Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

27-01-2017 14:55 | Strahinja Bućan

Gedenkfeier für Holocaust-Opfer im tschechischen Senat

Mit zahlreichen Veranstaltungen in Tschechien und Europa wird am Freitag der Opfer der nationalsozialistischen Massenmorde gedacht. Auf dem Gelände des ehemaligen deutschen Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau versammeln sich Überlebende des Konzentrationslagers, das am 27. Januar 1945 von Soldaten der Roten Armee befreit worden war. Unter der Herrschaft der Nazis waren dort mindestens 1,1 Millionen Menschen vergast, zu Tode geprügelt oder erschossen worden, oder an Krankheiten und Hunger gestorben. Schon traditionell wird der NS-Opfer im Senat in Prag gedacht. An der Gedenkfeier in der zweiten Kammer des tschechischen Parlaments nehmen auch Vertreter des Bayerischen Landtags teil. Anschließend werden am ehemaligen Krematorium in Litoměřice / Leitmeritz Kränze niedergelegt. In dem Außenlager des oberpfälzischen KZ Flossenbürg starben mehr als 4500 Menschen. Zum Abschluss erinnern Politiker und ein Zeitzeuge im ehemaligen Ghetto Terezín / Theresienstadt an den deutschen Mord an den Juden Europas.

Gericht lehnt Klage wegen Kopftuch ab

Eine Krankenpflege-Schule hätte ihr das Tragen eines Kopftuches nicht ermöglicht und sie deswegen an ihrer Ausbildung gehindert. Mit diesen Vorwürfen ist eine Somalierin vor dem Amtsgericht für den zehnten Prager Stadtbezirk gescheitert. Die Klägerin sei wegen fehlender Dokumente zu dem besagten Zeitpunkt nicht Schülerin der Einrichtung gewesen und hätte somit von der Schule nicht diskriminiert werden können, begründeten die Richter ihr Urteil. Die junge Frau forderte insgesamt 60.000 Kronen (2200 Euro) und eine Entschuldigung von der Schulleitung. Diese bezeichnete den ganzen Fall als absurd.

Sobotka: Teil der Tabak- und Alkoholsteuer für Krankenhäuser verwenden

Ein Teil der Abgaben für Tabak und Alkohol soll in den Gesundheitssektor fließen. Premier Bohuslav Sobotka (Sozialdemokraten) will in diesem Sinne einen Investitionsfonds für Krankenhäuser einrichten. Der Regierungschef reagiert damit auf Aussagen von Gesundheitsminister Miloslav Ludvík. Demnach würden die bisherigen Finanzmittel zwar die Betriebskosten der tschechischen Krankenhäuser abdecken, jedoch nicht für Investitionen reichen.

Ex-Chef der Prager Muslime muss erneut vor Gericht

Wegen Verbreitung radikal-islamischen Gedankenguts wird der Fall um den Ex-Vorsitzenden der Prager islamischen Gemeinde, Vladimír Sáňka, wieder aufgenommen. Das Prager Stadtgericht hat am Freitag den Freispruch des Amtsgerichts für den ersten Prager Stadtbezirk aufgehoben. Sáňka wird vorgeworfen in einem Buch zum Hass gegen alles nicht-islamische aufgerufen zu haben. Bei einer Verurteilung drohen ihm zehn Jahre Haft.

Niedrigste Kriminalitätsrate in Prag seit 1991

Vergangenes Jahr wurden in der tschechischen Hauptstadt so wenige Straftaten verübt, wie zuletzt 1991. Mit rund 56.000 Fällen registrierte die Polizei 12 Prozent weniger Delikte als noch 2015. Seit 2002 sinkt die Kriminalitätsrate kontinuierlich. Eine Ausnahme bildet das Jahr 2013 durch die weitreichende Amnestie von Präsident Václav Klaus. Die meisten verübten Verbrechen sind Taschendiebstähle, am wenigsten ereignen sich Gewaltverbrechen. Diese stellen weniger als drei Prozent aller Straftaten dar.

Tennis: Šafářová und Mattek-Sands gewinnen Damen-Doppel in Melbourne

Bei den Australian Open in Melbourne hat auch eine tschechische Tennisspielerin einen Pokal gewonnen. Im Finale des Damen-Doppel bezwangen Lucie Šafářová und ihre amerikanische Partnerin Bethanie Mattek-Sands das tschechisch-chinesische Duo Andrea Hlaváčková und Peng Shuai in drei Sätzen mit 6:7, 6:3 und 6:3. Für Šafářová und Mattek-Sands ist es der vierte Grand-Slam-Titel in ihrer gemeinsamen Doppel-Karriere. Die Australian Open hatten beide bereits vor zwei Jahren gewonnen, dazu die French Open (2015) und die US Open (2016). Nur in Wimbledon fehlt ihnen noch der Turniersieg.

Das Wetter am Samstag: den 28. Januar

Nach Auflösung von Hochnebelfeldern ist es weitgehend freundlich und klar am Samstag in Tschechien. Vereinzelt kann es leicht schneien. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei -2 bis 2 Grad Celsius.