Archiv: Gesellschaft | Krimi Krimi

Weltweit gesuchter Waffenhändler aus Tschechien festgenommen

06-01-2006 15:56 | Bára Procházková

Der mit einem internationalen Haftbefehl gesuchte tschechische Waffenhändler Dalibor Kopp ist am Donnerstag auf dem Flughafen Brüssel auf dem Weg von Liberia verhaftet worden. Bara Prochazkova mit Einzelheiten.  mehr...

Orlova: Bürgerwehr anstelle der Polizei?

07-12-2005 16:24 | Jitka Mládková

Orlova, foto: Lehotsky, Creative Commons 3.0 Nicht alle jungen Tschechen interessieren sich gleichermaßen für Europa. Es gibt natürlich auch solche, die sich für dieses Thema so gut wie gar nicht interessieren oder aber auch als Gegner der europäischen Integration auftreten. Die Zahl der Letzteren ist nicht dramatisch hoch, immerhin, es gibt sie! Hier ein Beispiel aus dem mährisch-schlesischen Orlova / Orlau. Jitka Mladkova berichtet:   mehr...

Wochenschau

03-12-2005 | Jitka Mládková

Gesundheitsminister David Rath (Foto: CTK) Der tschechische Gesundheitsminister David Rath macht nach wie vor Schlagzeilen. Diesmal in Bezug auf einen Skandal seiner ehemaligen Beraterin Eva Klimovicova, die als Herausgeberin der Fachzeitschrift der Tschechischen Ärztekammer der Korruption verdächtigt wird. Rath, der noch vor kurzem Präsident der Ärztekammer war, wies am Montag den Vorwurf, in den Fall seiner langjährigen Mitarbeiterin involviert zu sein, entschieden zurück.   mehr...

Strafrechtliche Verantwortlichkeit mit 14 Jahren

01-12-2005 16:08 | Bára Procházková

Eine Senkung der strafrechtlichen Verantwortlichkeit sowie eine Unterscheidung von harten und weichen Drogen beinhaltet noch mit weiteren Änderungen das neue tschechische Strafgesetzbuch. Mit den Details macht sie Bara Prochazkova vertraut.  mehr...

Wochenschau

19-11-2005 | Thomas Kirschner

Foto: CTK In der Wochenschau fasst Thomas Kirschner für sie die wichtigsten Meldungen der vergangenen Tage.  mehr...

Innenminister Bublan: Keine Toleranz für Nazi-Propaganda

14-11-2005 16:08 | Thomas Kirschner

Foto: CTK Gleich zwei Neonazi-Konzerte hat die Polizei am Wochenende in Tschechien unterbunden. Eine Veranstaltung in Prag wurde bereits im Vorfeld verhindert; in der Samstagnacht beendete die Polizei mit einem massiven Aufgebot ein Neonazi-Treffen unweit von Jablonec / Gablonz. Die Behörden reagieren damit auf die breite Kritik an dem bisherigen zurückhaltenden Vorgehen gegen Rechtsextremisten. Innenminister Bublan kündigte das Ende der Toleranz gegen Rechts an. Thomas Kirschner berichtet.   mehr...

Flucht aus Pilsener Gefängnis: Wer sind die Entkommenen?

10-11-2005 15:16 | Gerald Schubert

Roman Cabrada, Rostislav Roztocil (Foto: CTK) Die Flucht von zwei Häftlingen aus einem Gefängnis im westböhmischen Pilsen an diesem Dienstag hat in Tschechien hohe Wellen geschlagen. Der Direktor der Haftanstalt wurde abberufen, die Leitung der tschechischen Gefängnisverwaltung steht im Kreuzfeuer der Kritik, der Justizminister unterbricht seinen Urlaub auf den Malediven. Die Geschichten der beiden Ausbrecher hängen - auf jeweils unterschiedliche Weise - eng mit Deutschland respektive Österreich zusammen. Gerald Schubert berichtet.   mehr...

Neonazis zu Haftstrafen wegen brutalem Überfall von Roma-Familie verurteilt

09-11-2005 16:29 | Silja Schultheis

Familie Zigov (Foto: CTK) Im nordmährischen Jesenik wurden Ende vergangener Woche drei junge Männer zu Freiheitsstrafen zwischen drei und viereinhalb Jahren verurteilt, weil sie im Juni 2003 eine schwangere Roma-Frau und ihren Mann brutal überfallen und schwer verletzt haben.  mehr...

Justiz: Anzahl der Gefangenen in Tschechien nimmt weiter zu

07-11-2005 16:19 | Lothar Martin

Foto: CTK Einem Gefangenen in Tschechien steht eine stetige Bewegungsfläche von vier Quadratmetern zur Verfügung. Der europäische Standard gewährt zwei Quadratmeter mehr. Dies ist jedoch beileibe nicht das einzige Problem, mit dem sich die tschechische Justiz und deren Vollzugsanstalten derzeit herumschlagen müssen. Hören Sie dazu einen Bericht von Lothar Martin.  mehr...

Tragisches Wochenende: 14 Tote bei Verkehrsunfällen in Tschechien

17-10-2005 15:54 | Lothar Martin

Foto: CTK Das zurückliegende Wochenende hat sich leider wieder mit schwarzen Lettern in die Annalen des tschechischen Straßenverkehrs eingeschrieben. Denn bei den häufigen Verkehrsunfällen, die sich zwischen Freitag und Sonntag hierzulande ereignet haben, wurden nicht weniger als 14 Menschen getötet. Hierbei gehört der Samstag mit elf Verkehrstoten zu den tragischsten Tagen des Jahres überhaupt. Lothar Martin fasst zusammen.   mehr...

Nicht verpassen

Archiv

Februar 2006

MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728

Januar 2006

MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031

Dezember 2005

MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031

Komplettes Archiv

Aktuelle Sendung in Deutsch