Archiv: Sport | Eishockey Eishockey

75. Eishockey-WM: Dort, wo die Slowaken zu Hause sind und die Deutschen hart arbeiten

04-05-2011 17:11 | Lothar Martin

Foto: ČTK Das tschechische Eishockey kann bereits auf ein Dutzend WM-Titel verweisen. Bei genauerer Betrachtung aber wird man feststellen: Exakt die Hälfte der WM-Trophäen haben die Tschechen zusammen mit den Slowaken gewonnen, als es noch die Tschechoslowakei gab. Jetzt findet die Weltmeisterschaft erstmals in der ehemals kleineren Teilrepublik statt, und das benachbarte Tschechien nimmt als Titelverteidiger an der 75. WM teil. Beste Voraussetzungen also, dass beide Länder wieder gemeinsam für Furore sorgen könnten. In der Vorrunde, die am Mittwoch zu Ende geht, aber gehörten einer dritten Nation aus Mitteleuropa die Schlagzeilen: Deutschland.  mehr...

Eishockey-WM: Tschechien besiegt Lettland, verliert aber Martínek

02-05-2011 16:24 | Lothar Martin

Foto: ČTK Die 75. Eishockey-Weltmeisterschaft ist am Freitag in der Slowakei eröffnet worden und zieht natürlich auch die Sportfans in ganz Tschechien in ihren Bann. Schon nach der Hälfte der Spiele in der Vorrunde wird deutlich: Die Konkurrenz im Welteishockey ist enger zusammengerückt und die Favoriten haben es besonders zu Turnierbeginn gegen die eigentlichen Außenseiter schwer. Auch Titelverteidiger Tschechien musste hart kämpfen, um sein Auftaktspiel gegen Lettland zu gewinnen. Zudem verlor man Verteidiger Radek Martínek, für den wegen einer Verletzung das Turnier vorzeitig beendet ist.  mehr...

Großeinsatz für Fans und Fernsehen: Tschechien und die Eishockey-WM

28-04-2011 16:47 | Till Janzer

Eishockey, das ist der tschechische Nationalsport und die Eishockey-Weltmeisterschaft deswegen jedes Jahr für die Tschechen eines der wichtigsten gesellschaftlichen Ereignisse. Ab Freitag richtet die Slowakei die WM aus, das tschechische Team wird im nahen Bratislava spielen - für die Fans also ein Katzensprung.  mehr...

Turnier in Brünn entfacht erneut Eishockey-Fieber für Tschechiens Team

26-04-2011 16:03 | Lothar Martin

Foto: ČTK Zu Ostern war es auch in Tschechien zumeist sonnig und warm. Am heißesten aber war es in der Messestadt Brno / Brünn, wo sich über 30.000 Tschechen regelrecht anstecken ließen – vom Eishockeyfieber. Aus gutem Grund, denn eine Woche vor dem Beginn der Weltmeisterschaft in der Slowakei gab die tschechische Eishockey-Nationalmannschaft in der hiesigen Rondo-Halle ihre Visitenkarte ab. Und eine eindrucksvolle dazu, denn mit zwei Siegen und einer Niederlage gewannen die Gastgeber die Czech Hockey Games und tankten so viel Selbstvertrauen für ihr großes Ziel, die Verteidigung des WM-Titels.  mehr...

Benda zur Saison 2010/11: Gute junge Spieler fehlen, die uns Ältere aus der Liga drücken

20-04-2011 17:59 | Lothar Martin

Foto: ČTK Die Saison 2010/11 im tschechischen Vereins-Eishockey ist am Sonntag zu Ende gegangen. Die letzte Entscheidung, die gefallen ist, war der Klassenerhalt des BK Mladá Boleslav. Er wird auch in der nächsten Saison in der höchsten Spielklasse, der Extraliga, vertreten sein. In der Relegation mit dem Sieger der zweiten Liga, den Löwen aus Ústí nad Labem, setzten sich die Mittelböhmen mit 4:3 Siegen durch. Nur fünf Begegnungen benötigte der HC Oceláři Třinec, um das Play-off-Finale gegen Vítkovice Steel mit 4:1 Siegen für sich zu entscheiden. Die Stahlkumpels aus dem schlesischen Třinec gewannen damit den ersten Meistertitel ihrer Vereinsgeschichte.  mehr...

Třinec feiert erste Landesmeisterschaft im Eishockey

13-04-2011 16:15 | Lothar Martin

Foto: ČTK Für den tschechischen Sportfan gibt es im nationalen Rahmen Jahr für Jahr nur zwei wichtigen Fragen: Wer wird Eishockeymeister des Landes? Und: Wer ist das beste Fußballteam des Landes? Für die diesjährige Saison ist die erste Frage am Dienstagabend beantwortet worden: Neuer tschechischer Eishockeymeister ist der HC Oceláři Třinec. Die Stahlstadt Třinec liegt im nordöstlichsten Zipfel des Landes und freut sich zum allerersten Mal über den Gewinn der begehrten Sporttrophäe.  mehr...

Pilsens Eishockeycracks schaffen Wunder: Pre-Play-offs statt Abstiegsrunde

17-02-2011 15:59 | Lothar Martin

Foto: ČTK „Wunder gibt es immer wieder“, heißt es in einem Hit der Schlagersängerin Katja Ebstein. Sie fallen aber nicht vom Himmel, sondern werden nur vollbracht, wenn man Großartiges dafür leistet. Ein solches Wunder hat am Mittwoch der tschechische Eishockeyclub HC Pilsen 1929 vollbracht. Mitte November wurden dem Verein wegen administrativer Fehler gleich 19 Punkte aberkannt, zwei Spieltage vor dem Abschluss der Hauptrunde in der Tipsport-Extraliga aber haben sich die Westböhmen trotzdem für die Pre-Play-offs qualifiziert.   mehr...

Langes Warten aufs Stadion: erstes Eishockeyspiel auf Kunst-Eis in Prag vor 80 Jahren

29-01-2011 | Jitka Mládková

Eishockeymatch in 1931 im Eisstadion „Štvanice“ Trotz schneefreier Pausen in diesem Winter zeigt uns Frau Holle immer wieder ihr Potential und die Skiläufer sind begeistert. Wenn es obendrein auch noch ausreichend friert, freuen sich wiederum die Schlittschuhläufer auf den Freilufteisbahnen. Auf den Natureisflächen werden aber traditionsgemäß auch Eishockeyturniere von Jung und Alt ausgetragen. Bei Tauwetter, oder wenn der Winter vorbei ist, kann man auf eine Kunsteisbahn übersatteln, die es fast in jeder größeren tschechischen Stadt gibt. Was heutzutage als Selbstverständlichkeit gilt, war aber bis 1930 landesweit nicht möglich. Ein Eishockeymatch auf Kunst-Eis konnte hierzulande erst vor 80 Jahren zum allerersten Mal gespielt werden - im Prager Eisstadion „Štvanice“. Genau am 17. Januar 1931.   mehr...

Pardubice erlebte tschechische Open-Air-Spiel-Premiere im modernen Eishockey

12-01-2011 18:25 | Lothar Martin

Foto: Jan Jedlička, HC Eaton Pardubice Das Sportjahr 2011 ist noch keine zwei Wochen alt, doch in Tschechien wurden bereits zwei außergewöhnliche Events geboten: das erste Freiluftspiel in der Geschichte der Eishockey-Extraliga am ersten Januarsonntag und eine weitere Auflage des Skimarathons im Isergebirge nur eine Woche später.   mehr...

Erneut gekrönt: Martina Sáblíková ist Tschechiens Sportlerin des Jahres

29-12-2010 18:26 | Lothar Martin

Martina Sáblíková (Foto: ČTK) Der tschechische Sport wird jetzt schon das fünfte Jahr in Folge von einer Königin regiert. In der Umfrage der Sportjournalisten nach dem „Sportler des Jahres“ triumphierte nämlich die Titelverteidigerin des Vorjahres, die Eisschnellläuferin Martina Sáblíková. Mit über 400 Punkten Vorsprung verwies die 23-Jährige Skilangläufer Lukáš Bauer und Ruderer Ondřej Synek auf die Ehrenplätze.   mehr...

Nicht verpassen

Archiv

Juni 2011

MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930

Mai 2011

MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031

April 2011

MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930

Komplettes Archiv

Aktuelle Sendung in Deutsch