Archiv: Natur | Naturschönheiten Naturschönheiten

„In Tschechien gibt es keine naturnahe Forstwirtschaft“ – Interview mit Professor Fanta

18-07-2011 15:12 | Martina Schneibergová

Böhmerwald Der Streit um die Bekämpfung des Borkenkäfers im Böhmerwald spitzt sich zu. Seit vergangener Woche blockieren Umweltaktivisten eine Stelle im dortigen Nationalpark, wo rund 3000 Bäume gefällt werden sollen, die vom Käfer befallen wurden. Es geht aber nicht nur um diesen Fall, sondern allgemein darum, ob in den strengsten Schutzzonen des Parks der Wald seiner natürlichen Entwicklung überlassen werden soll, oder ob auch gefällt werden darf. Denn seit einigen Jahren schon stehen sich beide Seiten fast unversöhnlich gegenüber: die Regionalpolitiker und die Holz verarbeitende Industrie auf der einen Seite sowie die Wissenschaftler und Naturschützer auf der anderen Seite. Der neue Nationalpark-Leiter Jan Stráský hat den Konflikt erneut angeheizt. Er will nämlich fällen lassen, auch wenn Umweltminister Chalupa dafür Auflagen stellt. Über das Thema sprach Radio Prag mit dem Forstwissenschaftler Professor Josef Fanta.  mehr...

Wachtelkönig oder Skipiste: Soll das Altvatergebirge Nationalpark werden?

09-05-2011 16:29 | Till Janzer

Altvatergebirge Insgesamt vier Nationalparks bestehen bisher in Tschechien. Es gibt indes Initiativen, um noch weitere geschützte Gebiete des Landes aufzuwerten. Zum Beispiel die Gegend um die Burg Křivoklát in Mittelböhmen, für die noch der ehemalige Umweltminister Bursík von den Grünen geworben hatte. In den letzten Monaten sind wiederum Stimmen laut geworden, die im Altvatergebirge die Einrichtung eines Nationalparks fordern. Die Reihen der Befürworter wachsen, neben Prominenten können sich auch immer mehr Wirtschaftsvertreter für den Gedanken erwärmen. Kritiker warnen hingegen vor Problemen mit dem Borkenkäfer infolge des höheren Naturschutzes.   mehr...

„In Tschechien gibt es keine naturnahe Forstwirtschaft“

25-04-2011 | Martina Schneibergová

Böhmerwald (Foto: Martina Schneibergová) Neben der Politik wurde in Tschechien zuletzt ein Thema besonders hoch gekocht: die Bekämpfung des Borkenkäfers im Böhmerwald. Hier stehen sich seit einigen Jahren zwei Parteien fast unversöhnlich gegenüber: die Regionalpolitiker und Beschäftigten der Holz verarbeitenden Industrie auf der einen sowie die Wissenschaftler und Naturschützer auf der anderen Seite. Seit der Ernennung des neuen Nationalpark-Leiters Jan Stráský spitzte sich der Konflikt in den vergangenen Wochen noch weiter zu. Am Gründonnerstag hat Umweltminister Chalupa dann entschieden, die rasanten Pläne von Stráský etwas zu stutzen. Doch an dem Vorhaben, vom Borkenkäfer befallene Bäume auch in den strengsten Schutzzonen zu fällen, hat sich nicht viel geändert. Über das Thema sprach Radio Prag mit Professor Josef Fanta.   mehr...

Minister Chalupa: Bekämpfung des Borkenkäfers nur manuell erlaubt

21-04-2011 16:01 | Lothar Martin

Borkenkäfergänge (Foto: Rafal Konieczny, Creative Commons 3.0) Zu Ostern sind in Tschechien für gewöhnlich der Osterhase und das Osterlamm in aller Munde. Vor dem diesjährigen Frühlingsfest hat ihnen aber ein anderes Tierchen – zumindest medial – den Rang abgelaufen: der Borkenkäfer. Das vermehrte Auftreten des Käfers im Böhmerwald hat nämlich eine breite und hitzige Debatte darüber entzündet, in welcher Form das als Schädling wahrgenommene Insekt zu bekämpfen sei. Deshalb geriet auch Umweltminister Tomáš Chalupa immer mehr unter Druck, alsbald eine Entscheidung in dieser Frage zu fällen. Am Gründonnerstag hat er seinen Standpunkt verkündet.   mehr...

Umweltschützer und Ex-Minister warnen: Borkenkäfer-Bekämpfung könnte zur Blamage werden

20-04-2011 16:42 | Lothar Martin

Böhmerwald Der Borkenkäfer spielt eine wichtige Rolle im Stoffkreislauf des Ökosystems Wald. Wahrgenommen werden die Borkenkäfer jedoch zumeist nur durch die starken Schäden, die einige Arten von ihnen nach Massenvermehrungen in Wäldern anrichten können. Wie im Böhmerwald. Deshalb will der neue Direktor der Verwaltung des Nationalparks Šumava (Böhmerwald), Jan Stráský, den Schädling Borkenkäfer aktiv bekämpfen. Die von ihm geplanten Maßnahmen reichen von der konsequenten Abholzung vom Borkenkäfer befallener oder auch nur bedrohter Bäume bis hin zum Versprühen von Insektenvernichtungsmitteln. Gegen diese drastischen Maßnahmen aber regt sich immer größerer Widerstand.  mehr...

Ex-Premier Stráský leitet Nationalpark Böhmerwald - Naturschützer sind entsetzt

17-02-2011 15:59 | Till Janzer

Jan Stráský (Foto: ČTK) Der Nationalpark Böhmerwald hat einen neuen Chef. Umweltminister Tomáš Chalupa hat ihn am Montag vorgestellt und am Mittwoch dann ernannt. Es ist der ehemalige tschechoslowakische Premier Jan Stráský. Bei den Naturschützern stößt die Wahl auf harte Kritik.   mehr...

Die magischen Steinreihen von Kounov

29-08-2010 | Maria Hammerich-Maier

Foto: Roman Hartl Manche Forscher schreiben ihnen magische Kräfte zu. Doch die Steinreihen von Kounov / Kaunowa ziehen Forscher und Touristen schon allein deswegen an, weil ihr Ursprung Rätsel aufgibt. Wie, wann, von wem und wozu wurden diese Steinreihen angelegt? Vieles liegt auch heute noch im Dunkeln rund um die 1500 Steinblöcke aus Quarzit auf der Anhöhe Rovina bei dem mittelböhmischen Ort. Gewiss ist nur eines: Die Steinblöcke traten nicht auf natürliche Weise aus dem Boden hervor, sondern Menschen haben sie hingeschafft. Die Bürgermeisterin von Kounov, Dana Bechynská, führte Maria Hammerich-Maier durch das rätselhafte Steinfeld.   mehr...

Zerstörte Landschaft in Tschechien: Wie der Mensch dem Hochwasser geholfen hat

17-08-2010 16:11 | Till Janzer

Foto: ČTK In den letzten Jahren hat Tschechien immer wieder unter Hochwasser zu leiden, zuletzt war dies am zweiten Augustwochenende in Nordböhmen der Fall. Da schoss das Wasser einfach die kleinen Flüsse und Bäche runter und riss fast alles mit, was ihm in den Weg kam. Fünf Menschen kamen in den Fluten ums Leben und die Schäden an Häusern, Brücken, Straßen und Eisenbahnlinien betragen nach ersten Schätzungen umgerechnet 260 Millionen Euro. Das ist tragisch, doch wir Menschen sind auch selbst Schuld, dass wir so heimgesucht werden. Denn wir hätten die Landschaft extrem beschädigt seit Beginn der Industrialisierung, behaupten Umweltexperten.   mehr...

Eisbären versus Veitsdom: Der Prager Zoo ist beliebter als die Burg

17-08-2010 14:31 | Felix Neumann, Jenifer Becker

Eine aktuelle Studie der tschechischen Tourismus-Agentur Czech Tourism hat ergeben, dass im vergangenen Jahr der Prager Zoo die Touristenattraktion Nummer eins in Tschechien war – noch vor der Prager Burg. Radio Prag hat vor Ort nachgefragt: Was hat der Prager Zoo, was die Prager Burg nicht hat?   mehr...

Naturschützer weiter gegen geplanten Elbe-Ausbau

03-08-2010 16:45 | Daniel Kortschak

Schloss Děčín (Foto: Daniel Kortschak) Tschechien hält am Ausbau der Elbe zur internationalen Wasserstraße fest. Dagegen protestieren Umweltschützer auf beiden Seiten der Grenze. Wir haben bereits ausführlich darüber berichtet. Die vor kurzem angetretene neue Regierung hat den Elbausbau nun zu einer ihrer Prioritäten erklärt und will bis zu 800 Millionen Euro in den Bau von zwei Staustufen im tschechisch-deutschen Grenzgebiet investieren. Radio Prag hat sich vor Ort ein Bild gemacht.   mehr...

Nicht verpassen

Archiv

Juli 2012

MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031

Juni 2012

MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930

Mai 2012

MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031

Komplettes Archiv

Aktuelle Sendung in Deutsch