Archiv: Kultur | Bildende Kunst Bildende Kunst

Tschechisch-polnisch-deutsche Ausstellung „Europa Jagellonica“ präsentiert Kunst des mächtigen Herrscherhauses

03-03-2012 02:01 | Markéta Kachlíková

„Europa Jagellonica 1386/1572: Kunst und Kultur Mitteleuropas zur Zeit der Jagiellonen“ - unter diesem Titel wird eine umfangreiche tschechisch-polnisch-deutsche Ausstellung in den nächsten Monaten durch drei Länder Europas wandern und Interessenten die Kunst und Kultur des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit zeigen. Die Ausstellung ist auf Grund eines internationalen Forschungsprojekts des Geisteswissenschaftlichen Zentrums für Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas an der Universität in Leipzig zustande gekommen. Sie wird von vier Kunstmuseen aus Tschechien, Polen und Deutschland veranstaltet. Näheres zur Ausstellung erfahren Sie jetzt in unserem Kultursalon. Radio Prag hat dazu den Kurator der Ausstellung, Kunsthistoriker Jiří Fajt, ans Mikrophon gebeten.   mehr...

Hobbyforscher Kuchař präsentierte sieben Gemälde aus der Hitler-Sammlung

29-02-2012 15:07 | Lothar Martin

´Erinnerung an Stalingrad´ (Foto: ČTK) Teile der Kunstsammlung von Adolf Hitler sind in den zurückliegenden Tagen wieder in Tschechien aufgetaucht. Nach dem Zweiten Weltkrieg waren die Bilder im Kloster der südböhmischen Stadt Vyšší Brod / Hohenfurth aufbewahrt worden. Am Montag hat der Hobbyforscher Jiří Kuchař sieben Gemälde aus Hitlers Sammlung im Kloster Doksany bei Litoměřice / Leitmeritz den Medien präsentiert. Nach Meinung von Kuchař sind noch weitere Werke verstreut in tschechischen Kunst-Einrichtungen zu finden. Deutsche Fachleute werten die Propaganda-Kunst der Nazis jedoch eher als historisches Dokument denn als gelungene Artefakte.  mehr...

Münchner Zentrum erinnert an Filmemacher Jiří Trnka und präsentiert junge Schmuckkünstlerinnen

16-02-2012 16:28 | Markéta Kachlíková

Alle zwei Wochen schauen wir ins deutschsprachige Ausland – nach Berlin, München oder Wien, dorthin, wo die so genannten Tschechischen Zentren die Kultur ihres Heimatlandes präsentieren. Markéta Kachlíková sprach mit Zuzana Jürgens, was das Tschechische Zentrum in München für die kommenden Wochen vorbereitet.   mehr...

Rembrandt & Co.: eine der renommiertesten Sammlungen holländischer Malerei

10-02-2012 17:22 | Martina Schneibergová

Rembrandt: Gelehrter im Studierzimmer Die Prager Nationalgalerie besitzt eine umfangreiche Sammlung holländischer Kunst, die weltweit geschätzt wird. Fünf Jahre lang wurde diese Sammlung restauriert und katalogisiert, um sie nun der Öffentlichkeit in vollem Glanz vorzustellen. Unter dem Titel „Rembrandt & Co.“ wurde am vergangenen Mittwoch im Palais Sternberg auf dem Hradschin eine Ausstellung eröffnet, in der mehr als 130 Gemälde und 80 Radierungen holländischer Meister zu sehen sind. Martina Schneibergová hat kurz vor der Vernissage mit der Kuratorin der Ausstellung, Anja Ševčík, gesprochen.  mehr...

Von den Roma nach Rumänien: Journalistin und Mäzenin Jana Šustová

31-01-2012 17:56 | Markéta Kachlíková

Jana Šustová Sie ist Web-Editorin, Radio-Journalistin, Photographin und Kunstmäzenin. Sie ist die erste Trägerin des Preises, der vom Museum für Roma-Kultur in Brünn verliehen wird – und sie berichtet regelmäßig über das Leben der Roma. In einem Gespräch mit Radio Prag erzählt sie aber auch über ihre Liebe zu Rumänien. Jana Šustová ist unser Gast in der Sendereihe Heute am Mikrophon.  mehr...

Kunst: Deutsche Gastprofessorin initiiert Ausstellung von Prager Studenten

30-01-2012 16:18 | Lena Drummer

In der Prager Galerie Roxy NoD wurde vergangene Woche eine Ausstellung eröffnet. 15 Studenten der Akademie der bildenden Künste zeigen hier ihre Semesterarbeiten. Unterstützt wurden sie dabei von einer deutschen Künstlerin. Silke Otto-Knapp lebt eigentlich in London, hat aber die Studenten aus Prag im Rahmen einer Gastprofessur ein Semester lang begleitet.  mehr...

Rudolf II. und die Prager Burg

27-01-2012 16:57 | Martina Schneibergová

Rudolf II. Vor einer Woche, am 20. Januar, jährte sich der Todestag des Kaisers Rudolf II. zum 400. Mal. Der Herrscher war bekannt dafür, namhafte Künstler und Wissenschaftler nach Prag eingeladen zu haben. An Rudolf II. erinnern heute zahlreiche Sehenswürdigkeiten an verschiedenen Stellen in Prag.  mehr...

„Im Totaleinsatz“ – Ausstellung über Zwangsarbeit in Leipzig eröffnet

27-01-2012 15:47 | Marco Zimmermann

Foto: Archiv des Dokumentations Zentrums Prora Am Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus eröffnet am Freitag im Neuen Rathaus in Leipzig der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds die Ausstellung „Im Totaleinsatz“. 250 persönliche Dokumente und Fotografien gewähren einen Einblick in das Leben tschechischer Zwangsarbeiter, die während des Zweiten Weltkriegs nach Deutschland geschickt wurden. Die Wanderausstellung war bereits zwei Jahre lang in der Tschechischen Republik zu sehen. In Deutschland ließ sie sich zunächst in Berlin und danach auf Rügen und in der KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora besichtigen. Radio Prag sprach mit dem wissenschaftlichen Mitarbeiter Martin Hořák über die Exposition.  mehr...

Kupka-Sammlung in Prag wird vergrößert

26-01-2012 14:45 | Marco Zimmermann

Foto: ČTK František Kupka ist einer der bekanntesten tschechischen Maler. Geboren wurde er im Jahr 1871 im ostböhmischen Opočno, sein Handwerk hat er in Wien gelernt, und gestorben ist Kupka 1957 in der Nähe von Paris. Die bedeutendste Sammlung seiner Werke besitzt das Kampa-Museum in Prag. Und seit Mittwoch ist diese Sammlung noch um 44 Werke größer geworden.  mehr...

Alltag in rumänischen Klöstern mit den Augen der Rundfunkjournalistin Jana Šustová

25-01-2012 16:38 | Martina Schneibergová

Kloster Govora (Foto: Jana Šustová) Für den Großteil der tschechischen Öffentlichkeit ist Rumänien heutzutage eher ein etwas mystisches und wenig bekanntes Land. Auch wenn es einige wanderlustige jüngere Tschechinnen und Tschechen gibt, die gerne die rumänischen Berge erkunden. Eine Fotoausstellung im Rumänischen Kulturinstitut bietet nun einen anderen Blick auf das land, sie führt den Besucher in dortige orthodoxe Klöster und Kirchen. Fotografiert hat die Rundfunkjournalistin und ehemalige Radio-Prag-Mitarbeiterin Jana Šustová. Sie zeigt die Sakralbauten nicht nur als architektonische Sehenswürdigkeiten, sondern vor allem als Orte, die mit dem Leben der Bewohner in wichtigen Augenblicken verbunden sind.  mehr...

Nicht verpassen

Archiv

April 2012

MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30

März 2012

MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031

Februar 2012

MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829

Komplettes Archiv

Aktuelle Sendung in Deutsch