Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

15-01-2017 18:37 | Markéta Kachlíková

„Friedensmarsch für Aleppo“ erreicht mit 200 Teilnehmern Prag

Der „Friedensmarsch für Aleppo“ hat am Sonntag die tschechische Hauptstadt erreicht. Mit der Aktion, die Ende des Jahres in Berlin gestartet ist, will man ein Zeichen der Solidarität mit den Menschen im syrischen Bürgerkrieg setzen. Die Zahl der Teilnehmer wuchs in Prag auf etwa 200. Sie begaben sich unter anderem vor die syrische und vor die russische Botschaft. Die Strecke folgt in umgekehrter Richtung der sogenannten Flüchtlingsroute, in Tschechien werden die Teilnehmer man mehrere Wochen lang unterwegs sein.

Justizminister plant Beschwerde wegen Aufhebung des Urteils im Korruptionsfall Rath

Justizminister Robert Pelikán (Ano) will in den nächsten Tagen eine Beschwerde beim Obersten Gericht einreichen. Sie betrifft die Aufhebung des Urteils im Korruptionsfall des ehemaligen Kreishauptmanns David Rath. Das Obere Gericht in Prag hob das Verdikt im Dezember auf, weil es das Abhören des Politikers für gesetzwidrig hielt. Der Justizminister informierte über die geplante Beschwerde am Sonntag in einer Talkshow des Tschechischen Fernsehens. David Rath ist 2015 wegen Bestechlichkeit und Manipulation öffentlicher Aufträge zu 8,5 Jahren Haft verurteilt worden.

Medienmonitoring: Politiker dominieren die Berichterstattung in 2016

Die Persönlichkeiten, die im verganenen Jahr in den Medien hierzulande am häufigsten genannt wurden, waren Finanzminister Andrej Babiš, Premier Bohuslav Sobotka und Staatspräsident Miloš Zeman. Die tschechischen und ausländischen Politiker dominierten klar die Top 10 der Persönlichketien, denen sich die Berichterstattung gewidmet hat. Von den ausländischen Politikern wurde über Donald Trump, Wladimir Putin, Angela Merkel und Hillary Clinton am häufigsten berichtet. Die Plätze acht bis zehn gehörten Václav Havel, Karl IV. und dem scheidenden US-Präsidenten Barrack Obama. Nach den Politikern folgten die Sportler, und zwar Eishockey-Spieler Jaromír Jágr auf Rang elf und Tennis-Spielerin Karolína Plíšková auf Rang zwölf. Das Ranking wurde von der Monitoring-Firma Monitora Media am Sonntag veröffentlicht.

In einer Sporthalle in Česká Třebová ist Dach eingestürzt

In einer Sporthalle in Česká Třebová / Böhmisch Trübau ist am Samstagabend das Dach eingestürzt. In dem Gebäude wurde gerade ein Floorball-Turnier ausgestragen, etwa 80 Menschen befanden sich darin. Alle konnten rechtzeitig fliehen, zwei Personen wurden leicht verletzt. Die Halle im Wert von 58 Millionen Kronen (2,15 Millionen Euro) vom Kreis Pardubice erbaut und erst am 2. Januar zur Nutzung übergeben worden. Der Grund für den Einsturz der Dachkonstruktion ist noch unklar.

2016 war das fünftwärmste Jahr seit 1771

Das vergangene Jahr war mit der Durchschnittstemperatur von 8,7 Grad Celsius das fünftwärmste Jahr in Tschechien seit 1771. Insbesondere der Februar war außergewöhnlich warm, die Temperatur lag vier Grad höher über dem langfristigen Durchschnittswert. Dies gab das Tschechische Hydrometeorologische Institut auf seiner Webseite bekannt. Die jährliche Niederschlagssumme lag fünf Prozent unter dem langfristigen Mittelwert. Die durchschnittliche Jahrestemperatur lag 0,7 Grad Celsius unter den Werten von 2014 und 2015.

Biathlon-Verfolgung in Ruhpolding: Silber und Bronze für Tschechien

Der Tscheche Michal Krčmář hat in der Verfolgung beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding die Bronze geholt. Nach dem Sprint startete er von Rang 29. Nach seiner tollen Aufholjagd kam Krčmář ohne Schießfehler zum ersten Mal im Weltcup aufs Podest. Die Sprint-Zweite Gabriela Koukalová hat auch im Verfolgungsrennen den zweiten Rang erreicht. Koukalová (2 Fehler) lag im Ziel eine Minute nach der Finnin Kaisa Mäkärinen. Sie bleibt weiterhin Spitzenreiterin in der Weltcup-Gesamtwertung, gefolgt von Mäkärinen. Eva Puskarčíková belegte in der Verfolgung am Sonntag den sechsten Platz.

Wetter am Montag, den 16. Januar

Am Montag ist es in Tschechien meist bewölkt, örtlich ist Schneefall möglich. Die Tageshöchsttemepraturen liegen bei -5 bis -1 Grad Celsius. In Lagen um 1000 Meter werden maximal -8 Grad Celsius erreicht.