Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

10-03-2017 14:58 | Lothar Martin

Sobotka erneut zum Vorsitzenden der Sozialdemokraten gewählt

Premier Bohuslav Sobotka (ČSSD) ist auf dem Parteitag der Sozialdemokraten am Freitag in Brno / Brünn erneut zum Vorsitzenden der Partei gewählt worden. Von den Delegierten erhielt er zwei Drittel (nahezu 67 Prozent) der gültigen Stimmen. Sobotka hat den Vorsitz seit 2011 inne, bei der Wahl hatte er keinen Gegenkandidaten. Bei der letzten Wahl im Jahr 2015 votierten indes noch 85 Prozent der Delegierten für ihn. Sobotka will die Sozialdemokraten im Herbst zum Wahlsieg bei den Parlamentswahlen führen.

Tschechiens Präsident Zeman macht erneute Kandidatur offiziell

Jetzt ist es offiziell: Der tschechische Präsident Miloš Zeman tritt Anfang 2018 für eine zweite fünfjährige Amtszeit an. „Es wäre Feigheit, wenn ich meine Anhänger im Stich lassen würde“, sagte der 72-Jährige am Freitag in Prag. Am Vorabend hatten rund tausend Unterstützer des Politikers als Erste von der Entscheidung erfahren. Zeman ist der erste direkt gewählte Präsident des Landes. Die Wahl wird voraussichtlich im Januar stattfinden. „Ich sehe mich nicht als alleinigen Favoriten“, sagte der Amtsinhaber. Der scharfe Kritiker des Islams und der deutschen Flüchtlingspolitik ist umstritten. Zeman war vor vier Jahren mit dem Versprechen angetreten, Tschechien näher an die EU zu führen, hat sich aber inzwischen Russland und China zugewandt. Als einer der ersten europäischen Politiker gratulierte er US-Präsident Donald Trump zum Wahlsieg.

Sobotka begrüßt Wiederwahl von Tusk als EU-Ratspräsident

Premier Bohuslav Sobotka (Sozialdemokraten) hat die Wiederwahl von Donald Tusk als EU-Ratspräsident begrüßt. Der polnische Amtsinhaber habe sich bisher selbst in kritischen Momenten immer um einen Kompromiss bemüht, sagte der tschechische Regierungschef nach der Abstimmung in Brüssel am Donnerstagabend. Tusk war mit den Stimmen aller europäischen Staats- und Regierungschefs wiedergewählt worden, mit Ausnahme der polnischen Premierministerin Beata Szydło.

Premier Sobotka wies zudem darauf hin, dass sich der EU-Gipfel mit dem Thema „unterschiedliche Qualität von Lebensmitteln“ befasst hat. Die Visegrad-Staaten, zu denen Tschechien gehört, hatten dies durchgesetzt.

Sozialdemokraten wählen neue Führung

Die tschechischen Sozialdemokraten (ČSSD) wählen am Freitag bei ihrem Parteitag in Brno / Brünn eine neue Führung. Einziger Kandidat für den Vorsitz ist Amtsinhaber und Premier Bohuslav Sobotka. Der 45-Jährige möchte seine Partei in die Wahlen zum Abgeordnetenhaus im Oktober führen. Sobotka war von allen sozialdemokratischen Kreisverbänden nominiert worden außer dem südböhmischen. Seit 2011 ist er Vorsitzender der derzeit stärksten Parlamentspartei.

Tibet-Flagge im Kreis Pardubice in 47 Städten und Gemeinden gehisst

In unzähligen Städten und Gemeinden Tschechiens weht am Freitag die tibetische Flagge an den lokalen Rathäusern und Kulturgebäuden. Damit wollen die Vertreter von Politik und öffentlichem Leben an den tibetischen Aufstand gegen China vor 58 Jahren erinnern, bei dem mehr als 80.000 Tibeter starben. Bei dieser Aktion ganz besonders hervorgetan hat sich in diesem Jahr der Kreis Pardubice. Hier wurde die Tibet-Flagge an den Rathäusern aller ehemaligen Bezirksstädte gehisst sowie ebenso an vielen Gemeindeämtern. Insgesamt wurde die Fahne an 47 Orten gesichtet. Man wolle damit den Tibetern die Ehre erweisen, die sich gegen die Verletzung der Menschenrechte einsetzten und einsetzen, sagte der Oberbürgermeister von Pardubice, Martin Charvát (Ano). Am Rathaus der Elbestadt weht die Tibet-Flagge bereits zum 15. Male.

Monatlicher Durchschnittlohn in Tschechien auf umgerechnet 1.086 Euro gestiegen

Der durchschnittliche Monatslohn in Tschechien ist im vierten Quartal 2016 im Jahresvergleich um 4,2 Prozent auf 29.320 Kronen gestiegen. Das entspricht laut aktuellem Wechselkurs einem Betrag von 1.086 Euro. Im Verhältnis zum gleichzeitigen Anstieg der Inflation hat sich der durchschnittliche Reallohn indes nur um 2,8 Prozent erhöht. Das gab das Tschechische Statistikamt (ČSÚ) am Freitag bekannt. Ein ständiger Lohnzuwachs wird in Tschechien seit Beginn des Jahres 2014 verzeichnet. Im vergangenen Jahr sind die Löhne dabei am kräftigsten gestiegen. Sie wurden vor allem bei den Geringverdienern angehoben, erklärten führende Analysten auf Anfrage der Nachrichtenagentur ČTK.

Flüge zwischen Berlin und Prag fallen wegen Streiks aus

Wegen eines Streiks auf den Flughäfen Tegel und Schönefeld sind auch vier Flüge zwischen Berlin und Prag gestrichen worden. Das Bodenpersonal war am Freitagmorgen in den Streik getreten, die Arbeit soll bis zum frühen Samstag ruhen. Die rund 2000 Angestellten des Bodenpersonals in Tegel und Schönefeld verlangen höhere Löhne.

Eishockey: Vrbata ist zehnter Tscheche mit 1000- Spielen in der NHL

Eishockeycrack Radim Vrbata ist der zehnte Tscheche, der in der nordamerikanischen Profiliga NHL 1000 Spiele bestritten hat. Der 35-jährige Stürmer der Arizona Coyotes knackte diese Marke beim Heimspiel der Kojoten am Donnerstag gegen die Ottawa Senators. Die Gastgeber verloren die Partie mit 2:3 nach Verlängerung. Vrbata hat in dieser Saison bereits eine andere Schwelle überstiegen, und zwar 600 Scorer-Punkte. Gegenwärtig liegt er nach 274 Toren und 328 Assists bei 602 Punkten. Von allen Tschechen in der NHL kommt Superstar Jaromír Jágr auf die meisten Einsätze. Der 45-Jährige absolvierte bisher 1694 Punktspiele. Dabei erzielte er 1903 Punkte (761 Tore, 1142 Vorlagen).

Das Wetter am Samstag: bewölkt mit Schauer oder Schneefall, bis 10 Grad

Am Samstag ist es in Tschechien heiter bis bewölkt, in der Nordosthälfte des Landes vorübergehend aber auch bedeckt. Im Norden und Nordosten kommt es vereinzelt zu Schauern, in Höhenlagen ab 500 Meter werden die Niederschläge in Schneeregen oder leichten Schneefall übergehen. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 6 bis 10 Grad, in Höhenlagen um 1000 Meter wird maximal der Gefrierpunkt erreicht. Es weht ein mäßiger Wind aus Nordwest bis Nord.