Archiv: Kultur | Film Film

Am Freitag beginnt in Karlsbad das 45. Internationale Filmfestival

29-06-2010 16:35 | Daniel Kortschak

Am Freitag ist es wieder soweit: In Karlsbad / Karlovy Vary beginnt das 45. Internationale Filmfestival. Eines vorweg: um deutschsprachige Produktionen zu sehen, muss man auch in diesem Jahr nicht nach Karlsbad fahren. In den Wettbewerben ist mit der deutsch-albanischen Koproduktion „Der Albaner“ in der Regie von Johannes Naber nur ein Film in deutscher Sprache vertreten. Langweilig wird den Besuchern in Karlsbad aber auch diesmal bestimmt nicht. Die Liste der prominenten Gäste und der verliehenen Auszeichnungen ist auch im 45. Jahrgang des renommierten Festivals wieder lang.   mehr...

Filmfördersystem soll ausländische Produktionen zurück nach Tschechien holen

22-06-2010 11:51 | Patrick Gschwend

Die tschechische Filmindustrie hat eine der besten Infrastrukturen in Europa, vielleicht sogar in der Welt. Das erkannten bald nach der Wende auch viele ausländische Filmproduktionsfirmen. Sie kamen in Scharen nach Tschechien, um hier für vergleichsweise wenig Geld Großprojekte zu realisieren. Doch die goldenen Zeiten sind längst vorbei. Denn in Tschechien fehlte bisher eine systematische staatliche Filmförderung. Um ausländische Produktionsfirmen zurück nach Tschechien zu holen hat die Regierung vor einigen Monaten ein Fördersystem beschlossen. Dafür gab die EU nun grünes Licht.   mehr...

Aktionskünstler von „ztohoven“ leben ein halbes Jahr unter falscher Identität

21-06-2010 15:06 | Patrick Gschwend

Projekt „Bürger K.“ (Foto: ČTK) Die Künstlergruppe „ztohoven“ (auf Deutsch etwa „Rausvonhier“) zieht in regelmäßigen Abständen die Aufmerksamkeit der Medien auf sich. Vor drei Jahren erregte zum Beispiel eine Atombombenexplosion im Riesengebirge, die ins sonntägliche Frühstücksfernsehprogramm hineinmontiert wurde, großes Aufsehen. Was manch einer für einen gelungenen Scherz hielt, überschritt für viele die Grenze des guten Geschmacks. Die Mitglieder von „ztohoven“ selbst erklärten, man habe zum Nachdenken über das verzerrte Bild der Wirklichkeit in den Medien anregen wollen. Mit solchen Aktionen gerät „ztohoven“ immer wieder mit dem Gesetz in Konflikt. So auch mit dem aktuellen Projekt „Občan K.“ (Bürger K.). Über das Projekt hat Daniel Kortschak mit Patrick Gschwend gesprochen.   mehr...

Jára-Cimrman-Theater trauert: Mitbegründer Ladislav Smoljak gestorben

07-06-2010 14:09 | Martina Schneibergová

Ladislav Smoljak (Foto: ČTK) Man würde in Tschechien kaum jemanden finden, der sich an keines der berühmten Zitate aus den Theaterstücken über Jára Cimrman erinnern würde. Die Theaterstücke genauso wie viele Filmkomödien stammen aus der Feder des Autorenduos Smoljak – Svěrák. Am Sonntag ist der Regisseur, Schauspieler und Drehbuchautor Ladislav Smoljak im Alter von 78 Jahren gestorben.   mehr...

Zlínfest 2010: Ein Rückblick auf das 50. Festival der Kinder- und Jugendfilme

06-06-2010 | Jitka Mládková

Filmfestival Zlín (Foto: ČTK) Die südmährische Stadt Zlín galt lange Zeit als Standort der Schuhindustrie. Ihr Grundsteinleger war schon vor dem 2. Weltkrieg die in Zlín ansässige Firma Baťa, die von dort in die ganze Welt expandierte. Die Stadt ist aber auch durch funktionalistische Architektur international bekannt. Wir haben darüber mehrmals ausführlich berichtet. Vor 50 Jahren hat sie sich auch als „Hauptstadt“ des Kinderfilms etabliert, und dies nicht nur durch die Gründung des internationalen Festivals der Filme für Kinder und Jugendliche. Zlín kann auf eine bis in die Zwischenkriegszeit zurückreichende Tradition der Filmproduktion zurückblicken. Am 5. Juni ging in Zlín das 50. Jubiläumsfestival der Kinder- und Jugendfilme zu Ende.   mehr...

Tschechischer Kultregisseur Václav Vorlíček feiert 80. Geburtstag

04-06-2010 15:04 | Jitka Mládková

Václav Vorlíček (Foto: ČTK) Im tschechischen Kulturkalender sind in diesem Jahr mehrere runde Jubiläen von Künstlern, über die Radio Prag auch gerne berichtet. Der Jubilar dieser Woche ist der Regisseurs des berühmtesten tschechischen Märchenfilms „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“: Václav Vorlíček. Am 3. Juni hat er seinen 80.Geburtstag gefeiert.   mehr...

„Kuky kommt zurück“ – ein neuer Film von Jan Svěrák geht in die Kinos

20-05-2010 14:33 | Jitka Mládková

Kuky (Foto: ČTK) „Kuky se vrací“ – Kuky kommt zurück - so der Titel eines neuen und mit Neugier erwarteten Films von Jan Svěrák. An diesem Donnerstag kommt er in Tschechien in die Kinos. Nach seinem Oskarfilm „Kolja“, an dem auch sein Vater Zdeněk Svěrák als Drehbuchautor beteiligt war, hat Jan Svěrák weitere Kinostreifen gedreht. Nun kommt er aber mit etwas ganz Neuem. Sein jüngster Film unterscheidet sich grundsätzlich von den anderen zumindest in zweierlei Hinsicht: Er wurde mithilfe einer neuen Technik gedreht und eine der Hauptfiguren - „Kuky“ nämlich - ist ein Teddybär.   mehr...

„Tschechischer Friede“ – sarkastische Film-Komödie über das umstrittene US-Radar in Mittelböhmen

12-05-2010 11:04 | Daniel Kortschak, Vilém Faltýnek

'Tschechischer Friede' (Foto: www.hypermarketfilm.cz) Vor sechs Jahren sorgten sie für einiges Aufsehen: Filip Remunda und Vít Klusák. Für ihren Dokumentarfilm „Český sen” – „der Tschechische Traum” – bewarben sie mit Hilfe professioneller Marketing-Strategen monatelang die Eröffnung eines neuen Hypermarktes am Prager Stadtrand. Als dann am Tag der angeblichen Eröffnung Tausende Neugierige auf einem Acker in Prag-Letňany erschienen, stellte sich heraus, dass alles nur Fake war. Der neue Supermarkt bestand lediglich aus einem Gerüst und einer bedruckten Plane. In ihrem neuen Film „Český mír“ – „Der tschechische Friede“ nehmen Klusák und Remunda nun den gescheiterten Bau der US-Radaranlage im mittelböhmischen Brdy aufs Korn.   mehr...

„Töten auf tschechische Art“ – ein umstrittener Film über Massenmorde nach dem 8. Mai ´45

06-05-2010 13:02 | Christian Rühmkorf

Film „Töten auf tschechische Art“ Die erste Maiwoche steht jedes Jahr im Zeichen der Gedenkfeiern zum Ende des Zweiten Weltkrieges, zum Prager Aufstand gegen die deutschen Besatzer. Am Donnerstagabend wird im Tschechischen Fernsehen eine Dokumentation laufen, welche die andere, die grausame Seite der Befreiung zeigen will. „Töten auf tschechische Art“ heißt der Film und erinnert an Massenmorde an deutschen Zivilisten auf tschechischem Boden. Christian Rühmkorf hat vor der Ausstrahlung beim Macher des Films, David Vondráček, nachgefragt, was in der Dokumentation zu sehen sein wird.   mehr...

CineMaestro will die musikalische Klassik der Jugend näher bringen

29-04-2010 15:31 | Martina Schneibergová

Bizets Carmen (Foto: www.cinemaestro.cz) Seit fast drei Jahren haben die tschechischen Opernfans die Möglichkeit, Live-Übertragungen aus der Metropolitan Opera in New York im Kino zu sehen. Inzwischen werden die Vorstellungen aus dem wohl berühmtesten Opernhaus der Welt in 24 Kinos in ganz Tschechien übertragen. Das Interesse ist vor allem in den Großstädten sehr hoch. Die Serie der Übertragungen ist oft schon lange im Voraus für die ganze Saison ausverkauft. Bald können die Opernliebhaber in Tschechien nun auch eine Auswahl von Vorstellungen aus der Royal Opera House in Covent Garden in London in den Kinos sehen. Unter dem Titel "CineMaestro" wird ein Projekt gestartet, das sich auf die jüngere Generation orientieren wird.   mehr...

Nicht verpassen

Archiv

Juli 2010

MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031

Juni 2010

MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930

Mai 2010

MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31

Komplettes Archiv

Aktuelle Sendung in Deutsch