Themenarchiv Kultur

Peake oder Peaková: Wie heißt die Vizepremierministerin Tschechiens?

01-05-2012 | Markéta Kachlíková

Karolína Peake Der Empfang von Radio Prag via WRN Deutsch, einige TV-Serien sowie der Suffix –ová bei weiblichen Nachnamen im Tschechischen. In der heutigen Ausgabe unseres Hörerforums erfahren Sie gleich mehr zu diesen Themen.  mehr...

Lucie Bílá – musikalisches Multitalent auf den Spuren von Karel Gott

29-04-2012 02:01 | Marco Zimmermann

Lucie Bílá (Foto: Petr Novák, Creative Commons 2.5) Lucie Bílá ist eine Frau mit vielen musikalischen Gesichtern. Sie begann ihre Karriere bereits in der kommunistischen Tschechoslowakei, richtig populär ist sie aber erst in den 1990er Jahren geworden.  mehr...

Die Kneipe - ein Grundelement der tschechischen kulturellen Identität

28-04-2012 02:01 | Jitka Mládková

Das Phänomen „Tschechische Kneipe“ kann man aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten und bewerten. Dies geschieht hierzulande seit geraumer Zeit auch, und nicht nur im Rahmen der Sozialforschung. Die traditionelle Kneipe wird von Experten auch als Ausdruck der tschechischen Kultur betrachtet. In der Geschichte des Landes hat sie eine Zeitlang sogar eine kulturpolitische Rolle eingenommen. Doch der Wandel der Zeit ist nicht spurlos an der tschechischen Kneipe vorübergegangen. Die Materie ist vielschichtig, deswegen hier eine Annäherung an das Thema.  mehr...

Düsseldorf im Mai: Schriftsteller Ivan Klíma und Trickfilme der Zwischenkriegszeit

26-04-2012 16:50 | Markéta Kachlíková

Ivan Klíma Am 8. Mai zeigt das Tschechische Zentrum Düsseldorf in Kooperation mit dem Filmmuseum Düsseldorf die erste Vorführungsreihe aus einem von drei Blöcken tschechischer Filme des Projekts „Czech In - 3x Tschechischer Film“. Der erste Block widmet sich Trickfilmen. Mehr dazu, aber auch zur Lesung des tschechischen Schriftstellers Ivan Klíma in Köln und Düsseldorf erfahren im Interview mit der Leiterin des Tschechischen Zentrums Düsseldorf, Zuzana Jürgens.  mehr...

Von Josef Váchal inspiriert: „Bad für die Seele“ in Litomyšl

26-04-2012 15:48 | Martina Schneibergová

Litomyšl Die ostböhmische Stadt Litomyšl / Leitomischl ist eine der tschechischen Unesco-Städte. Das dortige Renaissanceschloss steht seit 1999 auf der Weltkulturerbeliste. Neben zahlreichen wertvollen Baudenkmälern hat die Stadt jedoch noch mehr zu bieten. Sie zog schon immer Künstler und Literaten an, die dort ihre Spuren hinterlassen haben. An die Tradition einer Stadt der Musen wollen die Bewohner von Litomyšl anknüpfen. Am kommenden Wochenende eröffnet die Stadt im übertragenen Sinn ihre erste Kursaison. Von nun an soll Litomyšl als „Lázně ducha“ – also als „Bad für die Seele“ – bekannt werden.  mehr...

Jan Reich / Fotografien: retrospektive Ausstellung auf der Prager Burg

26-04-2012 15:48 | Markéta Kachlíková

Foto: ČTK Der bekannte Fotograf Jan Reich hat sich seinen guten Ruf besonders mit Fotografien der tschechischen Landschaft und der Hauptstadt Prag erworben. Eine Ausstellung im Alten Königlichen Palais auf der Prager Burg, die posthum anlässlich des 70. Geburtstags von Jan Reich stattfindet, zeigt aber auch weitere Themen seines Schaffens.  mehr...

„Lesen hilft“ verbindet Bücherlesen und Wohltätigkeit

24-04-2012 17:00 | Markéta Kachlíková

Der 23. April war weltweit der Tag der Leser. In Tschechien wurde deswegen am Montag ein Leseprojekt bilanziert, das seit einem Jahr Menschen mit Behinderung hilft.  mehr...

Stimmung des alten Prag: neue Schikaneder-Ausstellung in der Nationalgalerie

23-04-2012 15:51 | Markéta Kachlíková

Foto: ČTK Unbekannte Bilder des bekannten Malers Jakub Schikaneder sind seit vergangenem Freitag in einer neuen Ausstellung der Nationalgalerie in Prag zu sehen. Die Besucher werden in der Waldstein-Reithalle in das Prag des ausgehenden 19. Jahrhunderts und seine melancholische Stimmung versetzt.  mehr...

Blaskapelle Táboranka vereint Musiker dreier Generationen

22-04-2012 02:01 | Lothar Martin

Táboranka (Foto: Archiv der Kapelle) Die Blaskapelle Táboranka ist nicht – wie man vermuten könnte – in der südböhmischen Stadt Tábor, sondern im Riesengebirgsvorland rund um die Stadt Lomnice nad Popelkou zu Hause. Ihre Anfänge gehen auf das Jahr 1920 zurück, als in der Gegend nahezu jedes Dorf eine eigene Kapelle hatte. Ihren Namen bezog die Kapelle von einem markanten Punkt der Region, dem Berg Tábor.  mehr...

Tor der Pilger: Junge Musiker spielen Oratorium über den hl. Adalbert

21-04-2012 02:01 | Markéta Kachlíková

Hl. Adalbert Am 23. April wird in Tschechien der Namenstag des heiligen Vojtěch (Adalbert), eines der böhmischen Landespatrone, gefeiert. Zu seinem Ehren hat Jiří Pavlica das Oratorium „Porta Peregrinorum“ („Tor der Pilger“) komponiert. Es erklingt am Sonntag im Veitsdom auf der Prager Burg, der auch den heiligen Adalbert und Wenzel geweiht ist. Gespielt wird das Werk vom Orchester Europera, in dem junge Musiker aus Deutschland, Polen und Tschechien zusammen musizieren.  mehr...

Nicht verpassen

Archiv

Juni 2012

MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930

Mai 2012

MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031

April 2012

MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30

Komplettes Archiv

Aktuelle Sendung in Deutsch