Špidla, Gross und Paroubek geführten Regierungen. Premier Bohuslav Sobotka aber hat die Personalie Urban noch nicht bestätigt. „Er wird in den nächsten Tagen mit potentiellen Kandidaten sprechen und danach Präsident Zeman den entsprechenden Anwärter zur Berufung empfehlen“, sagte Regierungssprecher Martin Ayrer. Zurzeit wird das Wirtschaftsministerium vom Sobotka selbst kommissarisch geleitet.

Büchermarkt in Tschechien verzeichnet leichten Zuwachs

Im Vergleich zum Jahr 2015 ist der Büchermarkt in Tschechien im vergangenen Jahr um fünf Prozent gestiegen. Der Zuwachs sei besonders auf den erhöhten Verkauf von Hörbüchern und E-Books zurückzuführen. Die Befürchtungen, dass darunter der Verkauf von herkömmlichen Büchern leide, hätten sich indes nicht bestätigt. Dies geht aus dem Jahresbericht des Verbandes der tschechischen Buchhändler und Verleger hervor, der am Sonntag veröffentlicht wurde.

Zahl der Schiffsunfälle in Tschechien zuletzt gestiegen

Die Zahl der Schiffsunfälle auf Flüssen und Stauseen in Tschechien hat in den zurückliegenden Jahren zugenommen. Im vergangenen Jahr hat die Staatliche Schifffahrtsverwaltung 20 Unfälle registriert, darunter zwei schwerwiegende. Im Jahr zuvor waren es 12 und im Jahr 2014 lediglich sechs Unfälle gewesen. Ein Grund dafür ist der in den letzten zwei Jahren deutlich gestiegene Bootsverkehr auf den Stauseen, nachdem das Fahren mit Motorbooten erlaubt wurde. Die häufigsten Unfallursachen sind das fehlerhafte Kreuzen beim Begegnen der Boote, das schlechte Verankern der Schiffe bei einer Fahrtpause sowie das mangelhafte Ausfahren und Anlegen der Boote an den Ufern, informierte Klára Němcová von der Schiffsverwaltung. Nicht zu verharmlosen sei indes der Fakt, dass Motorbootfahrer nicht selten auch alkoholisiert unterwegs seien, ergänzt Němcová.

Tschechischer Züchter besitzt Riesenschabe von zehn Zentimeter Länge

Ein Käferzüchter aus Tschechien lässt aufhorchen: Zu seinen Tierchen gehört eine Riesenschabe mit einer Länge von zehn Zentimetern und einem Gewicht von 33,6 Gramm. Das Weibchen wurde damit in das Buch der tschechischen Rekorde eingetragen. Für Züchter Miloš Marek aus Chabařovice bei Ústí nad Labem / Aussig ist aber nicht nur das ein Grund zur Freude. Seine Rekordschabe brauche keine spezielle Fürsorge, sie sei interessant, aber nicht anspruchsvoll, so Marek. Schon als Gymnasiast habe er sich für dieses Insekt interessiert. Gegenwärtig habe er über 100 Arten davon, ergänzt der Züchter. Weltweit sind rund 3500 Arten von Schaben bekannt, fünf der ursprünglichen davon gibt es in Tschechien.

Eisschnelllauf: Erbanová und Sáblíková beenden Saison mit Podestplätzen

Eisschnellläuferin Karolína Erbanová hat beim abschließenden Rennen des Weltcups über 500 Meter am Sonntag in Stavanger den zweiten Platz belegt. Wie am Vortag wurde sie auf der kurzen Sprintstrecke nur von Weltmeisterin Nao Kodaira bezwungen. In der Gesamtwertung dieser Disziplin landete die Tschechin am Ende auf Platz fünf.

Landsfrau Martina Sáblíková startete zum Abschluss der langen Weltcup-Saison auf der 1500-Meter-Strecke und schaffte als Dritte den Sprung auf das Podest. In der Endabrechnung dieser Disziplin belegte sie den fünften Platz. Schon lange vordem hatte sich die dreifache Olympiasiegerin den Gesamt-Weltcup auf der Langstrecke gesichert. Es war ihr elfter Triumph in Folge.

Handball: Nationalspielerin Kordovska wechselt von Prag in die Bundesliga

Handball-Nationalspielerin Kamila Kordovská wird nach der Saison von Slavia Prag in die deutsche Bundesliga wechseln und sich der HSG Blomberg-Lippe anschließen. Bei der Spielgemeinschaft aus Ostwestfalen hat die 19-jährige Tschechin einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben. Die Rückraumspielerin freut sich über den Wechsel: „Es war für mich immer ein Ziel in der Bundesliga zu spielen. Für mich ist das ein wichtiger Schritt in meiner Entwicklung.“

Das Wetter am Montag: heiter, ein paar Schauer, bis 9 Grad

Am Montag ist es in Tschechien überwiegend heiter. Im Nordosten des Landes ist es mitunter auch bewölkt mit vereinzelten Schauern, in Höhenlagen über 500 Meter kann es schneien. Am Morgen gibt es örtlich Nebel oder Reif. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 5 bis 9 Grad Celsius. In Höhenlagen um 1000 Meter erreichen die Höchstwerte maximal 3 Grad Celsius. Es weht ein schwacher Wind Nordost bis Ost.