Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

21-01-2017 17:04 | Till Janzer

Außenminister Zaorálek erinnert an Bedeutung der Deutsch-Tschechischen Erklärung

Die Deutsch-Tschechische Erklärung habe 1997 die gemeinsamen Beziehungen beider Länder in die Zukunft ausgerichtet. Dies sagte Außenminister Lubomír Zaorálek (Sozialdemokraten) anlässlich des 20. Jahrestags der Unterzeichnung des Dokuments. Durch die Erklärung seien aus Nachbarn wichtige Partner geworden, so der Chef der tschechischen Diplomatie gegenüber der Presseagentur ČTK. An den Meilenstein der Aussöhnung wird in den kommenden Tagen bei mehreren Veranstaltungen in Prag und Berlin erinnert. Tschechien und Deutschland wollen zudem die Tätigkeit des gemeinsamen Zukunftsfonds, der aus der Erklärung entstanden ist, um weitere zehn Jahre verlängern.

Weiterer Vogelgrippefall in Tschechien

Veterinärmediziner haben einen weiteren Vogelgrippefall in Tschechien bestätigt. Betroffen ist ein Züchter im mittelmährischen Ort Lověšice. Am Samstag wurden daher über 400 Hühner und 14 Enten gekeult. Auch diese Tiere waren an der aggressiven Vogelgrippeform H5N8 erkrankt. Der Betrieb in Lověšice ist der insgesamt neunte Fall der Tierseuche hierzulande. Anfang Januar hatte die in Europa grassierende Vogelgrippe auch auf Tschechien übergegriffen.

Verschlechterte Smog-Lage in Prag und zwei Kreisen

In Prag und den Kreisen Mittelböhmen und Olomouc / Olmütz hat sich die Smog-Lage verschlechtert. Dort lag der Mittelwert für die Feinstaubkonzentration bei über 150 Mikrogramm je Kubikmeter Luft. Deswegen wurde am Samstag die sogenannte Regulierungsstufe ausgerufen: Bestimmte Industriebetriebe mussten ihre Produktion drosseln; der Prager Magistrat rief zudem dazu auf, die Autos stehen zu lassen. Die Regulierungsstufe gilt seit Freitag bereits in den Kreisen Pardubice und Hradec Králové / Königgrätz. Im Raum Třinec in Mährisch-Schlesien konnte diese Stufe hingegen aufgrund verbesserter Luftverhältnisse wieder aufgehoben werden.

Fußball: Steinhöfer wechselt von Sparta Prag zu Darmstadt

Der deutsche Fußballspieler Markus Steinhöfer hat sein Engagement bei Sparta Prag beendet. Der 30-jährige Defensivakteur wechselt zu Darmstadt 98, wie die tschechische Presseagentur ČTK berichtete. Steinhöfer unterzeichnete am Freitag einen Vertrag über anderthalb Jahre beim Tabellenletzten der Bundesliga. „Er kennt das Team und hat auch im Trainingslager einen absolut positiven Eindruck hinterlassen. Wir freuen uns, dass er nun unser Spieler ist", sagte Darmstadt-Trainer Torsten Frings. Bei Sparta Prag war Markus Steinhöfer in anderthalb Jahren nur sieben Mal auf dem Platz gestanden. Weil die Hinrunde in der tschechischen Liga früh endet, hatte er bereits seit November in Darmstadt mittrainiert.

Biathlon: Koukalová wird Dritte bei Verfolgung in Antholz

Biathletin Gabriela Koukalová ist beim Verfolgungsrennen in Antholz auf den dritten Platz gelaufen. Nach dem letzten Schießen war die Tschechin zwar noch knapp Erste, kurz vorm Ziel wurde sie aber noch von der Überraschungssiegerin Nadine Horchler (kein Schießfehler) und der Gesamt-Weltcupführenden Laura Dahlmeier (drei Fehler) abgelaufen. Aus dem tschechischen Team kamen zudem Eva Puskarčíková auf Rang 11 und Veronika Vítková auf Platz 13 ins Ziel.

Titelanwärterin Karolina Plíšková vermeidet Aus bei Australian Open

Die Tennis-Weltranglistenfünfte Karolína Plíšková ist dem Aus bei den Australian Open knapp entgangen und steht im Achtelfinale. Die letztjährige US-Open-Finalistin aus Tschechien bezwang die Lettin Jelena Ostapenko am Samstag 4:6, 6:0, 10:8. Die Weltranglisten-38. Ostapenko hatte im entscheidenden Satz schon 5:2 geführt und schlug zweimal zum Matchgewinn auf. Durch den Sieg wird Plíšková die neue Nummer drei der Welt hinter Angelique Kerber und Serena Williams. Ebenfalls das Achtelfinale erreicht hat Barbora Strýcová. Sie besiegte Caroline Garcia aus Frankreich mit 6:2 und 7:5.

Das Wetter am Sonntag, 22. Januar

Am Sonntag ist es in Tschechien meist sonnig. Nur örtlich und vor allem in Südböhmen kann sich auch über den Tag eine Nebeldecke halten. Vereinzelt ist dann leichter Schneefall möglich. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei -4 bis +1 Grad Celsius, unter Nebel nur bis -6 Grad. In Höhenlagen um 1000 Meter Temperaturen um den Gefrierpunkt.