Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

18-02-2017 18:11 | Markéta Kachlíková

General Pavel: Russland wird mit Fakes Vertrauen in Nato untergraben

Russland werde weitere Falschmeldungen verbreiten, um das Vertrauen in die Nato zu untergraben. Dies sagte der Chef des Nato-Militärausschusses, Petr Pavel, am Rande der Nato-Sicherheitskonferenz in München am Samstag gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Der tschechische General verwies auf Gerüchte, dass ein junges Mädchen durch Bundeswehrsoldaten in Litauen vergewaltigt worden sei. Die NATO vermutet Russland hinter der Falschmeldung. Laut Pavel sei Russland mit der Stationierung der Nato-Einheiten in der Nähe seiner Grenze nicht einverstanden und werde die Propaganda nutzen, um die öffentliche Meinung über die Verlegung von Nato-Kräften in Osteuropa zu beeinflussen.

Babiš gegen künftige Zusammenarbeit mit Sobotka

Vizepremier und Finanzminister Andrej Babiš (Ano-Partei) kann sich kaum vorstellen, mit dem jetzigen Premier und Parteichef der Sozialdemokraten Bohuslav Sobotka künftig eine Regierung zu bilden. Er sagte dies in einem Interview gegenüber dem Tagesblatt Právo am Samstag. Die ständigen Attacken seitens Sobotka hätten das gegenseitige Vertrauen gestört, so Babiš.

Zeman unterstützt Gesetz über soziales Unternehmertum

Präsident Miloš Zeman und Menschenrechtsminister Jan Chvojka (Sozialdemokraten) haben sich am Samstag im Schloss Lány zu einem Gespräch getroffen. Sie tauschten sich unter anderem über die Rolle des Legislativrates der Regierung aus, dessen Leitung Chvojka im Dezember übernommen hat. Ein weiteres Thema war das geplante Gesetz über das soziale Unternehmertum. Die Regierung soll sich damit im Frühling beschäftigen. Chvojka sagte nach dem Treffen, er und das Staatsoberhaupt seien in praktisch allen Punkten einverstanden gewesen.

„Tschechische Tage“ beginnen in Peking

In Peking wurden die „Tschechischen Tage“ gestartet. Das Ziel dieser Serie von Veranstaltungen und Messen ist es, Tschechien zu präsentieren und für tschechische Wirtschaft und Kultur in China werben. In diesem Jahr stehen die Tage unter dem Motto „Tschechisches Jahr auf der Seidenstraße“ statt. Sie erreichen mit dem Besuch von Präsident Miloš Zeman in China im Mai ihren Höhepunkt.

Smogalarm in ganz Tschechien aufgehoben

Die Luftqualität in allen Regionen Tschechiens hat sich verbessert. Am Samstag wurde der Smogalarm in den Kreisen Mährisch-Schlesien, Olomouc / Olmütz, Hradec Králové / Königsgrätz und Pardubice aufgehoben. Wie die Meteorologen vom tschechischen Wetterdienst mitteilten, liegen die Feinstaubwerte inzwischen wieder unter dem zugelassenen Grenzwert von 50 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft. Ausgelöst wurde der Smogalarm in den meisten Regionen bereits Ende vergangener Woche.

Skimarathon „Jizerská 50“ feiert 50-jähriges Jubiläum

Der traditionsreiche Skimarathon „Jizerská 50“ feiert an diesem Wochenende seine 50. Auflage. Seinem Namen nach ist das Rennen 50 Kilometer lang und wird rund um das nordböhmische Bedřichov ausgetragen. Es gehört zur Rennserie Ski classics. Der erste offizielle 50-km-Isergebirgslauf wurde am 20. Januar 1968 mit 56 Läufern durchgeführt, seitdem wuchs seine Popularität. In diesem Jahr haben sich mehr als 6300 Teilnehmer aus 34 Ländern für das Rennen gemeldet. Der Hauptlauf über 50 km in klassischer Technik steht am Sonntag auf dem Programm. Am Freitag und Samstag fanden bereits sieben kürzere Wettbewerbe statt.

Wetter am Sonntag, den 19. Februar

Am Sonntag ist es in Tschechien bewölkt bis bedeckt, vereinzelt mit Frühnebel. Im Tagesverlauf klart es örtlich auf. Am Abend kann es im Nordwesten vereinzelt regnen, in Lagen ab 900 Meter auch schneien. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 3 bis 7 Grad Celsius. In Lagen um 1000 Meter liegen die Werte bei -1 Grad Celsius.