Nachrichten

Tagesecho

Historiker Frankl: Auschwitz war auch größtes Grab für Tschechen und Slowaken

27-01-2015 16:02 | Lothar Martin

Theresienstädter Familienlager in Auschwitz (Foto: Raduz, Wikimedia Public Domain)

Theresienstädter Familienlager in Auschwitz (Foto: Raduz, Wikimedia Public Domain)

Das Symbol des internationalen Holocaustgedenktags, der am 27. Januar begangen wird, ist das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau. Vor genau 70 Jahren wurde das größte deutsche Vernichtungslager befreit. Hier wurden rund 1,1 Millionen Menschen ermordet, 90 Prozent davon waren Juden. Zu den Gefangenen des Lagers gehörten auch 50.000 Tschechen und Slowaken, von denen nur etwa 6000 überlebten. Ein Teil von ihnen vegetierte im sogenannten Theresienstädter Familienlager. Die Geschichte dieses Lagerbereichs in Auschwitz gibt den Historikern bis heute Rätsel auf.  mehr...

Anhören:
player (04:07)

Simon Keenlyside und Štefan Kocán singen „Mozart vs. Verdi“

27-01-2015 15:26 | Martina Schneibergová

Foto: Martina Schneibergová Simon Keenlyside gehört heute zu den gefragtesten Opernsängern der Welt: Der britische Bariton ist im Londoner Covent Garden zu Hause, tritt jedoch oft in den Metropolitan Opera in New York, in der Wiener Staatsoper und anderen großen Opernhäusern der Welt auf. Am Dienstag gibt Keenlyside gemeinsam mit dem renommierten slowakischen Bass Štefan Kocán ein Konzert im Prager Gemeindehaus. Am Sonntag trafen die beiden Künstler mit Opernliebhabern aus der tschechischen Hauptstadt zusammen.  mehr...

Anhören:
player (04:03)

Schauplatz

Mehr Geld für Sicherheit, schärfere Kontrollen – Tschechien reagiert auf Terror

26-01-2015 16:54 | Till Janzer

Islamfeindliche Demonstration (Foto: Offizielle Facebook-seite der Vereinigung „Wir wollen den Islam in Tschechien nicht“) Am Wochenende hat der Islamische Staat erneut gezeigt, wie menschenfeindlich er ist. Nachdem er mit dem Tod zweier gefangener Japaner gedroht hatte, haben die Islamisten eine der Geiseln hingerichtet. Zur selben Zeit steht Europa weiter unter dem Eindruck der Attentate von Paris. Der Westen reagiert unter anderem damit, seine Geheimdienste mit mehr Geld und erweiterten Kompetenzen auszustatten. Das geschieht auch in Tschechien, obwohl die Terrorgefahr vergleichsweise geringer ist als bei den westlichen Nachbarn.  mehr...

Anhören:
player (08:34)

MusikCzech

Voll in die Saiten – Jazz- und Bluesgitarrist Roman Pokorný

25-01-2015 02:01 | Till Janzer

Roman Pokorný (Foto: YouTube) Die Gitarre ist sein Markenzeichen: Roman Pokorný mag ungern stilistische Grenzen und spielt das Instrument in mehreren tschechischen Bands und Formationen.  mehr...

Anhören:
player (31:41)

Spaziergang durch Prag

Letzter Zufluchtsort für jüdische Kinder: Jáchymka-Schule in Josefov

23-01-2015 16:49 | Martina Schneibergová

Foto: Martina Schneibergová Während der Nazi-Okkupation war sie für eine gewisse Zeit lang die einzige Schule, die die jüdischen Kinder im Protektorat noch besuchen konnten: die sogenannte „Jáchymka“ in Prag. So haben sie die Schülerinnen und Schüler einst kurz genannt. Die Schule hat jedoch eine längere Geschichte. Diese ist Thema einer Dauerausstellung, die vor kurzem im ehemaligen Schulgebäudeeröffnet wurde.  mehr...

Anhören:
player (12:11)

Forum Gesellschaft

Wenn Aliens über Nacht verschwinden: Bürgerinitiative kämpft für Kunst aus der Zeit des Sozialismus

22-01-2015 16:54 | Annette Kraus

Foto: Jklamo, Wikimedia CC BY-SA 3.0 Es ist ein Kampf gegen die Zeit. In Tschechien verschwinden seit Jahren Skulpturen aus dem öffentlichen Raum. Weil sie in den 1970ern und 1980ern entstanden sind, hält sie kaum jemand für erhaltenswert. Sie gelten nicht als Kunstwerke, sondern als Abfallprodukte einer unliebsamen Epoche. Seit einigen Jahren versucht der junge Bildhauer Pavel Karous die Öffentlichkeit zu sensibilisieren, was Prag auf diese Weise nach und nach verloren geht. Sein umfangreiches Kartierungsprojekt trägt den Namen „Vetřelci a volavky“ – „Aliens und Reiher“. mehr...

Anhören:
player (10:04)

Wirtschaft

Regierung braucht für Staatsanleihen-Ausgabe nicht mehr Parlament

27-01-2015 17:12 | Till Janzer

Foto: Filip Jandourek, Archiv des Tschechischen Rundfunks Bisher musste die tschechische Regierung das Parlament immer über die Ausgabe von Staatsanleihen abstimmen lassen. Am Freitag vergangener Woche ging das sogar schief, als die drei Koalitionspartner wegen halbleerer Bänke im Abgeordnetenhaus nicht ausreichend...  mehr...

Schwache Krone: Personaler befürchten Abwanderung slowakischer Arbeitskräfte

26-01-2015 17:15 | Annette Kraus

Foto: Kristýna Maková Die schwache Krone könnte dazu führen, dass die Zahl der slowakischen Arbeitsmigranten in Tschechien in Zukunft zurückgeht. Dieser Trend geht aus einer Umfrage der Nachrichtenagentur ČTK hervor. Durchgeführt wurde sie unter mehreren Personalagenturen....  mehr...

mehr...

Heute am Mikrophon

Neuanfang nach dem KZ: Anna Hyndráková und Bohumila Havránková blicken zurück

27-01-2015 16:53 | Martina Schneibergová

Anna Hyndráková (Foto: Archiv des Portals „Paměť národa“) Der 27. Januar gilt als der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus. Vor genau 70 Jahren befreite die sowjetische Armee das Vernichtungslager Auschwitz. Auch die damals 16-jährige Anna Hyndráková war mit ihren Eltern, ihrer Schwestern...  mehr...

Anhören:
player (09:11)

Tagesecho

Holocaust-Forum in Prag befasst sich mit Extremismus und Antisemitismus

26-01-2015 15:17 | Markéta Kachlíková

Foto: ČTK Vor zehn Jahren haben die Vereinten Nationen den 27. Januar zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust erklärt. An diesem Tag im Jahr 1945 befreiten Soldaten der Roten Armee die Überlebenden des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau. Einen Tag...  mehr...

Anhören:
player (03:55)

Deutschland und Österreich im Fokus: Bewerbung für Masterstudiengang läuft

26-01-2015 16:30 | Annette Volmer

An der Prager Karlsuniversität läuft bis Ende Februar die Anmeldung für die Master-Studiengänge. Einer dieser Studiengänge konzentriert sich auf Deutschland und Österreich. Es ist ein spezialisiertes Feld mit einer überschaubaren Zahl an...  mehr...

Anhören:
player (03:24)

Kapitel aus der Tschechischen Geschichte

Dresseure und Dompteure – Geschichte des Zirkus in Böhmen

24-01-2015 02:01 | Jakub Šiška

Foto: Archiv des Nationalmuseums in Prag Artisten, Seiltänzer, Clowns, Zauberer, Dompteure, Fakire und Jongleure – sie alle gehören zur sonderbaren Gemeinschaft des Zirkus. Man kann diese Kunst etwas belächeln, doch sie begeistert immer wieder viele Zuschauer, vor allem Kinder. In den Böhmischen...  mehr...

Anhören:
player (10:48)

Tschechisch gesagt

Schöne Künste

23-01-2015 15:45 | Markéta Kachlíková

Tanz - tanec (Foto: YouTube) Willkommen bei Tschechisch gesagt. Wie vor einer Woche versprochen, wollen wir heute die Kunst und ihre Bereiche vorstellen.   mehr...

Anhören:
player (02:43)

Sportreport

Biathlon boomt in Tschechien dank Soukalová und Vítková

21-01-2015 16:53 | Lothar Martin

Foto: ČTK Vor zwei Jahren wurden erstmals in Tschechien die Weltmeisterschaften im Biathlon ausgetragen. Damals freute man sich hierzulande vor allem darüber, mit der Rennstrecke in Nové Město na Moravě eine wirklich WM-würdige Anlage präsentieren zu können. Der...  mehr...

Anhören:
player (09:35)
Sendeplan

Projekte

Archiv

Facebook Preisfrage des Monats Rebroadcasting

Nützliche Informationen

QSL-Karten 2014 Handy