Archiv: Wirtschaft | Industrie Industrie

Škoda und Hyundais Europawerk bauen Autoproduktion in Tschechien aus

13-09-2011 15:45 | Lothar Martin

Škoda MissionL (Foto: ČTK) In Frankfurt am Main wurde am Dienstag die bedeutendste Fahrzeugschau dieses Herbstes, der internationale Autosalon eröffnet. Zu den Ausstellern gehören auch der größte tschechische Pkw-Hersteller Škoda Auto und die europäische Firma von Hyundai, die ihre Fahrzeuge im schlesischen Nošovice produziert.  mehr...

Umfrage des Arbeitgeberverbands: Firmen und Unternehmer nur gedämpft optimistisch

17-08-2011 16:58 | Lothar Martin

Dem tschechischen Verband für Industrie und Verkehr (SP ČR) gehören zirka 1600 Arbeitgeber und Unternehmer an, die insgesamt fast 800.000 Beschäftigte haben. Er ist damit der größte Arbeitgeberverband in Tschechien und spricht so auch ein entscheidendes Wort bei der wirtschaftlichen Entwicklung des Landes mit. Vor kurzem hat der Verband unter seinen Mitgliedern eine statistische Erhebung durchgeführt, die unter anderem ein Stimmungsbild zur aktuellen wirtschaftlichen Lage vermittelt.  mehr...

Mit dem Phoenix will Tatra endlich aus der Asche steigen

11-08-2011 15:09 | Lothar Martin

Tatra Phoenix (Foto: ČTK) In Europa wird derzeit viel über eine mögliche neue Krise und deren Folgen gesprochen. Es gibt aber auch Unternehmen, die anscheinend gerade ihre eigene Krise überwunden haben und jetzt wieder richtig durchstarten wollen. Zu diesen Firmen gehört der renommierte tschechische Lkw-Hersteller Tatra. Am Montag haben die Autobauer aus dem mährischen Kopřivnice / Nesselsdorf auf ihren Webseiten das neueste Modell aus der eigenen Produktion, den Tatra Phoenix vorgestellt. Und mit diesem Modell wollen sie jetzt auch zu neuen Ufern aufbrechen.  mehr...

Wie viele Facharbeiter braucht das Land? Tschechien diskutiert über sein Bildungssystem

28-07-2011 15:24 | Jitka Mládková

In Tschechien wird seit geraumer Zeit darüber diskutiert, dass die Zahl qualifizierter Facharbeiter sinkt. Vertreter der Wirtschaft rufen immer lauter nach Änderungen in der schulischen Fachausbildung. Ihrer Vorstellung nach sollte dieser Bildungszweig gestärkt werden. Vom Bildungsminister verlangen sie deutliche Eingriffe, und der Ressortchef hat auch bereits reagiert. Doch gibt es auch viele Kritiker an diesem Weg.  mehr...

„Tschechien droht, Zukunftsdebatte zu verschlafen“ - Politologe Schuster zum Atomkurs

11-07-2011 14:53 | Till Janzer

Atomkraftwerk Temelín In Deutschland ist das endgültige Aus für die Atomkraft beschlossen worden und ebenso in der Schweiz. Auch anderswo findet entweder ein Umdenken oder zumindest eine verstärkte Diskussion statt. Aber in Tschechien nicht. Hier scheint man sich nach wie vor an der Atomkraft festzuklammern. Über die Gründe, warum in Tschechien – nicht nur unter den Politikern, sondern auch in weiten Teilen der Gesellschaft - nach wie vor eine Art Atomkonsens besteht, dazu der Politologe und Radio-Prag-Mitarbeiter Robert Schuster.  mehr...

Trendwende: Deutsche Sprache in tschechischer Wirtschaft und Bevölkerung mehr denn je gefragt

06-07-2011 | Lothar Martin

Nach dem EU-Beitritt von zehn Staaten aus Mittel-, Ost- und Südosteuropa im Jahr 2004 galt die Tschechische Republik mehrere Jahre als das wirtschaftlich attraktivste Land unter den neuen EU-Mitgliedsstaaten. Die direkte Nachbarschaft zu Deutschland und Österreich machte Tschechien zudem für Firmen dieser beiden Länder besonders interessant. Der Standortvorteil, den Tschechien durch seine zentraleuropäische Lage zweifellos besitzt, wird nun aber immer mehr von deutlich hervortretenden Defiziten überlagert. Eines davon ist die mangelhafte Qualifikation vieler Arbeitnehmer in Tschechien. Nicht ausreichend oder oft nur einseitig vorhanden sind besonders Sprachkenntnisse. Dieses Problem müsse man schnellstens lösen, sind sich das Ministerium für Industrie und Handel sowie führende Wirtschaftsinstitutionen und -unternehmen im Lande einig.  mehr...

Ein Viertel aller Tschechen geht offiziell einem Gewerbe nach

22-06-2011 17:03 | Lothar Martin

Foto: Emin Ozkan, Stock.xchng Die Tschechische Republik ist ein Land der Unternehmer. Zu Ende vergangenen Jahres überstieg die Zahl der hierzulande ausgegebenen Gewerbescheine bereits die Grenze von drei Millionen. Das ist bemerkenswert, schließlich leben im Land nur rund zehn Millionen Menschen. Mehr über das Phänomen nun von Lothar Martin in unserem Wirtschaftsmagazin. Sie hören eine Wiederholung vom Januar dieses Jahres.  mehr...

„…ein absolut unvernünftiger, populistischer Schritt…“ – der Atomausstieg

09-06-2011 | Christian Rühmkorf

Foto: ČTK Diese Woche führte den tschechischen Präsidenten Václav Klaus zu einem Arbeitsbesuch in die Hansestadt Hamburg. Dort empfing ihn die Zweite Bürgermeisterin Dorothee Stapelfeldt – Bürgermeister Olaf Scholz ist mit der Bundeskanzlerin auf USA-Reise. Der studierte Wirtschaftsfachmann Klaus eröffnete das deutsch-tschechische Wirtschaftsforum in der Handelskammer, und nutzte den Besuch, um erneut seine Thesen über ein Europa der Einzelstaaten zu vertreten. Aber es gibt auch ein neues, brandaktuelles Thema: Atomenergie.  mehr...

Neue Strategie: Tschechien will unter die Top 20 der konkurrenzfähigsten Länder

08-06-2011 17:02 | Lothar Martin

Martin Kocourek (Foto: ČTK) Die Wirtschaft der Tschechischen Republik muss sich neu wappnen. Die Erkenntnisse, die man aus der globalen Wirtschaftskrise gezogen habe, und die Anforderungen des internationalen Konkurrenzkampfes erfordern es einfach, dass man sich besser rüstet, stellte tschechische Minister für Industrie und Handel, Martin Kocourek, am Montag in Prag auf der Mitgliederversammlung der Deutsch-Tschechischen Industrie- und Handelskammer (DTIHK) fest. Deshalb arbeite sein Ministerium derzeit gerade an einer Strategie zur Wettbewerbsfähigkeit der Tschechischen Republik, so Kocourek.  mehr...

„Tschechien droht, Zukunftsdebatte zu verschlafen“ - Politologe Schuster zum Atomkurs

30-05-2011 14:48 | Till Janzer

Atomkraftwerk Temelín In Deutschland ist das endgültige Aus für die Atomkraft beschlossen worden und ebenso in der Schweiz. Auch anderswo findet entweder ein Umdenken oder zumindest eine verstärkte Diskussion statt. Aber in Tschechien nicht. Hier scheint man sich nach wie vor an der Atomkraft festzuklammern. Über die Gründe, warum in Tschechien – nicht nur unter den Politikern, sondern auch in weiten Teilen der Gesellschaft - nach wie vor eine Art Atomkonsens besteht, dazu der Politologe und Radio-Prag-Mitarbeiter Robert Schuster.  mehr...

Nicht verpassen

Archiv

Oktober 2011

MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31

September 2011

MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930

August 2011

MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Komplettes Archiv

Aktuelle Sendung in Deutsch