Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

09-01-2017 14:38 | Markéta Kachlíková

Starke Fröste fordern sechs Todesopfer in Tschechien

Die starken Fröste, die von Freitag bis über das Wochenende in Tschechien herrschten, haben sechs Opfer gefordert. Allein vier Kältetote wurden in Prag gefunden. Drei davon sind nachweislich Obdachlose. Ein weiterer Obdachloser starb im mährischen Karviná / Karwin. In Brno / Brünn kam am Freitag ein Ausländer ums Leben, höchstwahrscheinlich ein Slowake. Trotzdem seien die bereitgestellten Herbergen für Obdachlose in Prag nicht ganz voll gewesen. Sie waren am Wochenende zu 85 Prozent ausgelastet, sagte der Direktor des Zentrums für Sozialdienste, Tomáš Ján.

„Civil March for Aleppo“ erreicht Tschechien

Etwa fünfzig Teilnehmer der Aktion „Friedensmarsch für Aleppo“ haben am Montagvormittag im nordböhmischen Petrovice die Tschechische Republik erreicht. Mit dem "Civil March for Aleppo" will man ein Zeichen der Solidarität mit den Menschen im syrischen Bürgerkrieg setzen. Mehr als 2.700 Menschen haben bisher ihre Teilnahme zugesagt. Sie wollten zumindest einen Teil der Strecke mitgehen. Man sei guter Dinge, dass sich in Tschechien Dutzende Menschen der Aktion anschließen werden, sagte der Sprecher der Initiative, Sebastian Olényi, der Nachrichtenagentur ČTK. Nach mehreren Zwischenstopps werden die Aktivisten am 15. Januar in Prag erwartet. Die Strecke folgt in umgekehrter Richtung der sogenannten Flüchtlingsroute.

Regierung bekennt sich zur Tradition der Charta 77

Die tschechische Regierung bekennt sich zur Tradition des Kampfes für Menschen- und Bürgerrechte, die die Charta 77 verkörpert. Die Minister haben auf ihrer Sitzung am Montag eine entsprechende Erklärung verabschiedet. Darin steht unter anderem, die Regierung würdige alle Opfer von Repressionen, die mit der Charta 77 im Zusammenhang stünden. Die Charta 77 wurde als eine bedeutende Bewegung der modernen tschechischen Geschichte bezeichnet. Die Bürgerrechtsbewegung Charta 77 wurde vor 40 Jahren, im Januar 1977 gegründet.

Millionenstrafe gegen Mobilfunkanbieter in Tschechien

Wegen unerlaubter Absprachen hat das tschechische Kartellamt eine Strafe von umgerechnet 3,6 Millionen Euro gegen die Mobilfunkanbieter Vodafone und O2 Czech Republic verhängt. Die beiden Anbieter hätten ab 2001 die ausschließliche gegenseitige Nutzung ihrer Mobilfunknetze vereinbart und damit gegen Wettbewerbsgesetze verstoßen, teilte die Behörde am Montag mit. In vielen Fällen wäre die Roaming-Verbindung über einen Drittanbieter – wie etwa T-Mobile – für Kunden und Unternehmen günstiger gewesen, argumentierten die Markthüter mit Sitz in Brno / Brünn. Eines der Unternehmen habe demnach gegen die Entscheidung Widerspruch eingelegt.

Arbeitslosenquote in Tschechien stieg im Dezember auf 5,2 Prozent

Die Arbeitslosenquote in Tschechien ist im Dezember auf 5,2 Prozent gestiegen. Im November hatte sie noch bei 4,9 Prozent gelegen. Der Zuwachs sei aber nicht ungewöhnlich, da bis Jahresende stets die Saisonarbeiten auslaufen, hieß es dazu aus dem Arbeitsministerium. Zudem waren im vergangenen Dezember deutlich weniger Menschen ohne Arbeit als noch im Jahr zuvor. Im Weihnachtsmonat des Jahres 2015 lag die Arbeitslosigkeit bei 6,2 Prozent. Mit etwas über 381.000 Erwerbslosen wies der vergangene Dezember sogar die geringste Arbeitslosenquote seit 2008 aus.

Smog-Alarm im Mährisch-Schlesischen Kreis und im Kreis Zlín

Die Luftsituation im Mährisch-Schlesischen Kreis hat sich verschärft. Wie das Hydrometeorologische Institut mitteilte, wird derzeit an fast allen Messstationen in der Region der zulässige Feinstaubwert von 50 Mikrogramm / Kubikmeter überschritten. Am gravierendsten war die Situation am Montagmorgen in Věřňovice im Bezirk Karviná / Karwin, wo ein Wert von 326 Mikrogramm/Kubikmeter gemessen wurde. In drei Bezirken gilt seit dem Sonntag die Regulierungsstufe des Smogalarms. Der Smog-Alarm wurde am Montag auch im Kreis Zlín ausgerufen. Dort wurde an mehr als der Hälfte der Messstationen der zulässige Feinstaubwert überschritten.

Das Wetter am Dienstag: heiter, etwas Schneefall, bis -2 Grad

Am Dienstag ist es in Tschechien heiter oder nur leicht bewölkt. Gelegentlich bedeckt mit tief hängenden Wolken, insbesondere im Norden und Nordwesten des Landes. Vereinzelt gibt es leichten Schneefall. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei -6 bis -2 Grad, im Osten bis zu -10 Grad Celsius. In Höhenlagen um 1000 Meter Werte bei -5 Grad erreicht, im Nordosten bei -12 Grad Celsius.