Archiv: Gesellschaft | Schulsystem und Bildung Schulsystem und Bildung

„Moralist ist bei uns ein Schimpfwort“ - Marie Nováková über das neue Schulfach Ethik

29-07-2010 17:51 | Jitka Mládková, Silja Schultheis

Mit Beginn des neuen Schuljahres wird es in Tschechien erstmals Ethikunterricht an einigen Grundschulen geben. Nach jahrelanger Diskussion hat das Schulministerium jetzt grünes Licht dafür gegeben. Anders als in Deutschland oder der Slowakei wird Ethik nicht als Alternative zum Religionsunterricht angeboten, denn den gibt es im atheistischen Tschechien ausschließlich an den wenigen kirchlichen Schulen. Umso mehr, meinen die Verfechter des Ethikunterrichts, sollten die Schüler schon in den ersten Klassen mit Fragen von Moral und Ethik konfrontiert werden. Kritiker hingegen befürchten eine Indoktrinierung der Kinder. Eine der engagiertesten Verfechterinnen dieses Fachs ist Marie Nováková. Sie unterrichtet seit vielen Jahren Ethik im Rahmen anderer Schulfächer und hat einen Leitfaden für ethische Erziehung entworfen, der dem Schulministerium als Grundlage für die Einführung des Faches diente. Silja Schultheis hat sich mit Marie Nováková unterhalten.   mehr...

Praktikum im Nachbarland: Tandem-Programm feiert 10-jähriges Jubiläum

16-06-2010 12:40 | Jenifer Becker

Freiwilliges Zentrum Tandems (Foto: www.tandem.adam.cz) Das Koordinierungszentrum für deutsch-tschechischen Austausch, genannt Tandem, feiert einen Geburtstag. Anlass ist das 10-jährige Bestehen des Programms „Freiwillige Berufliche Praktika“. Vergangene Woche stießen deshalb die Koordinatoren, Teilnehmer und weitere Gäste in der deutschen Botschaft in Prag an. Und zwar auf den erfolgreichen Austausch zwischen deutschen und tschechischen Auszubildenden, den Tandem ermöglicht hat. Radio Prag hat sich über das Programm informiert.   mehr...

Studiengebühren – Rentenreform – Geert Wilders

11-06-2010 | Christian Rühmkorf, Daniel Kortschak

Im Medienspiegel geht es – ganz im Zeichen der Koalitionsverhandlungen - vor allem um die ersten Überlegungen zu einer Rentenreform und den Beschluss, Studiengebühren einzuführen. Außerdem kommentieren die Journalisten den Wahlerfolg des niederländischen Rechtspopulisten Geert Wilders.  mehr...

Freibier für Erstwähler – Brauerei will Schüler an die Urnen führen

24-05-2010 15:17 | Till Janzer

Stanislav Bernard Die Wahlen zum tschechischen Abgeordnetenhaus rücken näher und die Parteien versuchen, noch unentschlossene Wähler auf ihre Seite zu bringen. Besonders Erstwähler gelten als wankelmütig. Nun hat die Brauerei Bernard jungen Wählern Freibier für ihre Wahlbeteiligung angeboten.   mehr...

Der Fall Robin P.: Was soll mit minderjährigen Mördern geschehen?

06-04-2010 16:17 | Christian Rühmkorf

In einigen US-Bundesstaaten erwartete minderjährige Mörder noch vor wenigen Jahren die volle Härte des Gesetzes. Erst 2005 hat der Oberste Gerichtshof der USA die Todesstrafe für Täter, die zum Tatzeitpunkt minderjährig waren, als verfassungswidrig untersagt. Doch was tun mit minderjährigen Mördern, die mit dem Erreichen der Volljährigkeit wieder uneingeschränkte Freiheit genießen. Diese Frage beschäftigt zurzeit viele Menschen in Tschechien. Hunderttausende von Bürgern aus dem ganzen Land protestieren mit einer Petition gegen die Freilassung von Robin P.   mehr...

Tschechische Schüler besuchen das Friedrich-Schiller-Gymnasium in Pirna

01-04-2010 09:42 | Maria Hammerich-Maier

Friedrich Schiller Gymnasium Im sächsischen Pirna drücken tschechische und deutsche Schüler zusammen die Schulbank. Am dortigen Friedrich-Schiller-Gymnasium gibt es einen binationalen und bilingualen Klassenzug. Sechs Jahre dauert er, und während dieser Zeit gehen die tschechischen Gymnasiasten nicht nur in Pirna zur Schule, sondern leben dort auch in einem Internat. Der deutsch-tschechische Klassenzug ermöglicht es ihnen, etwas über das Nachbarland zu lernen und dessen Sprache und Kultur gleichzeitig zu erleben. Die deutsch-tschechische Verständigung ist überdies ein erklärtes Lehrziel dieses Bildungsganges. Jedes Jahr treten 15 tschechische Schüler neu in das Friedrich-Schiller-Gymnasium in Pirna ein. Maria Hammerich-Maier hat das Gymnasium für Radio Prag besucht.   mehr...

Zimmerleute tischlern um die Wette - immer weniger Lehrlinge trotz goldenem Boden

28-03-2010 03:00 | Martin Karlík

Zlaté české ručičky – Als golden bezeichnet der Volksmund die tschechischen Hände. Also eigentlich wie geschaffen für einen Handwerkerberuf. Doch nach der Wende ist das Interesse der Tschechen oder Tschechinnen an solchen Berufen rasant gesunken, auch weil ein Hochschulstudium immer größeren Kreisen offen steht. Nach zwanzig Jahren ist die sinkende Zahl der jungen Handwerker zu spüren. Oft müssen deswegen Kräfte aus dem Ausland eingestellt werden. Um den Handwerkernachwuchs aber zu fördern, werden verschiedene Wettbewerbe veranstaltet – so zum Beispiel im ostböhmischen Jaroměř / Jermer.   mehr...

Mensch, nicht ärgern: deutsch-tschechisches Spielfieber in Nabburg

25-03-2010 14:34 | Till Janzer

„Mensch ärgere dich nicht“ – ein Spiel, dass schon Unzählige zur Weißglut gebracht, anderen wiederum Schadenfreude bereitet hat. 100 Jahre ist es her, dass das Spiel in Deutschland erfunden wurde. In dieser Zeit hat „Mensch ärgere dich nicht“ auch die Landesgrenzen überschritten – in Tschechien ist es ebenfalls beliebt. Zur Feier des Jubiläums findet derzeit in Nabburg in der Oberpfalz ein tschechisch-deutsches Mensch-ärgere-dich-nicht-Turnier statt.  mehr...

Vermeintlicher Plagiat-Skandal: Deutscher Autor entlastet Brünner Uni-Dekan

24-03-2010 15:19 | Patrick Gschwend

Groß war der Aufschrei in den tschechischen Medien am Dienstag: Der Dekan der Fakultät für Wirtschaftsrecht an der Masaryk-Universität in Brno / Brünn, Martin Svoboda, soll zwei seiner Bücher von deutschen Kollegen abgeschrieben haben. Der Beschuldigte trat auf Druck der Universitätsleitung zurück. Zu seiner Verteidigung erklärte Svoboda aber, Mit-Autor des deutschen Buches zu sein.   mehr...

Theorie der Unbildung? 10 Jahre Bologna-Prozess in Tschechien und Europa

22-03-2010 13:55 | Daniel Kortschak

Vor 200 Jahren wurde in Berlin die Humboldt-Universität gegründet, vor 175 Jahren starb ihr Mitbegründer und Namensgeber, der Gelehrte und Staatsmann Wilhelm von Humboldt. Das Humboldt-Jahr 2010 sei ein äußerst passender Zeitpunkt für eine Bildungsdebatte, wie sie derzeit in Europa mit zunehmender Leidenschaft geführt wird. Das findet der Wiener Philosoph und Essayist Konrad Paul Liessmann, der vergangene Woche in Prag zu Gast war.  mehr...

Nicht verpassen

Archiv

Juli 2010

MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031

Juni 2010

MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930

Mai 2010

MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31

Komplettes Archiv

Aktuelle Sendung in Deutsch