Archiv: Wissenschaft und Technik | Informationstechnik Informationstechnik

Hörerbesuch – Elbeausbau - Fremdenlegion

10-08-2010 17:26 | Patrick Gschwend

Wir haben wieder unseren prall gefüllten Postkasten geöffnet. Was wir darin so alles gefunden haben wollen wir Ihnen auch diesmal nicht vorenthalten. Außerdem: Ein Stammhörer zu Gast im Funkhaus.   mehr...

EU-Studie: Tschechischer Verbraucher nimmt Recht auf Reklamation nur selten wahr

04-08-2010 16:57 | Lothar Martin

Waren und Dienstleistungen sollten sich einer regen Nachfrage unter den Verbrauchern erfreuen. Was aber ist, wenn der Verbraucher mit der ihm angebotenen Qualität nicht zufrieden ist? Für viele Fälle dieser Art hat die EU Lösungen gefunden. Werden Sie aber beispielsweise vom tschechischen Verbraucher auch in Anspruch genommen? Eine europäische Studie gibt darauf einige interessante Antworten.   mehr...

Namen aktiver Geheimagenten tauchten frei zugänglich im Internet auf

03-08-2010 16:14 | Patrick Gschwend

Im April veröffentlichte das Institut zum Studium totalitärer Regime die Namen von hunderten Agenten. Sie hatten in kommunistischer Zeit für den Militärgeheimdienst gearbeitet. Pikant dabei: In der Liste tauchen auch die Namen noch aktiver Agenten auf. Die Totalitarismusforscher und der Militärgeheimdienst streiten sich nun, wer die Schuld an dem Skandal trägt.   mehr...

Neu im Land: „Citypilot“ bietet nützliche Infos zum Leben in Tschechien

09-07-2010 15:41 | Jenifer Becker

Foto: Zanetta Hardy, www.sxc.hu Kateřina Braumová und Cathrin Ferus entwickelten vor zwei Jahren ein Geschäftsmodell: Ein Onlineportal, das einen Einblick ins Prager Stadtleben und das Leben in Tschechien geben soll. Im Mai dieses Jahres war es dann soweit: Die Seite www.citypilot.cz ging an den Start. Die Webseite ist nicht nur für Touristen gedacht, sondern auch für Ausländer, die gerade nach Tschechien gezogen sind. Warum die Seite einen Klick wert ist, erklärt Kateřina Braumová.   mehr...

Virtuell (wieder)vereint – Sudetendeutsche Archivalien im Internet

26-06-2010 | Patrick Gschwend

Vertreibung der Sudetendeutschen aus der Tschechoslowakei Die Vertreibung der Sudetendeutschen aus der Tschechoslowakei nach dem Zweiten Weltkrieg hat nicht nur demographische und wirtschaftliche Lücken gerissen, die bis heute sichtbar sind. Auch in den tschechischen Archiven klaffen gewaltige Lücken, denn die Vertriebenen haben viele ihrer historischen Dokumente mitgenommen. Die sudetendeutschen Archivbestände in Tschechien und Bayern wieder zusammenzuführen ist das Ziel eines Projektes des bayerischen Hauptstaatsarchivs in München und des Staatlichen Bezirksarchivs in Cheb / Eger. Karel Halla, der Leiter des Archivs in Cheb, erklärt das Projekt im Interview mit Radio Prag genauer.   mehr...

Sudetendeutsche Archivalien finden im Internet wieder zueinander

18-05-2010 12:42 | Patrick Gschwend

Westteil des Sudetenlandes Mit der Vertreibung der Sudetendeutschen nach dem Zweiten Weltkrieg verlor die damalige Tschechoslowakei nicht nur einen großen Teil ihrer Bevölkerung. Auch ein großer Teil des kulturellen Gedächtnisses des Landes ging mit der deutschen Bevölkerung verloren. Die Folgen sind immer noch spürbar. Greifbar wird dies heute zum Beispiel in den Beständen der tschechischen Archive auf dem Gebiet des ehemaligen Sudetenlandes. Dort klaffen gewaltige Lücken. 65 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wollen Archive in Tschechien und Bayern diesen Mangel gemeinsam beheben.   mehr...

Zu Besuch auf der 16. Internationalen Prager Buchmesse. Der polnische Schriftsteller Wojciech Kuczok im Gespräch.

16-05-2010 | Silja Schultheis

Wojciech Kuczok (Foto: www.wikimedia.org) Dieser Tage fand auf dem Prager Messegelände die 16. Internationale Buchmesse statt. Gastland war in diesem Jahr Polen, und einer der vielen polnischen Schriftsteller, die man in den letzten Tagen in den Messehallen treffen konnte, ist Wojciech Kuczok. 1972 in Schlesien geboren und derzeit Stipendiat des Literarischen Colloquiums in Berlin. Für seinen Roman Gnój („Dreckskerl“) erhielt er 2004 den wichtigsten polnischen Literaturpreis Nike.   mehr...

Artyčok.TV – die Prager Initiative für Reportagen aus der jungen europäischen Kunstszene

13-05-2010 14:50 | Christian Rühmkorf

Foto: Ivan Svoboda, www.facebook.com Wer sich über die junge Kunstszene in Europa informieren will – und zwar in Bild und Ton – der hat mit dem Internetsender Artyčok.TV den idealen Link gefunden. Idee und Macher dieses Kunst-TV-Senders kommen aus Prag. Artyčok ist auf dem besten Wege Europa mit einem breiten Kunst-Korrespondenten-Netz zu überziehen. Christian Rühmkorf hat einen dieser Reporter in Berlin getroffen.   mehr...

Deutscher Botschafter chattet mit tschechischen Bürgern

06-05-2010 12:00 | Christian Rühmkorf

Johannes Haindl Deutschland ist für viele Tschechen ein Land mit zwei ausgeprägten Gesichtern. Es ist das Land, dessen aggressive Züge schmerzhafte Spuren in der tschechischen Erinnerung hinterlassen haben. Es ist aber zugleich das Nachbarland, das durch seine Größe und Wirtschaftsleistung eine ungeheure Anziehungskraft entfaltet. Genügend Gründe, weshalb sich in dieser Woche der deutsche Botschafter in Prag, Johannes Haindl, den Fragen tschechischer Bürger in einem Internet-Chat stellte. Christian Rühmkorf sprach mit dem Botschafter über seine jüngsten Chat-Erfahrungen.   mehr...

„Überrede Oma und Opa“: Kontrovers diskutierter Wahlslogan, der die Tschechen teilt

04-05-2010 11:22 | Jitka Mládková

Foto: www.youtube.com Die tschechische Nation ist wieder einmal geteilt. Diesmal in der Einstellung zu einem kürzlich auf YouTube veröffentlichten Videoclip, der seitdem im Internet, aber auch in den Medien eine rege Diskussion ausgelöst hat. Der Titel des Videoclips lautet: „Überrede deine Großmutter“. Es geht um die Wahlpräferenzen bei der anstehenden Parlamentswahl.   mehr...

Nicht verpassen

Archiv

August 2010

MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031

Juli 2010

MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031

Juni 2010

MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930

Komplettes Archiv

Aktuelle Sendung in Deutsch