Themenarchiv Kultur

In den Denkmalschutz investiert: Uherské Hradiště ist historische Stadt des Jahres

18-04-2012 15:44 | Till Janzer

Uherské Hradiště Tschechien kann mit alten Stadtkernen nur so wuchern. Die Wahl zur historischen Stadt des Jahres ist daher immer eine enge Sache. Dieses Mal gab es zudem eine Rekordzahl an Bewerbern. Aber siegen konnte nur einer.  mehr...

Das 12. „goEast“-Filmfestival: osteuropäischer Film in Wiesbaden

17-04-2012 16:05 | Laura Staniszewski

Der „Abgang“ von Václav Havel oder der polnische Streifen „Schwarzer Donnerstag“ – am Mittwoch startet das Filmfestival „goEast“ in Wiesbaden in seinen zwölften Jahrgang. Noch bis zum 24. April werden dann im Rhein-Main-Gebiet bekannte und weniger bekannte osteuropäische Filme zu sehen sein.  mehr...

Gedenkstätte auf dem Vítkov-Hügel: Wahrzeichen von Prag und seine Schattenseite

17-04-2012 12:01 | Markéta Kachlíková

Vítkov-Hügel Zwei Wochen sind schon wieder vergangen. Nun kommen Sie, unsere Hörer, zu Wort. Wir haben für unser Hörerforum in Ihren Zuschriften geblättert.  mehr...

Kühn-Kinderchor wird 80 Jahre alt

16-04-2012 16:06 | Markéta Kachlíková

Tausende Tschechinnen und Tschechen können sagen, sie haben darin gesungen: Der preisgekrönte Kühn-Kinderchor hat am vergangenen Samstag seinen 80. Geburtstag gefeiert. Das Jubiläum wurde im Prager Rudolfinum mit einem Festkonzert begangen, bei dem aktuelle und ehemalige Mitglieder gesungen haben.  mehr...

Chamäleon des tschechischen Pop: Toxique

15-04-2012 02:01 | Till Janzer

Jedes Album ein neuer Stil: Die Band Toxique aus Prag ist eine Art musikalisches Chamäleon. Drei Longplayer hat das Quintett um die extravagante Sängerin Klára Vytisková seit 2008 bereits herausgebracht. Es begann mit Retro-Soul, dann kam Elektro-Pop an die Reihe und auf dem neuen Album vom März diesen Jahres ist nun Dubstep die neue Richtung.  mehr...

Václav-Havel-Bibliothek: Dokumentationszentrum und lebendige Kultur

14-04-2012 02:01 | Markéta Kachlíková

Václav-Havel-Bibliothek Bereits mehrere Gebäude und Orte wurden in der letzten Zeit vor kurzem verstorbenen Ex-Präsidenten Václav Havel benannt. Erwähnt sei nur der Prager Flughafen, über dessen Umbenennung die Regierung kürzlich entschieden hat. Die Václav-Havel-Bibliothek ist nicht nur eine Institution, die den Namen Havels trägt, sondern sie wurde vor bereits acht Jahren von ihm gegründet. Heute hat sie zwei Teile: eine Dokumentationsarbeitsstelle sowie einen Kulturklub. Mehr über die Bibliothek erfahren Sie im heutigen Kultursalon. Radio Prag hat ihren Programmdirektor, Jáchym Topol, ans Mikrophon gebeten.  mehr...

Jolly Jumps, Krepsko-Theater und die 7. Biennale: Tschechische Kultur in Berlin

12-04-2012 16:31 | Laura Staniszewski

Krepsko-Theater (Foto: Archiv des Tschechischen Zentrums Berlin) Saša Dlouhý ist ein tschechischer Regisseur und stellt ab kommender Woche seinen Film „Trafačka“ in Berlin vor. Daneben wird in einer Theaterproduktion das Leben der Roma im Rahmen der Veranstaltung „Open for Everything“ vorgestellt. Tschechische Kultur wird aber nicht nur direkt in Berlin, sondern auch in Dresden und Leipzig geboten. Mehr erfahren Sie von der Leiterin des Tschechischen Zentrums in Berlin, Monika Štěpánová.  mehr...

Bildband über Karl I. und Brandýs nad Labem erschienen

12-04-2012 15:29 | Martina Schneibergová

Der letzte österreichische Kaiser und böhmische König, Karl I., verbrachte in seiner Jugend einige Jahre in der mittelböhmischen Stadt Brandýs nad Labem / Brandeis. Über Karl I. und seine Beziehung zu Brandýs erzählt ein neues Buch, das vorige Woche im Österreichischen Kulturforum in Prag vorgestellt wurde.  mehr...

Europäische Filmtage werden in Prag eröffnet

11-04-2012 16:14 | Martina Schneibergová

„Punk in Afrika“ Im Programm der tschechischen Multikinos sind sie eher selten zu finden: die europäischen Filme. Einmal im Jahr haben die Filmfans jedoch bei einem Festival die Chance, das nachzuholen, was sie in der europäischen Kinematographie versäumt haben. Die traditionellen Europäischen Filmtage werden am Donnerstag in Prag eröffnet und danach auch in anderen tschechischen Städten fortgesetzt.  mehr...

Roman „Bergersdorf“ in tschechischer Ausgabe – Diskussion mit der Autorin in Prag

10-04-2012 17:22 | Laura Staniszewski

Herma Kennel (Foto: Archiv des Außenministeriums der Tschechischen Republik) In der Nähe von Jihlava / Iglau liegt das Dorf Kamenná. Zu Zeiten des Nationalsozialismus war es unter dem Namen Bergersdorf und zugleich als „SS-Dorf“ bekannt. Nach ersten Jahren der Freude und des Triumphs über die Auszeichnung zum „SS-Dorf“ zerbrach der Ort jedoch später daran. Die Autorin Herma Kennel hat in ihrem Roman „Bergersdorf“ die traurige Geschichte des gleichnamigen Ortes niedergeschrieben. Dafür hat sie Gespräche mit Zeitzeugen geführt und in diversen Archiven recherchiert. Das Buch erschien im Jahre 2003 erstmals auf Deutsch. Ende März fand im Literaturhaus Prag eine Lesung mit der Autorin zu ihrem Buch statt. Dabei ging es hauptsächlich um die tschechische Ausgabe, die im Juni vergangenen Jahres erschienen ist.  mehr...

Nicht verpassen

Archiv

Mai 2012

MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031

April 2012

MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30

März 2012

MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031

Komplettes Archiv

Aktuelle Sendung in Deutsch