Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

02-01-2017 14:44 | Strahinja Bućan

Sobotka: Erste Terror-Warnstufe bleibt vorerst in Kraft

Die erste Terror-Warnstufe würde in Tschechien so lange bestehen bleiben, bis sich die Lage in Europa beruhigt habe. Dies sagte Premier Bohuslav Sobotka (Sozialdemokraten) am Sonntag im Tschechischen Fernsehen. Gegen den Terror sollten die europäischen Staaten besser vernetzt sein, so der Premier. Zudem sollten islamistische Parallelstrukturen in Tschechien verhindert werden. Seit den Terror-Anschlägen in Brüssel im März vergangenen Jahres gilt in Tschechien die erste Terror-Warnstufe.

Chovanec: Verschärfte Sicherheitsmaßnahmen bis mindestens Freitag

Bis einschließlich Freitag sollen die verschärften Sicherheitsmaßnahmen gelten. Dies sagte Innenminister Milan Chovanec (Sozialdemokraten) gegenüber Journalisten am Montag. Das Innenministerium führte die Sicherheitsma0nahmen nach dem Terroranschlag in Berlin vergangen Monat ein. Die Polizeipräsenz in den Innenstädten, Grenzen und hochfrequentierten Plätzen wurde dazu verstärkt und Beton-Barrieren wurden vor Weihnachtsmärkten errichtet.

In Prag öffnet Zentrum zur Bekämpfung von Terrorismus

Ein Zentrum zur Bekämpfung von Terrorismus und hybride Bedrohungen nimmt am Montag in Prag seine Arbeit auf. Es handelt sich dabei um eine neue Abteilung des Innenministeriums. Etwa 20 zivile Experten sollen mit Sicherheitsdiensten sowie dem Außen- und dem Verteidigungsministerium zusammenarbeiten. Das Team soll seine Aufmerksamkeit unter anderem auf Falschmeldungen, sogenannte Fake news, und Propaganda im Internet lenken.

Bahnverkehr zwischen Prag und Beroun wegen Bombendrohung unterbrochen

Wegen einer anonymen Bombendrohung greift die Polizei in einem Schnellzug von Prag nach München ein. Die Passagiere wurden auf dem Bahnhof in Beroun in Mittelböhmen evakuiert. Der Verkehr auf der Eisenbahnstrecke zwischen Prag und Beroun wurde unterbrochen. Die Polizei konnte jedoch keine Bombe finden, der Zug setzte seine Reise nach rund einer Stunde fort. Zudem soll bereits ein Verdächtiger verhaftet worden sein.

Sobotka: Nur Sozialdemokraten können Ano-Partei bei Parlamentswahl besiegen

Die Sozialdemokraten seien die einzige politische Partei, die eine Chance habe, die Ano-Partei bei den Wahlen ins Abgeordnetenhaus im Herbst 2017 zu besiegen. Dies sagte Premier und Parteichef der Sozialdemokraten, Bohuslav Sobotka, in einem Bilanzinterview gegenüber dem öffentlich-rechtlichen Tschechischen Fernsehen am Sonntag. Sollte eine Gruppierung der Christdemokraten und der Stan-Bewegung entstehen, sei Sobotka bereit, mit dieser nach den Wahlen zusammenzuarbeiten. Über die Zusammenarbeit mit dem jetzigen Koalitionspartner, der Ano-Partei, wollte der Regierungsvorsitzende nicht spekulieren.

„Aschenbrödel“-Prinz Trávníček erneut Vater geworden

Pavel Trávníček, bekannt als der Prinz aus dem TV-Klassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel", ist mit 66 Jahren noch einmal Vater geworden. Seine Frau Monika habe am Freitagabend einen gesunden Jungen zur Welt gebracht, berichteten tschechische Medien am Montag. Der Schauspieler und Synchronsprecher hat bereits zwei Söhne aus früheren Beziehungen. In „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ stand Trávníček an der Seite von Libuše Šafránková, welche die Titelrolle in dem Märchenfilm spielte. Der Kultfilm wurde 1973 als Koproduktion von Tschechoslowakei und DDR gedreht und avancierte zu einem Weihnachtsklassiker im deutschen Fernsehen.

Das Wetter am Dienstag, den 3. Januar

Am Dienstag ist es winterlich in Tschechien. In weiten Teilen des Landes ist es bewölkt mit Schneefall. Vor allem in Mähren muss auch mit gefrierendem Nebel gerechnet werden. Gegen Abend klart es von Nordwesten her jedoch auf. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei -3 bis 1 Grad Celsius.