Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

10-01-2017 14:56 | Lothar Martin

Koalition uneins über Verwendung des Haushaltsüberschusses

Über die Verwendung des Haushaltüberschusses im Staatshaushalt 2016 ist man sich in der Regierungskoalition uneins. Auf ihrer Sitzung am Montag haben sich die Koalitionsspitzen nicht auf eine gemeinsame Lösung verständigen können. Die Sozialdemokraten schlagen vor, das Plus vom letzten Jahr zur Aufstockung der Rentenreserven zu verwenden. Finanzminister Andrej Babiš (Ano-Partei) will mit der Entscheidung abwarten und erst sehen, wie sich das Staatsbudget im laufenden Haushaltsjahr entwickelt. Der Staat hat laut Babiš 2016 einen Haushaltsüberschuss von 61,8 Milliarden Kronen (ca. 2,29 Milliarden Euro) erwirtschaftet.

Wegen Vogelgrippe in Tschechien bereits mehr als 5500 Tiere getötet

Im Zuge des aktuellen Vogelgrippe-Ausbruchs in Tschechien sind bereits mehr als 5500 Tiere vorsorglich getötet werden. Das teilte die staatliche Veterinärbehörde am Dienstag mit. Zuletzt wurde der hochansteckende Erreger-Typ H5N8 bei zwei toten Gänsen eines Mastbetriebs in dem Dorf Lázně Toušeň / Tauschim bei Prag nachgewiesen. Allein dort mussten mehr als tausend Gänse, Enten, Truthähne, Pfauen und Strauße gekeult werden. In der Umgebung der Stadt Moravský Krumlov / Mährisch Kromau im Südosten Tschechiens dauerte der Keulungseinsatz noch an. Es gebe dort zahlreiche Klein- und Hobbyhalter, hieß es. Die Behörden untersagten bis auf weiteres landesweit alle Vogelausstellungen und Taubenschauen. Die Vogelgrippe breitet sich derzeit in Europa aus. Die Tierseuche wird durch verschiedene Vogel-Influenzaviren ausgelöst.

Experten: Tschechiens Export wird im ersten Quartal um 8 Prozent wachsen

Im ersten Quartal dieses Jahres wird die Ausfuhr der tschechischen Firmen im Jahresvergleich um mehr als acht Prozent zulegen. Das ist die größte Exportsteigerung der zurückliegenden zwei Jahre. Die Exportbilanz für einen Kalendermonat wird bereits regelmäßig die Marke von 300 Milliarden Kronen (ca. 11,1 Milliarden Euro) überschreiten. Dies zeige der Export-Index, erklärten Vertreter des Experten-Verbandes und der Raiffeisenbank am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Prag.

Inflationsrate lag 2016 bei 0,7 Prozent, im Dezember starker Zuwachs

Die tschechischen Verbraucherpreise sind 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 0,7 Prozent gestiegen. Dies ist der höchste Zuwachs der Inflationsrate seit drei Jahren. Im Jahr zuvor lag die Inflationsrate lediglich bei 0,3 Prozent. Dies gab das Tschechische Statistikamt am Dienstag bekannt. Im Dezember legten die Preise um zwei Prozent zu, im November lag die Inflation bei 1,5 Prozent. Den Statistiken zufolge verzeichnete der Dezember damit seinen größten Zuwachs seit dem Jahr 2012.

Gesundheitsminister Ludvík will Krankenschwestern höher entlohnen

Die Krankenschwestern, die in tschechischen Kliniken mit der ständigen Betreuung von Patienten betraut sind, sollen ab Juli einen höheren Lohn erhalten. Das sagte Gesundheitsminister Miloslav Ludvík (Sozialdemokraten) am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Prag. Er wolle das Monatsgehalt dieser Schwestern um 2000 Kronen (ca. 74 Euro) aufstocken und dazu ein spezielles Subventionsprogramm ausarbeiten lassen. Die Krankenhäuser hätten somit die Chance, zusätzlich 400 Millionen Kronen (ca. 14,8 Millionen Euro) aus den Reserven seines Ministeriums zu erhalten, erklärte Ludvík. Auf der Pressekonferenz stellte Ludvík die Prioritäten der sozialdemokratischen Politik im Gesundheitssektor für dieses Jahr vor.

Slowakische Staatsorden für Kocáb und Herz

Der tschechische Musiker Michael Kocáb und der tschechische Filmregisseur slowakischer Abstammung Juraj Herz haben am Montag in Bratislava / Preßburg hohe slowakische Staatsorden entgegengenommen. Die Künstler waren unter den 20 Persönlichkeiten, die von Staatspräsident Andrej Kiska anlässlich des Gründungstags der selbstständigen Slowakischen Republik ausgezeichnet wurden. Kocáb wurde für seine Verdienste an der Entwicklung der tschechisch-slowakischen Beziehungen geehrt, Herz für seine Leistungen in der Kultur.

Tennis: Strýcová erreicht Viertelfinale in Sydney

Tennisspielerin Barbora Strýcová hat am Dienstag beim WTA-Turnier in Sydney die Italienerin Roberta Vinci mit 6:2 und 6:3 bezwungen. Die Tschechin hat so nach zwei Jahren wieder das Viertelfinale des Turniers erreicht. Dort trifft sie auf die frühere Weltranglistenerste im Damentennis, Caroline Wozinacki aus Dänemark.

Das Wetter am Mittwoch: heiter bis bedeckt, Schneefall, bis -2 Grad

Am Mittwoch ist es in Tschechien zunächst heiter bis wolkenlos, in der Westhälfte Böhmens dagegen schon örtlich bedeckt mit tief hängenden Wolken. Im Tagesverlauf nimmt die Bewölkung von Westen her zu, dazu wird es schneien. In flachen Lagen unter 400 Meter besteht die Gefahr von überfrierender Nässe nach Schneeregen oder Regen. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei -6 bis -2 Grad Celsius, am Abend aber kann es in Böhmen schon plus zwei Grad warm sein. In Lagen um 1000 Meter werden maximal -2 Grad erreicht, im Norden und Nordosten aber nur -7 Grad Celsius. Im Flachland weht ein mäßiger Wind aus Südost bis Süd. Auf den Bergkämmen dürfte es jedoch sehr stürmisch werden, der Wind kann hier mit bis zu 90 Stundenkilometern wehen.