Archiv: Wirtschaft | Finanzen Finanzen

Menschen mit Behinderung demonstrierten gegen Reformpläne der Regierung

23-03-2011 16:42 | Lothar Martin

Foto: ČTK Wenn eine Regierung Einsparungen im Haushalt vornehmen will, dann kürzt sie häufig gerade bei den Sozialausgaben. Das ist auch in Tschechien nicht anders, finden zumindest die Menschen mit Behinderungen. Und weil sie der Meinung sind, dass sie bei den Reformplänen des Kabinetts von Premier Nečas besonders schlecht wegkommen, haben rund 3000 von ihnen am Dienstag in Prag vor dem Ministerium für Arbeit und Soziales demonstriert.  mehr...

Leichter, aber ohne Erleichterung – Kalousek stellt Steuerreformpläne vor

21-03-2011 16:01 | Till Janzer

Miroslav Kalousek (Foto: ČTK) Für alle tschechischen Beschäftigten nähert sich ein wichtiger Termin im Jahr. Bis zum 1. April müssen sie ihre Steuererklärung abgeben und dafür einen kleinen Ämter-Marathon hinlegen. Innerhalb der nächsten zwei Jahre soll aber unter anderem das besser geregelt werden. Denn Finanzminister Miroslav Kalousek plant eine Steuerreform. Seinen Entwurf dazu hat Kalousek am Freitag vorgestellt. Und schon jetzt wird heiß darüber gestritten.  mehr...

Größter Fauxpas der Lotterie-Geschichte: Gesellschaft Sazka kann Jackpot nicht auszahlen

16-03-2011 15:49 | Lothar Martin

Die größte tschechische Lotteriegesellschaft Sazka ist offenbar pleite. Wie am Dienstag bestätigt wurde, kann Sazka seit einiger Zeit keine Gewinne mehr an besonders erfolgreiche Tipper auszahlen. Darunter ist auch der Gewinner des Jackpots im Monat Januar, der bis heute auf die Auszahlung seiner umgerechnet vier Millionen Euro wartet. Auf mehr Geld warten seit geraumer Zeit auch die tschechischen Sportverbände, die als Zentralverband die Hauptaktionäre von Sazka sind. Kleinere Aktionäre rufen deshalb bereits verstärkt nach der Übernahme von Sazka durch einen Investor. Der zentrale Sportdachverband sträubt sich aber (noch) dagegen, genauso wie gegen einen Insolvenzantrag von Sazka selbst.  mehr...

Wirtschaftsexperte Švejnar: Japan wird große Hilfe erhalten und sich schnell aufraffen

16-03-2011 11:40 | Lothar Martin

Nach dem Erdbeben in Japan (Foto: ČTK) Die Weltwirtschaft hat ihre schwere Krise aus dem Jahr 2009 hinter sich. Alle nationalen Ökonomien einschließlich der tschechischen bewegen sich weiter in Richtung Konjunkturaufschwung. Seit vergangenen Freitag aber, als das schwere Erdbeben und der nachfolgende Tsunami über Japan hereingebrochen sind, bewegt die Wirtschaftsbosse eine neue Frage: Werden sich die mit der Katastrophe verbundenen Einbrüche der japanischen Wirtschaft auch in Europa und damit ebenso in Tschechien bemerkbar machen?  mehr...

Neues Treibstoffgesetz soll Benzinpanschern das Handwerk legen

03-03-2011 15:28 | Lothar Martin

An den tschechischen Tankstellen wird zusehends mehr gepanschtes Benzin verkauft. Wir haben im Januar bereits darüber berichtet, als die Tschechische Handelsinspektion (ČOI) erstmals eine Schmuddel-Liste veröffentlicht hat mit den Namen der Tankstellen, die unreinen Kraftstoff verkauft haben. Jetzt will man den Benzinpanschern erst recht an den Kragen, denn über das neue Treibstoffgesetz wird im Parlament verhandelt.   mehr...

Rentenreform: „Niemand wird von diesem System profitieren“

03-03-2011 15:28 | Christian Rühmkorf

Foto: Mee Lin Woon, stock.xchng Die Diskussion um die Rentenreform, wie sie von der Regierung vorgeschlagen wurde, ist schon heiß entbrannt. Da das ganze mit einer saftigen Mehrwertsteuererhöhung verbunden sein soll – der untere Satz soll auch auf 20 Prozent angehoben werden – gab es auch schon Streit innerhalb der Koalition. Der wurde am Mittwoch beigelegt, alles bleibt wie geplant: Private Rentenfonds sollen das staatliche System auffangen und stützen. Christian Rühmkorf fragte beim Experten für Sozialpolitik, Petr Víšek, nach, wer eigentlich der Gewinner dieser Reform sein wird.   mehr...

Tausende Tschechen unterzeichnen „Aufruf zur Verteidigung der Bücher“

01-03-2011 15:27 | Markéta Kachlíková

Die Regierung hat beschlossen, den Mehrwertsteuersatz zu vereinheitlichen. In Praxis bedeutet das, dass die Mehrwertsteuer bei vielen Produkten von 10 auf 20 Prozent steigt. Mit den Mehreinnahmen sollen die Renten finanziert werden. Teuerer würden unter anderem der öffentliche Nahverkehr und Kulturveranstaltungen, aber auch Bücher. Und gerade dagegen wenden sich tschechische Verleger und Buchhändler mit einer Unterschriftensammlung. Kulturminister Jiří Besser hält den höheren Steuersatz ebenso für unglücklich und will seine Kabinettskollegen von einer Ausnahme für Bücher überzeugen.   mehr...

Tschechien beginnt Wohnungsmarkt freizugeben – Mietspiegel sollen helfen

01-03-2011 15:27 | Till Janzer

Zu Anfang des Jahres wurde für rund 45 Prozent der Wohnungen in Tschechien die Mietpreisbindung aufgehoben. Diese Deregulierung betrifft vor allem kleinere Städte des Landes. Seitdem müssen Mieter und Vermieter die Wohnungspreise selbst untereinander aushandeln. Sie betreten damit Neuland und haben kaum Anhaltspunkte. Viele Mieter befürchten, dass sie über den Tisch gezogen werden. Helfen sollen nun Mietspiegel, wie sie in Deutschland seit den 90er Jahren an vielen Orten erstellt werden. Die ersten Mietspiegel sind am Montag vom Ministerium für Regionalentwicklung veröffentlicht worden.   mehr...

Freiwilliger Fonds und höhere Steuern - Grundzüge der Rentenreform beschlossen

18-02-2011 15:30 | Till Janzer

Illustrationsfoto Polen hat sie schon, Lettland oder Estland auch und ebenso die Slowakei. Die meisten postkommunistischen Länder haben bereits eine Rentenreform durchgeführt. In Tschechien wird seit 15 Jahren darüber nur geredet, manche Bürger können es schon nicht mehr hören. Mit ihrem starken Mandat ist die Regierung Nečas nun aber an der Arbeit. Am Donnerstag einigten sich die Minister der betroffenen Ressorts auf die Grundzüge einer Rentenreform.   mehr...

Ein Viertel aller Tschechen geht laut Papier einem Gewerbe nach

19-01-2011 17:47 | Lothar Martin

Foto: Emin Ozkan, Stock.XCHNG Die Tschechische Republik ist ein Land der Unternehmer. Zu Ende des vergangenen Jahres überstieg die Zahl der hierzulande ausgegebenen Gewerbescheine bereits die Grenze von drei Millionen. Das ist bemerkenswert, schließlich leben im Land nur rund zehn Millionen Menschen.  mehr...

Nicht verpassen

Archiv

April 2011

MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930

März 2011

MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031

Februar 2011

MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28

Komplettes Archiv

Aktuelle Sendung in Deutsch