Was fällt Ihnen zu Tschechien ein? Haben Sie Tschechien besucht, und was waren Ihre Eindrücke? Wer ist Ihr liebster Tscheche oder Ihre liebste Tschechin? Schildern Sie uns Ihre Erlebnisse und Gedanken!
cr@radio.cz

 

Foto: Archiv des Tschechischen Rundfunks - Radio PragFoto: Archiv des Tschechischen Rundfunks - Radio Prag „Ich habe Prag seit 2011 mehr als 20 Mal besucht – entweder auf dem Weg in die Slowakei oder um Tschechien zu bereisen. Ich mag Prag. Oft bin ich bei meinen Besuchen in unterschiedlichen Unterkünften, um verschiedene Teile der Stadt zu erkunden. Ich fahre viel mit der Metro und möchte die Bereiche besuchen, die ich bisher verpasst habe. Mittlerweile helfe ich anderen Touristen am Flughafen oder auf dem Weg in die Stadt, wenn sie sich nicht orientieren können. Prag-Besucher sollten auch eine Fahrt nach Olmütz, Liberec oder Budweis in Betracht ziehen! Toll finde ich, dass Katzencafés im Kommen sind. Sieben solche Cafés habe ich bereits gefunden – ich hoffe, es werden noch mehr in diesem Jahr!"
Nigel

 

Prag (Foto: Ondřej Tomšů)Prag (Foto: Ondřej Tomšů) „Ich war während des Colleges für ein halbes Jahr in Prag. Das war noch einige Jahre, bevor Tschechien ein eigenständiger Staat wurde. Ich habe sofort alles hier liebgewonnen. Die Menschen, das Essen, das Bier, die Kunst, die Geschichte – alles hat mich tief berührt. Bis heute träume ich häufig von Prag und möchte an diesen für mich liebsten Platz der Erde zurückkehren. Ich spüre eine enge Verbundenheit mit dem Land und seinen Leuten. Ein Stück meines Herzens wird immer dort sein.“
Avery Kennedy, US-Marinepilot

 
„Ich denke, niemand kann so herzlich lachen wie die Tschechen“, Gjurses Siderov, Bulgarien.

Gjurses Siderov (Foto: Klára Stejskalová)Gjurses Siderov (Foto: Klára Stejskalová)

 
„Dass man sich in der Öffentlichkeit schnäuzt, hat mich in Tschechien geschockt“, Pascal Rakatomizao, Madagaskar.

Pascal Rakotomizao, foto: Klára StejskalováPascal Rakotomizao, foto: Klára Stejskalová

 
„Wir lieben Prag. Moskau ist eine Megapolis, eine wilde Stadt, die viel Energie kostet. Hier ist es ruhig, die Menschen sind angenehm, die Seele kann ausruhen“, Maxim Fjodorow, Russland.

Maxim Fjodorow (Foto: Klára Stejskalová)Maxim Fjodorow (Foto: Klára Stejskalová)

 
„Die Tschechen sind ruhige, pragmatisch denkende Menschen, die sich keine Sorgen um Details machen. Und sie sind auch aufrichtig“, Carlos Sarbona, Spanien.

Carlos Arbona (Foto: Klára Stejskalová)Carlos Arbona (Foto: Klára Stejskalová)

Ab Sonntag bis zum darauf folgenden Samstag können Sie abstimmen, welcher Song aus der Woche Ihnen am meisten gefallen hat. (mehr...)