Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

10-02-2017 14:53 | Lothar Martin

Abgeordnete schlagen vor, Recht auf Waffenbesitz in Verfassung zu verankern

Abgeordnete von Regierung und Opposition schlagen in einem Gesetzentwurf vor, das Recht auf Waffenbesitz und das Waffentragen in der tschechischen Verfassung zu verankern. Dies berichtete das Nachrichtenportal idnes.cz am Freitag. Die Initiative geht von Innenminister Milan Chovanec (Sozialdemokraten) aus. Grund sei, dass sich in Europa die Sicherheitslage verschlechtere, schreiben die 35 Parlamentarier in ihrem Vorschlag. Außerdem wende man sich gegen die neue Waffenrichtlinie der EU, hieß es. Unterzeichnet wurde der Vorschlag von Abgeordneten der mitregierenden Sozialdemokraten und Partei Ano sowie von den oppositionellen Bürgerdemokraten und Kommunisten.

Über den Gesetzentwurf muss zunächst die Regierung entscheiden. Im Parlament müssten dann für eine Annahme der Verfassungsänderung in beiden Kammern jeweils mindestens 60 Prozent der Parlamentarier stimmen.

Stan und Christdemokraten gehen gemeinsam in Parlamentswahlen

Der Verbund von Bürgermeistern und freien Kandidaten (Stan) wird gemeinsam mit den Christdemokraten in die Wahlen zum tschechischen Abgeordnetenhaus gehen. Am Donnerstag stimmte eine Mehrheit der Delegierten beim Kongress von Stan für ein entsprechendes Angebot der Christdemokraten. Für dieses Bündnis zweier Parteien gilt bei den Wahlen im Oktober dann eine Zehnprozenthürde. Bis Ende Februar wollen Stan und die Christdemokraten mit den Gesprächen über ein gemeinsames Wahlprogramm beginnen. Die Bürgermeister und Freien waren zuletzt im Bündnis mit der liberal-konservativen Top 09 bei den Wahlen angetreten.

Inflationsrate in Tschechien gestiegen

Die Inflationsrate lag im Januar in Tschechien bei 2,2 Prozent. Damit haben die Verbraucherpreise noch einmal angezogen. Im Dezember hatte die Rate bei 2,0 Prozent gelegen. Teurer wurden vor allem Kraftstoffe und Lebensmittel.

Wirtschaftsanalysten hatten eine leicht niedrigere Inflationsrate prognostiziert. Ihrer Meinung nach setzen die neuen Zahlen die Tschechische Nationalbank unter Druck, schon früher als geplant die umstrittenen Devisenmarktinterventionen aufzugeben.

Handelsinspektion beanstandete 1,1 Prozent des Kraftstoffs an Tankstellen

Die Tschechische Handelsinspektion (ČOI) hat am Freitag die Ergebnisse eines Teils ihrer Kontrollen veröffentlicht, die sie im vergangenen Jahr durchgeführt hat. In einem Pressebericht wurde mitgeteilt, dass 1,1 Prozent der Proben, die dem Kraftstoff an Tankstellen entnommen wurden, nicht der Norm entsprachen. Von den über 2500 Proben wiesen 28 nicht die erforderliche Qualität auf. Daraufhin hat die Handelsinspektion den Verkauf von 140.000 Liter Kraftstoff im Wert von mehr als 3,7 Millionen Kronen (ca. 140.000 Euro) untersagt. Die Qualität des in Tschechien verkauften Kraftstoffs sei weiter stabil und gut. Im Jahr 2015 waren 1,2 Prozent der Proben beanstandet worden.

Lobbyist Rittig wird in Tunnel-Affäre Oleo Chemical freigesprochen

Das Prager Stadtgericht hat am Freitag das Urteil im Fall der petrolchemischen Firma Oleo Chemical gefällt. Hierbei hat es den umtriebigen Lobbyisten Ivo Rittig und dessen Anwälte vom Vorwurf der Veruntreuung und Versickerung von Geldern freigesprochen. Diese Straftaten wurden indes den früheren Besitzern der Firma um Michal Urbánek und Kamil Jirounek nachgewiesen. Die vier Verurteilten erhielten Haftstrafen von drei bis sechs Jahren, zum Teil auch hohe Geldstrafen oder das längerfristige Verbot, ein Unternehmen zu führen. Einer der Angeklagten bekam eine zehnmonatige Bewährungsstrafe. Dem Gericht zufolge haben die vier Straftäter den Aktionären der Firma durch ihr Handeln einen Schaden von fast 20 Millionen Kronen (ca. 740.000 Euro) zugefügt.

Eisschnelllauf-WM: Tschechin Erbanová Vierte über 500 Meter

Eisschnellläuferin Karolína Erbenová hat bei der Einzelstrecken-WM in Gangneung (Südkorea) einen sehr guten vierten Platz im Sprint über 500 Meter errungen. In der Zeit von 37,80 Sekunden schrammte die 24-jährige Tschechin nur um 23 Hundertstel an der Bronzemedaille vorbei, die von einer Chinesin gewonnen wurde. Neue Weltmeisterin wurde Nao Kodaira aus Japan. Erbanová geht am Wochenende zudem auf der 1000-Meter-Strecke an den Start.

Eishockey: Tschechien verliert in Göteborg gegen Schweden

Bei den Sweden Hockey Games hat das tschechische Eishockey-Nationalteam am Donnerstag das Auftaktspiel gegen die Gastgeber verloren. Das Endergebnis in Göteborg lautete 5:2 für Schweden. Die Schützlinge von Trainer Josef Jandáč gerieten bereits im ersten Drittel auf die Verliererstraße, als sie drei Tore kassierten. Tschechien bestreitet die nächste Begegnung bei dem Turnier am Samstag gegen Finnland. Die Finnen verloren am Donnerstag in St. Petersburg mit 1:2 gegen Russland.

Das Wetter am Samstag: bedeckt mit leichtem Schneefall, bis +3 Grad

Am Samstag ist es in Tschechien zumeist bedeckt, vereinzelt leichter Schneefall oder Schneeregen. Am Morgen örtlich Raureif. Im Tagesverlauf kann es vereinzelt auch zu Aufheiterungen kommen. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei -1 bis +3 Grad, in Höhenlagen um 1000 Meter werden maximal -2 Grad Celsius erreicht. Es weht ein schwacher Wind aus veränderlichen Richtungen.