Archiv: Gesellschaft | Gesundheit Gesundheit

Tschechen leiden unter Übergewicht

20-06-2006 16:08 | Jitka Mládková

Tolle Figur ohne Anstrengung! Monatlich 15 Kilo runter! Diät, die absolut funktioniert! Solche und ähnliche Slogans, die eine im Prinzip mühelose Gewichtsreduzierung versprechen, gibt es dieser Tage immer öfter zu hören und zu lesen. Natürlich, der Sommer ist da, und man möchte im Badeanzug doch gut aussehen. An einer Diät-Motivation, die den urlaubsbedingten Rahmen sprengen könnte, mangelt es der tschechischen Nation im Allgemeinen jedoch enorm. Mehr zu diesem Thema im folgenden Beitrag von Jitka Mladkova:   mehr...

Zigarrenraucher in die Bar!

11-06-2006 | Zsuzsa Lohn

Nicht so streng wie in Irland ist das Rauchverbot vorerst in Ungarn. Doch auch dort schreibt das Gesetz vor, im Gastgewerbe Raucher und Nichtraucher zu trennen -wo die Fläche groß genug ist, oder getrennte Säle zur Verfügung stehen. Ein kleines Espresso ist also im Prinzip immer ein Nichtraucherlokal. Dabei sind die Ungarn aber starke Raucher. Etwa zwei Drittel der Männer und die Hälfte der Frauen greifen zu Zigaretten. Zsuzsa Lohn von Radio Budapest hat mit Dr. Gábor Budai, dem geschäftsführenden Direktor des Budapester Nobelrestaurants Gundel, über seine Erfahrungen mit dem Rauchparagraphen gesprochen.   mehr...

Nichtrauchen ist kein Verzicht

11-06-2006 | Rose Weingarten

Rauchen gefährdet die Gesundheit - das steht auf jeder Zigarettenpackung, die derzeit in Deutschland zu kaufen ist. Keiner der 24 Millionen Deutschen, die täglich zum Glimmstängel greifen, scheint diese Warnung ernst zu nehmen. Vor allem unter Jugendlichen wird das hohe Krebsrisiko oft immer noch ignoriert. Ein Bericht von Rose Weingarten:   mehr...

Subversive Raucher-Dandys gegen staatliche Gesundheitspolitik

11-06-2006 | Ruth Rach

Von Frankreich machen wir jetzt einen Sprung auf die britische Insel. Großbritannien hat die höchsten Tabaksteuern in der Union, und dennoch raucht ein Viertel aller erwachsenen Briten - nur etwas weniger als im EU-Schnitt. Auch in Großbritannien kosten typische Raucherkrankheiten den Gesundheitsdienst Milliarden. Im Sommer 2007 soll daher ein umfassendes Rauchverbot in Gebäuden in Kraft treten. Ausnahmen: Privatwohnungen, Altenheime, Gefängnisse, Hotelzimmer, und - das britische Parlament. Wie sich wohl die Raucher im Londoner Sheridan Club mit dem neuen Gesetz abfinden werden? Ruth Rach berichtet aus Großbritannien:   mehr...

Wo endet die Bushaltestelle?

11-06-2006 | Thomas Kirschner

Größere Probleme haben tschechische Politiker mit dem Anti-Raucher-Gesetz. Kurz nachdem es Anfang 2006 in Kraft getreten war, wurde Prag auch schon von der EU-Kommission für die laxe Haltung im Kampf gegen den Tabak getadelt. Das Gesetz ist so formuliert, dass etwa Gasthausbesucher in der Praxis meist weiter qualmen können, heißt es. Und auch an der frischen Luft bleiben einige Fragen offen. Zum Beispiel die, wo eigentlich eine Bushaltestelle endet. Nach dem neuen Gesetz nämlich ist Rauchen an Bus- und Straßenbahnstationen zwar verboten - wie weit sich allerdings die nikotinfreie Zone genau erstreckt, das weiß so recht weder Thomas Kirschner von Radio Prag noch sonst jemand in Tschechien.  mehr...

Qualm im Parlament des Volkes

11-06-2006 | Nadine Baier

Verzicht oder Gewinn - Argumente der Psychologie sind im Kampf gegen das Rauchen wichtig, aber offenbar nicht ausreichend. Wir kommen nach Frankreich: Wenn es um das Werbeverbot für Tabak geht, ist man dort wenig tolerant. Eine Zeitung ist etwa zu einer Geldstrafe verurteilt worden, weil sie ein Sportfoto veröffentlichte, auf dem das Logo einer Zigarettenmarke erkennbar war. Die so genannten "Tabacs" sind dagegen immer gut besucht. Café, Tabakhändler, Spielwiese, Post, Supermarkt oder Zeitschriftenladen: Der Tabac ist nicht nur Treffpunkt für Raucher. Dort trifft sich der Arbeiter zum Kaffee mit seinen Kollegen, der Geschäftsmann zum preisgünstigen Mittagessen oder der Jugendliche zur Happy Hour. Tabac - Der Treffpunkt. Eine Reportage von Nadine Baier von Radio France Internationale:   mehr...

Geschäft mit Furcht und Hoffnung

28-05-2006 | Teodora Mihalcescu

Eine Solidaritätsgemeinschaft zwischen Patienten und Ärzten, eine solche scheint auch in Rumänien noch in recht weiter Ferne zu sein. Teodora Mihalcescu hat mit der jungen Ärztin Mihaela Tanase gesprochen, die eine kleine Privatklinik in Bukarest betreibt:   mehr...

Sprachloses Leiden in Gesundheitsfabriken

28-05-2006 | Gerald Schubert

Gleich zu Beginn wollen wir Maximilian Gottschlich das Wort geben, einem Kommunikationswissenschaftler, der in seinem Fachgebiet einen Schlüssel zur Beantwortung wichtiger medizinethischer Fragen sieht. Wir haben ihn im Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien besucht:   mehr...

Das neue Gesicht: Transplantationsmedizin auf umstrittenen Pfaden

28-05-2006 | Nadine Baier

Nicht ganz so kontrovers wie die Stammzellenforschung wird üblicherweise die Transplantationsmedizin diskutiert. Doch gibt es dort einen aktuellen Anlass, der für heiße Debatten sorgt: Die 38-jährige Französin Isabelle Dinoire ist nämlich der erste Mensch, dem Ärzte die Züge einer Toten gegeben haben. Noch nie zuvor haben Mediziner einem Toten ganze Gesichtspartien entnommen und sie danach einer lebenden Person implantiert. Als sie sich zum ersten Mal in der Öffentlichkeit zeigte, dankte die Patientin ihren beiden Ärzten und der Familie der Spenderin. Aber der Eingriff bleibt umstritten. Nadine Baier von Radio France Internationale:   mehr...

Wahlforschung: klare Mehrheiten gegen Schnaps und Rauch

19-05-2006 14:35 | Thomas Kirschner

Die Wahlkampfzeit, das ist auch in Tschechien die große Stunde der Meinungsforscher. Und dabei ist nicht nur die Sonntagsfrage von Interesse. Während das Rennen um den Wahlsieg noch völlig offen scheint, konnten die Demoskopen nun auf anderen Gebieten klare Ergebnisse vorlegen. Thomas Kirschner verrät mehr.  mehr...

Nicht verpassen

Archiv

Juli 2006

MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31

Juni 2006

MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930

Mai 2006

MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Komplettes Archiv

Aktuelle Sendung in Deutsch