Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

14-01-2017 18:55 | Markéta Kachlíková

Außenminister: Prag wird auf US-Botschafter lange warten müssen

Der Posten des US-Botschafters in Prag bleibe wahrscheinlich eine lange Zeit unbesetzt. Dies sagte Außernminister Lubomír Zaorálek am Samstag. Trump forderte nach seiner Wahl zum US-Staatsoberhaupt von Obamas „politischen“ Botschaftern, ihre Posten bis zu seinem Amtsantritt zu räumen. Auch der Gesandte in Prag, Andrew Shapiro, muss seinen Posten am 20. Januar räumen. Ein Expertenteam um Staatspräsident Miloš Zeman kam am Samstag in Lány zusammen, um über außenüpolitische Fragen zu beraten. Eines der Themen war die Außenpolitik der USA unter Donald Trump. Außenminister Zaorálek begrüßte die Einladung ins Weiße Haus in Washington, die Zeman Anfang Dezember von Trump erhalten hat.

Sozialdemokraten wollen Haushaltsüberschuss zur Renten- und Kindergeldaufstockung verwenden

Die Sozialdemokraten wollen den Haushaltsüberschuss 2016 zur Rentenvalorisierung und zur Aufstockung des Kindergeldes verwenden. Der Parteivorstand hat am Freitag den Vorschlag von Premier und Parteichef Bohuslav Sobotka einstimmig unterstützt. Der Regierungsvorsitzende teilte nach der Sitzung mit, er erwarte einen harten Kampf in der Koalition beziehungsweise im Abgeordnetenhaus,. Beide Themen seien wichtige Prioritäten für die Sozialdemokraten, unterstrich Sobotka. Der Staat hat 2016 einen Haushaltsüberschuss von 61,8 Milliarden Kronen (ca. 2,29 Milliarden Euro) erwirtschaftet.

Zlin Aircraft liefert Maschinen für ungarische Armee

Die Ungarische Armee kauft neue Ausrüstung für ihre Luftwaffe beim tschechischen Flugzeughersteller Zlin Aircraft. Darüber berichtet die Nachrichtenagentur MTI mit Berufung auf das ungarische Verteidigungsministerium. Es handelt sich um zwei Übungsmaschinen Z-242 L sowie zwei Aufklärungs- und Kurierflugzeuge Z-143 L Si. Sie sollen bis Ende März geliefert werden und alte sowjetische Maschinen vom Typ Jak-52 ersetzen. Laut der Tageszeitung Magyar Idök liege der Wert des Auftrags bei 32 Millionen Kronen (1,2 Millionen Euro).

Großmährische Denkmäler und Martinů-Stadt Polička kämpfen um Titel Europäisches Kulturerbe

Tschechien bewirbt sich mit zwei Denkmälern um den Titel Europäisches Kulturerbe  (European Heritage Label). Nominiert wurden die archäologische Fundstätte des Großmährischen Reiches in Mikulčice - Kopčany sowie die Geburtsstadt des Komponisten Bohuslav Martinů Stadt Polička, die sein Vermächtnis repräsentiert. Der Titel Europäisches Kulturerbe wird von Vertretern der europäischen Institutionen in Brüssel an jeweils ein Denkmal aus jedem EU-Mitgliedsstaat verliehen.

Biathlon-Weltcup: Koukalová Zweite im Sprint in Ruhpolding

Die Tschechin Gabriela Koukalová hat im Sprint beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding Silber gewonnen. Die Finnin Kaisa Mäkäräinen gewann das 7,5-Kilometer-Rennen mit großem Vorsprung. Sie lag 22 Sekunden vor Koukalova und 30,1 Sekunden vor der drittplatzierten Laura Dahlmeier aus Deutschland. Die Top-Drei blieben am Samstag fehlerfrei. Koukalová bleibt mit einem 22-Punkte-Vorsprung vor Dahlmeier weiterhin Spitzenreiterin in der Weltcup-Gesamtwertung.

Skilanglauf: Smutná siegt beim Kaiser Maximilian Lauf in Seefeld

Die tschechische Skilangläuferin Kateřina Smutná hat am Samstag beim Kaiser Maximilian Lauf in Seefeld gesiegt. Im 60-Kilometer-Rennen des Klassikwettbewerbs setzte sie sich vor Oyre Slind aus Norwegen und Britta Johansson Norgren aus Schweden durch. Smutná trat in den zurückliegenden Jahren für Österreich an, ab dieser Saison repräsentiert sie wieder die Tschechische Republik. In der Gesamtwertung liegt sie auf Platz zwei hinter Norgren.

Nordische Kombination: Tschechen auf Platz zwei im Doppelsprint

Die tschechischen Kombinierer Miroslav Dvořák und Tomáš Portyk haben am Samstag in Val di Fiemme den zweiten Platz im Doppelsprint erkämpft. Im Ziel blieben sie nur 0,3 Sekunden hinter Espen Andersen und Jörgen Graabak aus Norwegen zurück. Den Platz drei belegten die Italiener mit einem Verlust von 0,9 Sekunden. Für Portyk ist es die erste Welt-Cup-Podestplatzierung überhaupt, Dvořák erreichte nach mehr als zwei Jahren wieder das Podest.

Wetter am Sonntag, den 15. Januar

Am Sonntag ist es in Tschechien bewölkt bis bedeckt, im Tagesverlauf kommt es vereinzelt zu Aufheiterungen. Örtlich ist Schneefall möglich. Der Wetterdienst warnt vor überfrierender Nässe. Die Tageshöchsttemepraturen erreichen -3 bis +1 Grad Celsius. In Lagen um 1000 Meter werden maximal -4 Grad Celsius erreicht.