Archiv: Kultur | Bildende Kunst Bildende Kunst

Barockmaler Karel Škréta – Begründer der neuzeitlichen tschechischen Malerei

01-01-2011 | Jitka Mládková

Karel Škréta Im Jahr 1610 – das genaue Datum ist nicht bekannt - wurde in Prag ein Künstler geboren, der der neuzeitlichen tschechischen Malerei den Weg geebnet hat: Karel Škréta. Dies gelang ihm auch, weil er sich durch die Kunst des Frühbarocks außerhalb Böhmens inspirieren ließ. Škrétas 400. Geburtstag hat die Prager Nationalgalerie zum Anlass genommen, eine umfassende Ausstellung mit Bildern, Grafiken, Zeichnungen, Skulpturen und weiteren Exponaten zu zeigen. Sie ist an zwei repräsentativen Ausstellungsorten der tschechischen Hauptstadt zu sehen.   mehr...

Er war der Zeit voraus - neuer Bildband über Architekt Josef Gočár

29-12-2010 | Martina Schneibergová

Josef Gočár (Foto: Josef Binko) Er war der größte tschechische Architekt des 20. Jahrhunderts. Dies ging aus einer Umfrage hervor, die vor kurzem hierzulande unter Architekten durchgeführt wurde. Josef Gočár war jedoch nicht nur Architekt, sondern auch Stadtplaner und Pädagoge. Erst jetzt, 65 Jahre nach seinem Tod, ist ein umfangreicher Bildband erschienen, in dem Gočárs Schaffen vollständig dargestellt wird.  mehr...

Volkskultur des nuklearen Zeitalters im Ethnographischen Museum

28-12-2010 16:29 | Martina Schneibergová

Musaion Was passierte mit der Volkskultur nach dem Verschwinden der Volkstrachten, der handgemalter Keramik und der mündlich verbreiteten Volksmärchen? Ist die Folklore verschwunden, nachdem die Leute aus den Bauernhäusern in die Mietshäuser und die Plattenbausiedlungen umgezogen waren? Die Antwort auf diese Fragen bietet die Ausstellung, die vor kurzem in der ethnografischen Abteilung des Prager Nationalmuseums, im Musaion eröffnet wurde.   mehr...

Prager Bethlehemkapelle: „Gläserne Weihnachten“ versetzen Besucher in frühere Zeiten

22-12-2010 17:17 | Jitka Mládková

Foto: Rajce.net Gemütsruhe, Innehalten, frohes Staunen - gibt es das heutzutage in der Adventszeit überhaupt noch? Oder herrschen der Stress vor wegen der Geschenke, das Jingle-Bells-Gedudel in den Geschäften und das Wetteifern beim Haus- und Vorgartenverzieren mit üppigen Lichterketten? Solche Fragen stellen sich in dieser besonderen Zeit immer mehr Menschen, und die Antwort muss jeder für sich suchen: zum Beispiel an einem Ort, an dem man sich manch schönes Weihnachtserlebnis ins Gedächtnis rufen lassen kann. Und nicht nur das. So ein Ort besteht dieser Tage im Kellerraum der Prager Bethlehemkapelle. Dort findet bis zum 3. Januar findet eine Ausstellung unter dem Titel „Gläserne Weihnachten“ statt.   mehr...

Dicke Linie und rundliche Formen: Josef-Lada-Ausstellung in Prag

17-12-2010 16:37 | Martina Schneibergová

Er ist zweifelsohne der beliebteste tschechische bildende Künstler, mehrere Generationen Tschechen sind mit seinen Illustrationen aufgewachsen: der Maler und Schriftsteller Josef Lada. Sein Werk verbindet viel mit der Weihnachtszeit. So wurden mehrere von Ladas Bildern schon vor Jahren als Weihnachtskarten herausgegeben und sie werden bis heute hierzulande häufig als Weihnachts- oder Neujahrsgrüße geschickt. Den künstlerischen Weg des einzigartigen Malers dokumentiert eine Ausstellung, die vor kurzem in der Prager Galerie Smečky eröffnet wurde.   mehr...

Rückkehr nach 400 Jahren: Bilder von Roelandt Savery auf der Prager Burg

16-12-2010 15:21 | Martina Schneibergová

Er war einer der originellsten Maler am Hof von Kaiser Rudolf II.: der flämische Maler Roelandt Savery. Nach vier Jahrhunderten werden seine Werke nun dort ausgestellt, wo sie entstanden sind – auf der Prager Burg.   mehr...

Angelo Neumann: 100. Todestag des ersten Intendanten des Neuen Deutschen Theaters

10-12-2010 15:09 | Martina Schneibergová

Angelo Neumann Das Prager Neue Deutsche Theater ist unter seiner Leitung zu einer renommierten Bühne geworden, wo international bekannte Dirigenten und Opernsänger gastierten. Angelo Neumann war der erste Intendant des Neuen Deutschen Theaters und wirkte dort 22 Jahre lang bis zu seinem Tod. Neumanns Todestag, der 20. Dezember, jährt sich nun zum 100. Male. Die Staatsoper Prag, die heutzutage im Gebäude des ehemaligen Neuen Deutschen Theaters zu Hause ist, wird am 16. Dezember mit einigen Veranstaltungen an den ersten Intendanten erinnern. Radio Prag sprach mit dem heutigen Intendanten der Staatsoper Prag, Dirigent Oliver Dohnányi:   mehr...

„Světlo! – Licht!“ – Robert Wilson und Josef Svoboda im Museum Kampa

05-12-2010 | Daniel Kortschak

Ausstellung „Světlo! – Licht!“ Josef Svoboda und Robert Wilson. Diese beiden Bühnenbildner sind alles andere als gewöhnliche Vertreter ihrer Zunft. Der 69-jährige US-Amerikaner Wilson hat im Prager Nationaltheater schon in der Vergangenheit für Aufsehen gesorgt, zurzeit ist Karel Čapeks „Die Sache Makropulos“ in der Regie und mit einem Bühnenbild von Wilson zu sehen. Josef Svoboda, der im Jahr 2002 im Alter von 82 Jahren verstarb, gilt als derjenige unter den Bühnenbildnern, der aus dem Licht als bloßes Beleuchtungsmittel im Theater ein gezieltes Gestaltungselement gemacht hat. Im Prager Museum Kampa gibt nun eine Ausstellung einen Überblick über das Werk der beiden Lichtkünstler zu sehen.   mehr...

Der legendäre Animationsfilmer Jan Švankmajer überlebt sein Leben

28-11-2010 | Patrick Gschwend

Jan Švankmajer (Foto: www.kviff.com) Der tschechische Künstler und Filmemacher Jan Švankmajer ist eine Legende des internationalen Kinos. Sein Name ist aber meist nur ausgewiesenen Cineasten und Liebhabern des Animationsfilmes ein Begriff. Das liegt vielleicht auch daran, dass Švankmajers Filme thematisch und visuell oft sperrig sind, keine leichte Kost eben. Dennoch hat der mittlerweile 76-jährige Altmeister zahlreiche weltbekannte Filmregisseure wie Tim Burton, Terry Gilliam und weitere maßgeblich beeinflusst. Vor wenigen Wochen kam der neue Film von Jan Švankmajer in die tschechischen Kinos.   mehr...

Mit Dreschflegel für den Glauben: Neue Ausstellung im Hussitenmuseum in Tábor

27-11-2010 | Martina Schneibergová

Dauerausstellung über die Hussiten (Foto: Martina Schneibergová) Die südböhmische Stadt Tábor wurde 1420 von den Hussiten gegründet und ist darum mit der hussitischen Bewegung viel enger verbunden als andere tschechische Städte. Das hiesige Hussitenmuseum findet man auf dem Marktplatz im Gebäude des alten Rathauses von Tábor. Eine neue moderne Dauerausstellung über die Hussiten wurde im Museum am vergangenen Dienstag eröffnet.   mehr...

Nicht verpassen

Archiv

Mai 2012

MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031

April 2012

MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30

März 2012

MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031

Komplettes Archiv

Aktuelle Sendung in Deutsch