Archiv: Wirtschaft | Arbeit Arbeit

Rentenreform: Gewerkschaften, Arbeitgeber und Fachleute kritisieren Regierungspläne

23-05-2011 15:11 | Robert Schuster

Foto: ČTK Symbolisch fünf Minuten vor zwölf Uhr startete am vergangenen Samstag eine von den Gewerkschaften organisierte Demonstrationen gegen die Reformen der bürgerlichen Regierung von Premier Petr Nečas. Zu den zentralen Kritikpunkten gehört dabei insbesondere die vorgesehene Reform der Rentensysteme.  mehr...

Arbeit ohne Arbeitserlaubnis: Ende der Übergangsfrist für neue EU-Länder

02-05-2011 16:24 | Markéta Kachlíková

Foto: Europäische Kommission Im Jahr 2004 sind die Tschechische Republik und weitere sieben Länder der Europäischen Union beigetreten. Sieben Jahre lang verwehrten danach Deutschland und Österreich den Arbeitnehmern dieser Länder den freien Zugang auf ihren Arbeitsmarkt. Am Sonntag, zum 1. Mai 2011 sind die Beschränkungen aufgehoben worden. Was das für Arbeitnehmer und Firmen aus Tschechien bedeutet, fasst Markéta Kachlíková zusammen.  mehr...

Jobsuche grenzenlos

18-04-2011 15:13 | Gerald Schubert

Foto: Europäische Kommission Nur noch wenige Tage, dann öffnet sich für Tschechinnen und Tschechen eine weitere Tür zu den europäischen Nachbarn: Ab 1. Mai können Bürger aus den neuen EU-Staaten auch in Deutschland und Österreich uneingeschränkt auf Jobsuche gehen. An diesem Tag endet nämlich offiziell die siebenjährige Übergangsfrist, mit der die älteren Mitgliedsländer ihren Arbeitsmarkt zunächst noch abschirmen durften vor dem befürchteten Ansturm der „Neuen“. Einige machten davon gar keinen Gebrauch und öffneten den Arbeitsmarkt sofort mit der EU-Erweiterung im Mai 2004. Andere Staaten zogen später nach. Nur die Regierungen in Berlin und Wien entschlossen sich, die Frist bis zum Ende auszunutzen. Waren die Ängste vor einem Massenzustrom von Arbeitskräften berechtigt? Und welche Barrieren bestehen nach wie vor auf dem Arbeitsmarkt der EU? Gerald Schubert hat mit Libor Rouček gesprochen, dem aus Tschechien stammenden Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments.  mehr...

„Der deutsche Arbeitsmarkt interessiert uns nicht“ – Jugendliche zum Ende der Übergangsfristen

13-04-2011 16:15 | Corinna Anton

Foto: Europäische Kommission Am 1. Mai ist es endlich so weit: Sieben Jahre nach dem Beitritt Tschechiens zur Europäischen Union laufen die so genannten Übergangsbestimmungen aus. Auch Deutschland und Österreich öffnen ihre Arbeitsmärkte an diesem Tag vollständig für Arbeitnehmer aus den Ländern, die im Jahr 2004 der EU beigetreten sind. Bisher hatten Deutschland und Österreich von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, die Arbeitnehmerfreizügigkeit für die neuen EU-Bürger bis zu sieben Jahre einzuschränken. Für arbeitssuchende Tschechen heißt das konkret: Es wird deutlich einfacher, eine Stelle in Deutschland zu bekommen, denn sie brauchen dafür keine besondere Arbeitserlaubnis mehr. Eine gut Chance – vor allem für junge Menschen, die bereit sind, für einen Job ins Ausland zu gehen?  mehr...

Wirtschaftsreformen: Gewerkschaften und Arbeitgeber unzufrieden mit den Regierungsplänen

04-04-2011 17:05 | Till Janzer

Josef Středula Die tschechische Regierung hat bereits zwei ihrer Reformprojekte vorgestellt: die Rentenreform und die Steuerreform. In der zweiten Aprilhälfte will die Regierung auch die Sozialpartner anhören. Doch denen schmeckt bereits jetzt einiges nicht an den Reformplänen. Die Gewerkschaften haben sogar eine Kampagne gestartet mit dem Titel „Öffnet die Augen“.  mehr...

Arbeit ohne Lohn – Ausbeutung hunderter Ausländer im tschechischen Staatswald

23-03-2011 16:42 | Corinna Anton

Foto: ČT24 Der Frühling hat begonnen. In den Staatswäldern ist es wieder Zeit, Bäume zu pflanzen. Und es ist wieder Zeit, Arbeitskräfte zu rekrutieren, die diese Aufgabe möglichst kostengünstig erledigen. Am meisten Geld sparen die Waldbewirtschafter, wenn sie den Arbeitern überhaupt nichts zahlen. Aber das ist ja nicht möglich, denken Sie, erst recht nicht in den staatlichen Forsten. Lassen Sei sich eines Besseren belehren.   mehr...

Menschen mit Behinderung demonstrierten gegen Reformpläne der Regierung

23-03-2011 16:42 | Lothar Martin

Foto: ČTK Wenn eine Regierung Einsparungen im Haushalt vornehmen will, dann kürzt sie häufig gerade bei den Sozialausgaben. Das ist auch in Tschechien nicht anders, finden zumindest die Menschen mit Behinderungen. Und weil sie der Meinung sind, dass sie bei den Reformplänen des Kabinetts von Premier Nečas besonders schlecht wegkommen, haben rund 3000 von ihnen am Dienstag in Prag vor dem Ministerium für Arbeit und Soziales demonstriert.  mehr...

Leichter, aber ohne Erleichterung – Kalousek stellt Steuerreformpläne vor

21-03-2011 16:01 | Till Janzer

Miroslav Kalousek (Foto: ČTK) Für alle tschechischen Beschäftigten nähert sich ein wichtiger Termin im Jahr. Bis zum 1. April müssen sie ihre Steuererklärung abgeben und dafür einen kleinen Ämter-Marathon hinlegen. Innerhalb der nächsten zwei Jahre soll aber unter anderem das besser geregelt werden. Denn Finanzminister Miroslav Kalousek plant eine Steuerreform. Seinen Entwurf dazu hat Kalousek am Freitag vorgestellt. Und schon jetzt wird heiß darüber gestritten.  mehr...

Rentenreform: „Niemand wird von diesem System profitieren“

03-03-2011 15:28 | Christian Rühmkorf

Foto: Mee Lin Woon, stock.xchng Die Diskussion um die Rentenreform, wie sie von der Regierung vorgeschlagen wurde, ist schon heiß entbrannt. Da das ganze mit einer saftigen Mehrwertsteuererhöhung verbunden sein soll – der untere Satz soll auch auf 20 Prozent angehoben werden – gab es auch schon Streit innerhalb der Koalition. Der wurde am Mittwoch beigelegt, alles bleibt wie geplant: Private Rentenfonds sollen das staatliche System auffangen und stützen. Christian Rühmkorf fragte beim Experten für Sozialpolitik, Petr Víšek, nach, wer eigentlich der Gewinner dieser Reform sein wird.   mehr...

Mögliche Einigung bei Ärztegehältern – Knackpunkt sind die Garantien

28-01-2011 15:30 | Christian Rühmkorf

Die Frage ist noch nicht vom Tisch: Wie bringt man tausende Ärzte dazu, ihre Kündigungen zurückzuziehen? Einen großen Schritt nach vorne waren die Verhandlungen von Gesundheitsminister Heger mit Vertretern der Ärztegewerkschaft und der Ärztekammer. Da waren sich am Freitag alle Beteiligten einig. Statt kurzfristig Wege aus der drohenden Versorgungskrise zu finden, arbeite man nun an einer grundsätzlichen Lösung, sagte der Präsident der Ärztekammer. Dennoch bleiben viele Fragezeichen auf dem Weg zu einer endgültigen Einigung im Streit um die Gehälter der Krankenhausärzte.   mehr...

Nicht verpassen

Archiv

Juni 2011

MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930

Mai 2011

MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031

April 2011

MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930

Komplettes Archiv

Aktuelle Sendung in Deutsch