Archiv: Kultur | Folklore Folklore

Geschichte des tschechischen Volkslieds (Teil 1): von den ältesten Nachweisen bis ins 19. Jahrhundert

12-11-2011 02:01 | Jitka Mládková

An Staatsfeiertagen wie am Tag der Heiligen Kyril und Method, am Jan-Hus-Tag oder am St. Wenzelstag, genauso wie bei weiteren offiziellen Veranstaltungen werden in Tschechien alte geistliche Lieder gesungen. Das geschieht vor allem in Kirchen, aber nicht nur. Nur noch Musikwissenschaftler wissen heute aber wohl noch, dass in manchem dieser Lieder die Melodie eines vielleicht noch älteren Volksliedes versteckt ist. Dabei sind es die ältesten überlieferten Spuren dieses Kulturguts. In einem Zweiteiler berichten wir nun über die Geschichte des tschechischen Volkslieds. Jitka Mládlová hat dazu mit Lubomír Tyllner, Dozent am Ethnologischen Institut der Tschechischen Akademie der Wissenschaften in Prag, gesprochen.  mehr...

Volkstümliche Lieder Karel Jaromír Erbens

06-11-2011 02:01 | Markéta Kachlíková

Karel Jaromír Erben Die Inspiration für die heutige Sendung kam von einer sehr vielseitigen Persönlichkeit: Karel Jaromír Erben, der vor genau 200 Jahren, am 7. November 1811 geboren wurde. Heutzutage wird er fast nur noch im Literatur-Unterricht erwähnt. Doch dieser Dichter, Jurist, Historiker, Archivar, Übersetzer und Folklorist hat auch auf dem Feld der Musik seine Spuren hinterlassen. Er hat mehr als 2000 Volkslieder gesammelt und herausgegeben. Es ist auch ihm zu verdanken, dass diese Lieder heute noch gesungen werden.  mehr...

„Potpourri tschechischer Kultur“ - in Dresden beginnen grenzüberschreitende Kulturtage

25-10-2011 17:40 | Lena Drummer

Die Tschechisch-Deutschen Kulturtage bringen bereits seit 13 Jahren Kultur aus beiden Ländern in den Raum Dresden und Ústí nad Labem / Aussig. Veranstaltet werden sie von der Brücke/Most-Stiftung. Der neue Jahrgang startet am Mittwoch. Einen Vorgeschmack auf das Programm gibt der Projektleiter Reinhard Heßlöhl von der Brücke/Most-Stiftung. Das Interview mit ihm führte Lena Drummer.  mehr...

Joža Uprka: Europäer vom mährischen Land (1861-1940)

15-10-2011 02:01 | Markéta Kachlíková

Bunte Trachten und Folklorefeste: Das verbinden die Menschen in Tschechien mit dem Namen Joža Uprka. Das Lebensthema des mährischen Malers und Graphikers war seine Heimatregion – die Mährische Slowakei, ihre Bewohner, ihr Alltag, aber auch ihre Feste und Feiern.  mehr...

Blaskapelle Stříbrňanka ist Muster an Spiel- und Experimentierfreude

28-08-2011 02:01 | Lothar Martin

Stříbrňanka Die Kapelle Stříbrňanka gehört zu den ältesten und populärsten Blasmusikorchestern in Tschechien. Sie wurde 1970 im südostmährischen Střibrnice gegründet, daher entstand auch der Name Stříbrňanka.  mehr...

Wallfahrtskultur in Tschechien: Ein Bildband erinnert an ihre Wurzeln

20-08-2011 | Jitka Mládková

Luboš Kafka (Foto: Jitka Mládková) Jahrhunderte lang waren Gegenstände zur religiösen Andacht bedeutende Begleiter im Leben vieler Menschen. In der gehobenen Sprache ist von Devotionalien die Rede. Zentren des Devotionalienhandels waren seit jeher die Wallfahrtsorte, später auch die Kirmes oder Jahrmärkte. Auf die Spurensuche nach diesen Artefakten aus der tschechischen Geschichte ist vor einigen Jahren Luboš Kafka von der Prager Akademie der Wissenschaften gegangen. Im vergangenen Jahr ist das Resultat seiner Arbeit erschienen: ein repräsentativer Bildband mit dem Titel „Geschenke von Wallfahrt und Kirmes“.  mehr...

Auf Mission zur Rettung osteuropäischer Folklore: Ahmed má hlad

17-07-2011 | Marco Zimmermann

Im Jahr 1997 gründeten mehrere Slawistikstudenten der Prager Karls-Universität die Band „Ahmed má hlad“, um gemeinsam russischen Rock und Balkanfolklore zu spielen. Davon sind sie etwas abgekommen und haben es sich nun zur Aufgabe gemacht, alte osteuropäische Folkloretitel durch Neuinterpretationen zu retten.  mehr...

Goldschmiedwerkstatt und Kräuterweibstube: Goldenes Gässchen wieder geöffnet

01-06-2011 15:48 | Martina Schneibergová

Goldenes Gässchen (Foto: ČTK) Es ist einer der malerischsten Orte in Prag. Und auch Besucher, die keinen besonderen Sinn für historische Baudenkmäler haben, lassen sich einen Besuch dieses Ortes nicht entgehen. Gemeint ist das Goldene Gässchen auf der Prager Burg, das schon immer ein Touristenmagnet war. Am Mittwoch wurde das Gässchen mit den kleinen Häuschen nach einer Generalüberholung wieder geöffnet. Ein Jahr dauerte die Instandsetzung und hat den Ort bedeutend verwandelt.  mehr...

Tschechisches Osterfest – eine Symbiose heidnischer, volkstümlicher und christlicher Traditionen

25-04-2011 | Jitka Mládková

Brauchen wir noch Ostern? Diese provokante, allerdings eher rhetorische Frage, die hierzulande gerne in den Medien gestellt wird, kann kaum mehr provozieren. Sie hat aber einen realen Hintergrund: die schwindende Religiosität der Tschechen. In der Praxis bereitet aber dieser Trend kein Kopfzerbrechen, denn man hat sich inzwischen arrangiert. Das trifft auf alle zu: auf die religiösen ebenso wie die konfessionslosen Menschen, aber auch auf diejenigen, die Osterbräuche als alten Ballast sehen. Im Großen und Ganzen können sich alle auf das Osterfest freuen, das sich im Lauf der Zeit hierzulande zu einem weltlich-religiösen Phänomen entwickelt hat. Jeder findet etwas im breiten Angebot.  mehr...

Konditor, Klempner und Napoleons Schlitten: Das Handwerksmuseum in Letohrad

04-03-2011 17:26 | Martina Schneibergová

Foto: Archiv des Museums des Handwerks in Letohrad Die Bewunderer historischer Maschinen und Geräte kommen dort auf ihre Kosten genauso wie all diejenigen, die sich eine Vorstellung vom Alltag ihres Urgroßvaters machen wollen, der vielleicht ein tüchtiger Handwerker war. Die Rede ist vom Museum des Handwerks im ostböhmischen Letohrad. Gegründet wurde es von Pavel Tacl, einem Kenner der Region und vieler Handwerksberufe – und zwar vor knapp elf Jahren. In der vergangenen Ausgabe der Sendereihe „Reiseland Tschechien“ haben wir Sie zusammen mit Pavel Tacl in den ehemaligen Barockspeicher geführt, in dem sein Museum untergebracht ist. Dabei haben wir versprochen, die Führung durch das Museum fortzusetzen.   mehr...

Nicht verpassen

Archiv

April 2012

MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30

März 2012

MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031

Februar 2012

MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829

Komplettes Archiv

Aktuelle Sendung in Deutsch