Archiv: Wirtschaft |

Deutsche Firmen: Tschechien ist wieder der attraktivste Standort in Mittel- und Osteuropa

27-03-2012 16:08 | Markéta Kachlíková

Foto: ČRo 7 - Radio Prag Zwei Drittel der deutschen Firmen in Tschechien sehen die Wirtschaftsaussichten in Tschechien stabil oder positiv, 65 Prozent würden hier wieder investieren. Das geht aus einer aktuellen Konjunkturumfrage der Deutsch-Tschechischen Industrie- und Handelskammer (DTIHK) unter über 150 Firmen hervor. Die eigene Geschäftslage bewerten die deutschen Unternehmen mehrheitlich positiver als die allgemeine Wirtschaftsentwicklung in Tschechien. Der Optimismus ist gegenüber dem Vorjahr deutlich abgeflaut. Dennoch ist Tschechien aus Sicht der hiesigen Investoren der attraktivste Investitionsstandort in Mittel- und Osteuropa. Radio Prag sprach darüber mit dem Leiter der Abteilung Unternehmenskommunikation der DTIHK, Hannes Lachmann.   mehr...

Mehrere Baufirmen in Tschechien kämpfen ums nackte Überleben

14-03-2012 16:37 | Lothar Martin

Das tschechische Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist im vergangenen Jahr im Vergleich zum Vorjahr 2010 um 1,7 Prozent gestiegen. Einen großen Anteil daran hatte die verarbeitende Industrie, die einen Zuwachs von 9,8 Prozent verzeichnete. Im Gegensatz dazu wies das Bauwesen ein Minus von 7,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr aus. Die Baubranche ist bereits seit drei Jahren im Abwärtstrend.  mehr...

Hartes Jahr für Arbeitnehmer: 2012 sollen Löhne kaum steigen und Entlassungen drohen

29-02-2012 16:19 | Lothar Martin

Die Erschütterungen der letzten Jahre – angefangen mit der Bankenkrise bis hin zur Schuldenkrise in der Eurozone – haben die tschechische Politik und Wirtschaft sensibilisiert. Am Montag verkündete die Regierung, wegen ausbleibenden Wirtschaftswachstums für dieses und das nächste Jahr Haushaltseinsparungen in Milliardenhöhe vorzunehmen. In der Wirtschaft wiederum will einer Umfrage zufolge jede elfte Firma in diesem Jahr Arbeitnehmer entlassen. Und die von den Beschäftigten erhofften Lohnerhöhungen wird es wohl auch nicht geben.  mehr...

Wirtschaftsjurist Braun: Tschechische Firmen haben zugelegt, aber Chancen auf deutschem Markt noch nicht ausgereizt

15-02-2012 09:00 | Lothar Martin

Arthur Braun Seit mehr als 16 Jahren hat der deutsche Rechtsanwalt Arthur Braun seine beruflichen Zelte in Prag aufgeschlagen. Als Experte für Wirtschaftsrecht berät er von der Moldau aus grenzüberschreitend sowohl deutsche als auch tschechische Geschäftsleute und Unternehmen. In dieser Zeit hat sich folglich ein reichhaltiger Fundus an Erfahrungen bei ihm angesammelt. Ein Grund mehr für Radio Prag, mit ihm ins Gespräch zu kommen, um zu erfahren, wie erfolgreich sich inzwischen die tschechischen Unternehmer und Firmen auf dem deutschen Markt behaupten können.  mehr...

Regierung stellt neue Exportstrategie vor: weniger EU-Abhängigkeit

07-02-2012 15:11 | Till Janzer

Tschechien ist ein extrem exportorientiertes Land. Mehr als vier Fünftel des tschechischen Bruttoinlandsprodukts generiert sich aus Exporten, der gefeierte Exportweltmeister Deutschland kommt nur auf etwa 50 Prozent. Und die Höhe der tschechischen Ausfuhren wächst dabei beharrlich. Die vorläufigen Zahlen für das vergangene Jahr verweisen auf einen neuen Rekord: Tschechische Firmen sollen Güter für umgerechnet insgesamt 120 Milliarden Euro exportiert haben. Nun haben Premier Petr Nečas und Industrie- und Handelsminister Martin Kuba eine neue Exportstrategie vorgestellt.  mehr...

Marketingprojekt SVV öffnet tschechischen Firmen Tür zu den Weltmärkten

18-01-2012 16:40 | Lothar Martin

Messe in Moskau Es ist ein offenes Geheimnis: Die tschechische Wirtschaft ist stark exportorientiert, ein großer Teil der Ausfuhren geht in die Länder der Europäischen Union. Um sich aber im internationalen Konkurrenzkampf behaupten zu können, müssen die tschechischen Firmen und Unternehmer wiederholt auf sich und ihre Qualitätsprodukte aufmerksam machen. Dazu hilft ihnen das Projekt „Gemeinsame Teilnahme an spezialisierten Messen und Ausstellungen im Ausland“, das vom Ministerium für Industrie und Handel, der staatlichen Agentur CzechTrade und der nationalen Handelskammer betreut wird.  mehr...

Gewerkschafter wollen Öffnungszeiten zu Weihnachten gesetzlich regeln

21-12-2011 18:31 | Lothar Martin

Es sind nur noch drei Tage, dann ist Heiligabend und das Weihnachtsfest kann beginnen. Bis dahin aber herrscht mit Sicherheit noch Hochdruck in allen Kaufhäusern, Geschäften und Supermärkten. Auch deshalb, weil es in Tschechien bis dato keine gesetzliche Regelungen von Öffnungszeiten an Feiertagen gibt, hatten und haben viele Supermärkte hierzulande bis tief ins Fest hinein geöffnet. Das wollen die Gewerkschafter aber jetzt ändern.  mehr...

Erfolgsbündnis VW/Škoda ist Paradebeispiel für geglückte Privatisierung

23-11-2011 16:21 | Lothar Martin

„Eine ungleiche Ehe unter dem Staat als Aufpasser“. So und ähnlich wurde hierzulande vor 20 Jahren die automobile Partnerschaft bezeichnet, die der solvente deutsche Volkswagen-Konzern und die finanziell angeschlagene tschechische Automarke Škoda eingingen. Aus dem damals noch mitleidig belächelten Mauerblümchen aus Mittelböhmen ist mittlerweile ein kräftig gewachsener Global Player geworden. Die Erfolgsstory von VW und Škoda ist das positive Paradebeispiel für eine gelungene Privatisierung nach der Wende in Tschechien. Aber es gibt auch andere Beispiele.  mehr...

„Tschechien ist einer unserer wichtigsten Partner“ – Touristikmesse in Leipzig

09-11-2011 17:34 | Lothar Martin

Foto: Klaus Sonntag, Archiv „Touristik & Caravaning International“ In der kommenden Woche findet in Leipzig die 22. Messe „Touristik & Caravaning International“ statt (16. bis 20. November). In diesem Jahr ist die Tschechische Republik das Partnerland der Messe. Über die tschechische Messepräsentation und über die Beliebtheit von Tschechien als Reiseland bei den Deutschen zwei Interviews mit Vertretern des Messeveranstalters: der Geschäftsführerin der TMS Messen-Kongresse-Ausstellungen GmbH, Anne Frank, und dem Pressechef der GmbH, Erik Beckert, zuständig vor allem für den Bereich Caravan.  mehr...

Maschinenbaumesse in Brünn bot Neuheiten von hohem technischen Niveau

12-10-2011 17:25 | Lothar Martin

Messegelände in Brünn (Foto: CzechTourism) Im mährischen Brno / Brünn ist am vergangenen Freitag die 53. Internationale Maschinenbaumesse (MSV) zu Ende gegangen. An der größten Leistungsschau der Branche in Mitteleuropa nahmen rund 1600 Firmen aus 25 Ländern teil. Eine Zahl, die belegt, dass trotz schleppender Konjunktur der Optimismus ungebrochen ist. Nicht ohne Grund, denn gleich nach der Messe ist Wirtschaftsminister Kocourek mit einigen Dutzend Unternehmern zu einer fünftägigen Dienstreise nach Asien aufgebrochen, wo neue Aufträge unter Dach und Fach gebracht werden sollen.  mehr...

Nicht verpassen

Archiv

April 2012

MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30

März 2012

MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031

Februar 2012

MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829

Komplettes Archiv

Aktuelle Sendung in Deutsch