Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

01-03-2017 14:49 | Markéta Kachlíková

Abgeordnetenhaus billigt strengere Schutzregeln für Nationalparks

Die Abgeordneten haben am Mittwoch neue Regeln für die Nationalparks in Tschechien gebilligt. Sie wiesen die Änderungsvorschläge des Senats zurück, die Entscheidungskompetenz der Kommunen erhöhen und die Bebauungsvorschriften innerhalb der Schutzgebiete auflockern sollten. 117 der anwesenden 164 Parlamentarier stimmten für den ursprünglichen Abgeordnetenentwurf. Vertreter der Nationalparks haben die Entscheidung begrüßt. Staatspräsident Zeman kündigte an, sein Veto gegen das Gesetz einzulegen.

EU-Kommissar Timmermans würdigt die Rolle der Charta 77

Die oppositionellen Bewegungen in Ländern des Ostblocks hätten sich am Fall des Eisernen Vorhangs verdient gemacht. Ohne Charta 77 und weitere Aktivitäten hätte das geteilte Europa länger existiert. Dies sagte der Vize-Präsident der Europäischen Kommission Frans Timmermans am Mittwoch in Prag. Zusammen mit Premier Bohuslav Sobotka und Außenminister Lubomír Zaorálek gedachte er des Treffens des niederländischen Außenministers Max van der Stoel mit dem tschechischen Philosophen und Sprecher der Charta 77 Jan Patočka vor 40 Jahren. An den niederländischen Politiker, der die Dissidenten in der Tschechoslowakei unterstützte, erinnert ein Denkmal, das am Mittwoch in Prag enthüllt wurde.

Sobotka will Ausbau von Akw Dukovany und günstigere Mobilfunkpreise erreichen

Nach der Abberufung von Jan Mládek (Sozialdemokraten) hat Premier Bohuslav Sobotka (Sozialdemokraten) am Mittwoch die kommissarische Leitung des Wirtschaftsressorts übernommen. Vor Journalisten legte der Regierungschef seine Prioritäten dar, die er mit dieser Aufgabe verknüpfe. Er wolle die Mobilfunkanbieter im Land zu einer kundenfreundlicheren Preispolitik bewegen und werde entsprechend Druck auf sie ausüben. Zudem wolle er die Gelder aus den europäischen Fonds weiter gut ausschöpfen. Dabei lege er sein Hauptaugenmerk auf den Ausbau des Atomkraftwerks Dukovany, die Digitalisierung der Industrie und die Unterstützung von Investitionen, sagte Sobotka.

Ministerin Marksová kritisiert „sowjetisches System“ der Kinderbetreuung

In Tschechien gelinge es immer noch nicht, die dauerhafte Betreuung von elternlosen, verlassenen und gefährdeten Kindern zu reformieren. Dieser Aufgabe nehmen sich in erster Linie nur Kinderheime nach „sowjetischem Vorbild“ an, sagte die Ministerin für Arbeit und Soziales, Jana Marksová (Sozialdemokraten), am Dienstag gegenüber Medien. Sie würde es begrüßen, wenn dies geändert würde durch mehr Prävention und Unterstützung der jeweiligen Familien oder Adoptiveltern von Kindern. Zudem sollten die Interessen der Kinder stets Vorrang vor den Interessen der Behörden erhalten, erklärte Marksová. In Tschechien wachsen nach wie vor über 10.000 Kinder in Säuglingsanstalten und Kinderheimen auf.

Tschechien hat mit digitalem Fernsehen der zweiten Generation begonnen

In Tschechien wurde am Mittwoch die zweite Generation bei der digitalen TV-Ausstrahlung gestartet. In Prag und Mittelböhmen wurde dazu ein Übergangsnetz zur Übertragung von Fernsehsendungen im digitalen Standard DVB-T2 geschaffen. Dies soll den Zuschauern den nahtlosen Übergang vom jetzigen Standard DVB-T auf das neue System ermöglichen, erklärten Vertreter des Netzbetreibers České Radiokomunikace am Mittwoch auf einer Pressekonferenz. Die Ausstattung der TV-Empfänger in den Haushalten mit dem neuen Standard sei allerdings noch ziemlich gering, hieß es.

Eishockey: Team Bílí Tygři Liberec verteidigt Präsidenten-Cup

In der tschechischen Eishockey-Extraliga hat das Team von Bílí Tygři Liberec den Präsidenten-Cup erfolgreich verteidigt. Dies ist die Trophäe für den Sieger der Hauptrunde. Die Nordböhmen machten den ersten Platz in der Tabelle am vorletzten Spieltag perfekt. In Litvínov verloren sie zwar mit 1:2 nach Penalty-Schießen, doch durch die gleichzeitige 1:5-Niederlage von Verfolger Třinec in Mladá Boleslav ist ihnen der Platz an der Sonne nicht mehr zu nehmen.

Das Wetter am Donnerstag: wolkig, Schauer, bis 11 Grad

Am Donnerstag ist es in Tschechien wechselhaft bewölkt. In den Bergen örtlich, sonst nur vereinzelt gibt es Schauer. Im Tagesverlauf wird es in Lagen ab 700 Meter auch schneien. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 7 bis 11 Grad. In Lagen um 1000 Meter werden maximal 2 Grad Celsius erreicht. Es weht ein frischer bis starker Wind aus West bis Südwest.