Archiv: Gesellschaft | Krimi Krimi

Zweimal neun Jahre für den Jahrhundert-Diebstahl

11-01-2012 15:42 | Markéta Kachlíková

Die Straftat wird als Jahrhundert-Diebstahl bezeichnet. Am 1. Dezember 2007 haben zwei Täter insgesamt 540 Millionen Kronen (umgerechnet etwa 21,6 Millionen Euro) bei einer Geldtransportfirma erbeutet. In dieser Woche sind die Urteile gefällt worden. Doch einer der Täter ist seit vier Jahren auf der Flucht, der andere bestreitet seine Schuld.  mehr...

Handyüberwachung: Tschechisches Verfassungsgericht verlangt Neuregelung

05-01-2012 15:42 | Marco Zimmermann

Das Handy, bei Tschechen schlicht „mobil“ genannt, ist ein Segen moderner Kommunikation – der aber auch schnell zum Fluch werden kann. Schließlich kann jeder Nutzer auch überwacht werden. So greifen Polizisten bei ihren Ermittlungen gerne auf die Daten der mobilen Telefone zurück: Anruflisten, Anrufzeiten und Bewegungsprofile sind für die Verbrechensbekämpfung natürlich hochinteressant. Das tschechische Verfassungsgericht hat nun aber entschieden, dass die bisherige Nutzung dieser Daten einer neuen Regelung bedarf.  mehr...

Alarmierendes Kontrollergebnis: Bahnübergänge weisen gravierende Mängel auf

29-12-2011 15:59 | Lothar Martin

Ein Großteil der Unfälle im tschechischen Schienennetz sind Zusammenstöße an Bahnübergängen. Die Crashs von Zügen mit Straßenfahrzeugen enden leider oft tödlich. Der hiesigen Bahninspektion (DI) zufolge sind die Übergänge ausreichend gesichert, die Polizei jedoch hat dort erhebliche Missstände aufgedeckt. Zwei Jahre hat die Polizei Kontrollen durchgeführt und an rund 3600 Übergängen fast ebenso so viele Mängel festgestellt.  mehr...

Neues Tauziehen um tschechischen Polizeipräsidenten

05-12-2011 17:30 | Robert Schuster

Petr Lessy (Foto: ČTK) Nach nicht einmal einem Jahr im Amt ist Polizeipräsident Petr Lessy unter Beschuss geraten und gilt als Kandidat für die Ablöse. Wie schon sein Vorgänger ist auch Lessy vom Innenminister zum Rücktritt aufgefordert worden. Doch die Gründe für den Konflikt zwischen dem Innenminister und dem Polizeipräsidenten sind nicht dieselben wie damals.  mehr...

Bilder des tschechischen Malers Emil Filla gestohlen

21-11-2011 16:39 | Marco Zimmermann

Foto: ČTK Emil Filla ist wohl der bekannteste tschechische Vertreter des Kubismus. Er ließ sich von Picasso und Chagall beeinflussen und blieb dem Kubismus treu, als andere Maler sich bereits von diesem Stil abwandten. Auch politisch war er aktiv, den Ersten Weltkrieg verbrachte er im Exil in Amsterdam und arbeitete für den tschechischen Widerstand, im Zweiten Weltkrieg war er im Konzentrationslager Buchenwald eingesperrt. Einige seiner Bilder sind in der Galerie des Schlosses im Nordböhmischen Peruc / Perutz zu sehen, wo auch ein Saal zu seinem Gedenken eingerichtet wurde. Gerade aus dieser Galerie wurden nun vier von Fillas Werke gestohlen.  mehr...

„Habe nur für mich gekämpft“ – Dissident und Dichter Ivan „Magor“ Jirous gestorben

11-11-2011 14:54 | Till Janzer

Ivan Martin Jirous (Foto: ČTK) Er galt als Legende des Widerstands gegen das kommunistische Regime in den 70er und 80er Jahren: Ivan Martin Jirous, genannt „Magor“. Am Donnerstag ist der Dichter und studierte Kunsthistoriker im Alter von 67 Jahren gestorben. Ex-Präsident Václav Havel sprach von dem Verlust „eines guten Freundes“, der ihn sehr betroffen mache. Im Ausland dürfte Jirous vor allem als künstlerischer Leiter der Plastic People of the Universe bekannt gewesen sein, in Tschechien wurde er besonders nach der politischen Wende auch für sein dichterisches Werk geehrt.  mehr...

Haftanstalten Tschechiens sind überfüllt

24-10-2011 16:44 | Markéta Kachlíková

Wegen der Überfüllung der Haftanstalten könnte es in nächster Zeit in Tschechien zu weiteren Versuchen von Gefängnisaufständen kommen. Dies befürchtet der Leiter der zentralen tschechischen Gefängnisverwaltung, Jiří Tregler. Laut aktueller Zahlen sind die 36 tschechischen Gefängnisse im Schnitt zu 113 Prozent gefüllt.  mehr...

„Praxis aus der Ersten Republik“ – Begnadigungsverfahren in der Kritik

19-10-2011 15:09 | Marco Zimmermann

In der Tschechischen Republik hat der Staatspräsident durch die Verfassung das Recht, verurteilte Straftäter zu begnadigen. Vor einigen Tagen nun behauptete eine Frau, sich ihre Begnadigung erkauft zu haben. Die Frage, ob der Präsident käuflich ist, war relativ schnell vom Tisch. Die Causa löste aber eine generelle Debatte über die Kompetenzen des Präsidenten und die Modalitäten einer Begnadigung aus.  mehr...

Korruption: Polizei nimmt Ermittlungen gegen ehemaligen ČEZ-Chef Roman auf

18-10-2011 16:16 | Marco Zimmermann

Martin Roman (Foto: ČTK) Im September trat der langjährige und erfolgreiche Generaldirektor des größten tschechischen Energieversorgers ČEZ, Martin Roman, überraschend von seinem Amt zurück. Es ist weiterhin unklar, warum er zurücktrat, offiziell führte Roman private Gründe an. Dies führte zu zahlreichen Spekulationen. Nun liegen Dokumente vor, laut denen Roman während seiner Tätigkeit bei ČEZ auch noch mit seinen ehemaligen Arbeitgeber Škoda Pilsen verbunden gewesen war.  mehr...

Aufstand in tschechischen Gefängnissen vereitelt

18-10-2011 16:16 | Till Janzer

In einigen tschechischen Strafanstalten soll ein Aufstand geplant worden sein. Die zentrale Gefängnisverwaltung konnte aber verhindern, dass es zum Ausbruch kam. Diese Information ging am Montagabend durch die tschechischen Medien.  mehr...

Nicht verpassen

Archiv

Juni 2012

MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930

Mai 2012

MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031

April 2012

MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30

Komplettes Archiv

Aktuelle Sendung in Deutsch