Archiv: Kultur | Literatur Literatur

Ludvík Aškenazy - vom Kriegsreporter zum Kinderbuchautor

26-03-2011 | Jitka Mládková

Ludvík Aškenazy Ende Februar strahlte der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) das Kinder-Hörspiel „Milena“ über zwei böhmische Hitzköpfe aus: über den Müller Haferflocke und den Fischer Karpfenflosse. Es war nicht das erste Mal im deutschen Radio, aber es geschah aus aktuellem Anlass. Am 24. Februar wäre der Autor des Hörspiels, Ludvík Aškenazy, 90 Jahre alt geworden. Aškenazy wurde bis Ende der 1960er Jahre in der Tschechoslowakei viel gelesen, doch anschließend war der Autor vom kommunistischen Regime für zwei Jahrzehnte verboten. Ludvík Aškenazy ist am 18. März 1986, also vor 25 Jahren gestorben.  mehr...

Kino-Premiere: Václav Havel kommt mit dem „Abgang“

23-03-2011 16:42 | Christian Rühmkorf

Václav Havel (Foto: ČTK) Der Schriftsteller und frühere Präsident Václav Havel stand am Dienstagabend im Rampenlicht. Gefeiert wurde die Premiere seines ersten Films „Odcházení“, der Abgang, der ab sofort in den Kinos zu sehen ist. Ob der Film auch in der Gunst der Kritiker steht, unter anderem das sagt Ihnen Christian Rühmkorf.  mehr...

Zwischen Illusion und Zensur – Journalisten und Literaten im Protektorat

19-03-2011 | Corinna Anton

Karikatur: Joseph Goebbels als Zensor 15. März 1939. Die Nationalsozialisten marschieren in Prag ein. Hitler errichtet das „Protektorat Böhmen und Mähren“. Zwar besteht weiter ein tschechischer Verwaltungsapparat. Doch die Macht liegt ab jetzt beim deutschen Amt des Reichsprotektors. Soweit die historischen Ereignisse, die hinlänglich bekannt sind. Kaum beleuchtet wurden im Schatten der politischen Ereignisse bisher die nationalsozialistische Literaturpolitik und ihre Auswirkungen auf deutsche und tschechische Autoren im Protektorat. Erst in den letzten Jahren haben sich einige Historiker und Literaturwissenschaftler aus Deutschland und Tschechien auf dieses Forschungsfeld begeben.  mehr...

Kafka unterm Hammer: Kehren seine Briefe nach Prag zurück?

17-03-2011 15:59 | Corinna Anton

Franz Kafka Am 19. April werden Handschriften von Franz Kafka in Berlin versteigert. Es handelt sich dabei um die Briefe des Prager Schriftstellers an seine jüngste Schwester Ottla Kafka. Der Inhalt der Briefe ist bekannt, sie sind publiziert. Dennoch geht von den Originalhandschriften ein ganz besonderer Reiz aus – denn sie gewähren Forschern mehr Einblicke als der Text allein. Deshalb würde das Literaturarchiv in Marbach die Briefe gerne erwerben. Die Prager Franz-Kafka-Gesellschaft möchte die Dokumente aber lieber nach Tschechien holen.  mehr...

Tschechische Literatur bei der Buchmesse Leipzig – Aushängeschild ist Michal Ajvaz

17-03-2011 15:59 | Till Janzer

Buchmesse in Leipzig In Leipzig ist die Buchmesse eröffnet worden. Die Veranstalter melden mehr Aussteller, mehr Fläche und ein größeres Literaturprogramm. Zu den 36 Ländern, die sich in der Stadt noch bis zum Sonntag präsentieren, gehört auch die Tschechische Republik, und das mit einem eigenen Stand und mehreren Auftritten von Schriftstellern. Jana Chalupová ist verantwortlich für die Gestaltung des tschechischen Auftritts auf der Buchmesse und hält sich natürlich derzeit schon in Leipzig auf – ein Interview.  mehr...

Essaywettbewerb: Wie gut kennen sich die Nachbarländer in Mitteleuropa?

10-03-2011 15:18 | Corinna Anton

Historiker, Politiker, Unternehmer – sie alle äußern sich immer wieder über die deutsch-tschechischen Beziehungen. Und sie alle haben ihre eigenen Vorstellungen, wie sich die Beziehungen gestalten sollen. Was jedoch diejenigen denken, die es tatsächlich in der Hand haben, das Nachbarschaftsverhältnis in Zukunft zu gestalten, erfährt man seltener. Zwei Europaabgeordnete aus Deutschland und Tschechien wollen das jetzt genauer wissen und haben deswegen einen Essay-Wettbewerb für Schüler und Studenten ausgeschrieben.  mehr...

Tausende Tschechen unterzeichnen „Aufruf zur Verteidigung der Bücher“

01-03-2011 15:27 | Markéta Kachlíková

Die Regierung hat beschlossen, den Mehrwertsteuersatz zu vereinheitlichen. In Praxis bedeutet das, dass die Mehrwertsteuer bei vielen Produkten von 10 auf 20 Prozent steigt. Mit den Mehreinnahmen sollen die Renten finanziert werden. Teuerer würden unter anderem der öffentliche Nahverkehr und Kulturveranstaltungen, aber auch Bücher. Und gerade dagegen wenden sich tschechische Verleger und Buchhändler mit einer Unterschriftensammlung. Kulturminister Jiří Besser hält den höheren Steuersatz ebenso für unglücklich und will seine Kabinettskollegen von einer Ausnahme für Bücher überzeugen.   mehr...

Holocaust-Schriftsteller Arnošt Lustig ist gestorben

28-02-2011 15:29 | Markéta Kachlíková

Arnošt Lustig (Foto: ČTK) Der tschechische Schriftsteller Arnošt Lustig ist am vergangenen Samstag im Alter von 84 an Leukämie gestorben. Er ist vor allem als Autor von Büchern über den Holocaust bekannt, den er selbst erleben musste. Markéta Kachlíková mit einem Nachruf auf Arnošt Lustig.   mehr...

„Als europäische Einrichtung gegründet“: Die Prager Karlsuniversität

24-02-2011 15:48 | Corinna Anton

Blanka Mouralová (Foto: Archiv der Karlsuniversität) An die 200 Partnerschaften hat die Prager Karlsuniversität heute, etwa zwei Dutzend davon mit deutschen Universitäten. Studenten aus ganz Europa kommen nach Prag, um hier ein Auslandssemester zu absolvieren. Warum das ganz im Sinne Karls IV. sein dürfte, der die Universität 1348 gegründet hat, weiß Blanka Mouralová. Sie ist Direktorin des Collegium Bohemicum in Ústí nad Labem / Aussig und hat einen deutschsprachigen Sammelband mit dem Titel „Die Prager Universität Karls IV.“ herausgegeben.   mehr...

Deutschsprachige Literatur im Protektorat – bisher kaum erforscht

18-02-2011 15:30 | Corinna Anton

Peter Becher: „Literatur unter dem Hakenkreuz „Literatur unter dem Hakenkreuz“ lautet der Titel einer Veranstaltungsreihe des Prager Literaturhauses deutschsprachiger Autoren. Der Literaturwissenschaftler und Schriftsteller Peter Becher hat 2005 einen Sammelband herausgegeben, der ebenfalls diesen Titel trägt. Am Donnerstag war Becher im Literaturhaus zu Gast.   mehr...

Nicht verpassen

Archiv

April 2011

MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930

März 2011

MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031

Februar 2011

MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28

Komplettes Archiv

Aktuelle Sendung in Deutsch