Archiv: Gesellschaft | Schulsystem und Bildung Schulsystem und Bildung

"Geschichten des Unrechts" - Opfer des Kommunismus gehen an die Schulen

17-11-2005 | Thomas Kirschner

'Pribehy bezpravi' / Geschichten des Unrechts Es ist ein beliebtes Thema der Medien, und Umfragen bestätigen es immer wieder: Die tschechischen Jugendlichen wissen kaum etwas über die kommunistische Diktatur in ihrem Lande und die Zeit vor 1989. Nicht selten ist das der Ausgangspunkt für die Schelte an der angeblich desinteressierten und ignoranten Jugend. Ein zweiter Blick zeigt allerdings: Die jüngere Geschichte wird an den Schulen praktisch nicht thematisiert. Zum 16. Jahrestag der Samtenen Revolution will die Aktion "Pribehy bezpravi / Geschichten des Unrechts" das ändern. Durch Dokumentarfilme und Zeitzeugengespräche sollen Schüler mehr über die Geschichten des Unrechts in ihrem Land erfahren, über das Schicksal der politisch Verfolgten in der kommunistischen Tschechoslowakei. Thomas Kirschner sprach mit Organisatoren und Beteiligten.  mehr...

"Geschichten des Unrechts" an tschechischen Schulen

03-11-2005 16:15 | Thomas Kirschner

"Pribehy bezpravi", die Geschichten des Unrechts. Unter diesem Titel steht ein Filmprojekt, das im November an mehr als 300 tschechischen Grund- und Mittelschulen durchgeführt wird. Ausgewählte Dokumentarfilme und anschließende Gespräche mit Zeitzeugen sollen den Schülern die Geschichten des Unrechts in ihrem Land nahe bringen, das Schicksal der Verfolgten in der kommunistischen Tschechoslowakei. Thomas Kirschner berichtet.  mehr...

Wochenschau

29-10-2005 | Gerald Schubert

David Rath und Jiri Paroubek (Foto: CTK) Der Streit um die Neubestellung eines Gesundheitsministers prägte auch diese Woche die innenpolitische Situation in Tschechien. Seit zwei Wochen ist der Ministersessel im Gesundheitsressort nun bereits leer.   mehr...

Neue Nachwuchsschmiede für Germanisten

26-10-2005 | Jitka Mládková

Das Wendejahr 1989 hat in der damaligen Tschechoslowakei einen Umbruch mit sich gebracht - schlagartig und flächendeckend. Neben Politik und Wirtschaft gab es auch viele andere Bereiche, die auf den revolutionären Wandel der gesellschaftlichen Verhältnisse mit der Gründung neuer Einrichtungen und Institutionen zu reagieren hatten. Gleich zu Beginn dieser neuen Gründerzeit erwies sich die herbeigesehnte Grenzöffnung als ein ausschlaggebender Faktor für den allgemeinen Aufschwung. Mit ihr hat aber auch ein großer Nachholbedarf an Fremdsprachenkenntnissen Einzug ins Land gehalten. In Nordböhmen hat man flexibel auf die neue Situation reagiert: Am 28. September 1991 wurde in Usti nad Labem /Aussig offiziell eine neue Universität gegründet. Doch noch vor diesem Datum hat man an der Pädagogischen Fakultät in Usti den Lehrstuhl für Germanistik ins Leben gerufen, der sich mittlerweile nicht nur als Nachwuchsschmiede junger Deutsch-Lehrer einen Namen gemacht hat. Mit der stellvertretenden Leiterin Renata Cornejo unterhielt sich kürzlich Jitka Mladkova am Rande einer tschechisch-deutschen Literaturkonferenz:  mehr...

Theresienstadt braucht Zukunft

25-10-2005 15:04 | Bernd Janning

"Terezin im dritten Jahrtausend", so der Titel einer Konferenz, die vom 24. und 25. Oktober in Theresienstadt (Terezin) stattfand. Die Teilnehmer diskutierten über die zukünftige Rolle der Stadt. Bernd Janning war für Radio Prag dabei:  mehr...

Mehr Zdenek Matejcek in deutsche Buchhandlungen!

22-10-2005 | Silja Schultheis

Zdenek Matejcek (Foto: CTK) Vor knapp einem Jahr, am 26. Oktober 2004, ist der tschechische Kinderpsychologe Zdenek Matejcek gestorben. Bekannt wurde er u.a. als einer der ersten und hartnäckigsten Kritiker der kollektiven Erziehungsmodelle im kommunistischen Ostblock.  mehr...

230 Jahre Tschechisch-Unterricht in Wien

07-10-2005 16:32 | Katrin Bock

Wien In Wien gab es dieser Tage etwas zu feiern - vor genau 230 Jahren fand an der dortigen Universität der erste Tschechisch-Unterricht statt. Katrin Bock sprach aus diesem Anlass mit Dr. Gertraude Zand vom Slawistik-Institut der Wiener Universität.  mehr...

DAAD & Tschechien: Zusammenarbeit seit Jahrzehnten

03-10-2005 16:08 | Bernd Janning

Der "Deutsche Akademische Austausch Dienst" (DAAD) fördert schon seit Jahrzehnten den Wissensaustausch zwischen Tschechien und Deutschland. Am vergangenen Wochenende trafen sich in Prag ehemalige DAAD-Stipendiaten aus ganz Tschechien. Bernd Janning war für Sie dabei:  mehr...

Tendenz steigend - Fremdsprachenkenntnisse in Tschechien

29-09-2005 14:33 | Silja Schultheis

Um Menschen aller Altersklassen zum Erlernen von Fremdsprachen zu ermutigen und die sprachlich-kulturelle Vielfalt Europas regelmäßig in den Blickpunkt zu rücken, hat der Europarat vor vier Jahren den 26. September zum Europäischen Sprachentag erklärt. Fremdsprachenförderung als politisches Ziel - und wie sieht die Realität aus, welche Sprachen werden heute tatsächlich gesprochen, von den Bürgern in Tschechien beispielsweise?   mehr...

Nicht verpassen

Archiv

März 2012

MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031

Februar 2012

MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829

Januar 2012

MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031

Komplettes Archiv

Aktuelle Sendung in Deutsch